Lernkarten

Karten 120 Karten
Lernende 241 Lernende
Sprache Deutsch
Stufe Universität
Erstellt / Aktualisiert 09.07.2016 / 12.08.2022
Lizenzierung Keine Angabe
Weblink
Einbinden
5 Exakte Antworten 114 Text Antworten 1 Multiple Choice Antworten
Fenster schliessen
1

1 Kommentare

  • 01.08.2017  | 100 %
    1. Herstellung Leitwände
    2. Aushub Schlitzelemente, Stützung durch Betonitsuspension
    3.Einbau Abschalelement, Bewehrungskorb
    4. Betonage (Kontraktorverfahren), abpumpen der Betonitsuspension
1

Herstellungsprozess einer Schlitzwand im Pilgerschrittverfahren

Lizenzierung: Keine Angabe
Fenster schliessen

Eigenschaften der Stützflüssigkeit Bentonit

  • Suspension braucht Zeit zum Quellen
  • Suspension ist Thixotrop (Ändert Zustand mit zuhnemender Standzeit
  • Suspension "lädt" sich mit der Zeit mit Bodenteilchen auf (Reinigung)
  • In der Penetrationszone wirkt nicht der ganze hydrostatische Stützdruck
Fenster schliessen

Unterschiedliche Einsatzgebiete von Pfählen

  • Setzungsempfindlicher Baugrund
  • Hohe Vertikallasten
  • Unregelmässiger Schichtverlauf
  • Ungleichmässige Lasteinleitung
  • Bauwerke im offenen Wasser
Fenster schliessen

Vorteil von Stahlrammpfählen

  • Querschnitt flexibel
  • Geringe Masse
  • Gut verlängerbar
  • Einbau durch Rammen oder vibrieren
Fenster schliessen

Vorteil von Stahlbeton- und Spannbetonrammpfählen

  • Grosse Mantelreibung
  • Hoher Spitzenwiederstand
  • Kleine Korrosionsgefahr
Fenster schliessen

Nachteil von Stahlrammpfählen

  • Korrosionsgefährdet (-> nur als Bauhilfsmassnahme)
  • Geringe Mantelreibung
  • Geringe Pfahlquerschnittsfläche (-> relativ geringe Tragfähigkeit)
Fenster schliessen

Nachteil von Stahlbeton- und Spannbetonpfählen

  • Verlängerung nur durch spezielle Kupplungen
  • Mögliche Zerstörung Pfahlkopf bei Einbau
Fenster schliessen
  • Welche Bohrarten werden zur Herstellung einer Bohrpfahlwand verwendet
    • Für welche Böden sind sie geeignet
    • Welches sind die erreichbaren Bohrtiefen
  • Greifbohrer
    • Sandig-Kiesig
    • bis 50 m
  • Drehbohrer, suspensionsgestützt
    • Alle Bodenarten
    • Bis 80 m
  • Drehborhrer, verrohrt
    • Alle Bodenarten
    • Bis 40 m
  • Schnecken-Ortbeton (SOB) Pfähle
    • Leicht bis mittelschwer lösbare Böden (Bodenklassen 1-4)
    • bis 25 m
  • Verrohrte Vor-der-Wand (VdW) Pfähle
    • Leicht bis mittelschwer lösbare Böden (Bodenklassen 1-4)
    • bis 25 m