Lernkarten

Karten 70 Karten
Lernende 147 Lernende
Sprache Deutsch
Stufe Andere
Erstellt / Aktualisiert 20.11.2015 / 18.10.2022
Lizenzierung Keine Angabe
Weblink
Einbinden
0 Exakte Antworten 70 Text Antworten 0 Multiple Choice Antworten
Fenster schliessen

Welchem Bauteil ihres Behältergerätes haben Sie während des Vorgehens besondere Aufmerksamkeit zu schenken? Begründen Sie Ihre Antwort!

Dem Druckmessers. Er bestimmt letztendlich den Zeitpunkt des Rückmarsches, da für den Rückweg die "doppelte" Atemluftmenge des Anmarschweges einzuplanen ist.

Fenster schliessen

Was ist beim Einsatz eines Behältergerätes im Hinblick auf dem bevorstehenden Rückzugsweg zu beachten?

- für den Rückmarsch ist die "doppelte" Luftmenge des Anmarschweges einzuplanen

- Rückzugssicherung mittels Feuerwehrschlauch oder Leinensicherungssystem

Fenster schliessen

Wie lautet eine Notfall- Meldung nach FwDV 7 ?

mayday; mayday; mayday

hier < Funkrufname>

<Standort>

<Lage>

mayday- kommen

Fenster schliessen

Beschreiben Sie, wie der PA nach AGBF aufzunehmen ist!

- Feuerwehrhelm abnehmen

- Maske aufnehmen

- Feuerschutzhaube aufsetzen

- Feuerwehrhelm aufsetzen- dabei auf Bänderung der Maske achten

- Maskendichtprobe durchführen

- PA aufnehmen- Begurtung schließen

- Lungenautomat durch Helfer anschließen lassen ( ausser Steckanschluss)

- Dichtprobe des PA

- Flaschenventil öffnen und halbe Umdrehung zurück (macht Geräteträger selbst)

- Flaschendruck am Druckmesser ablesen; Druck muß 270 bar betragen

Fenster schliessen

Was muss nach der FwVD 7 , beim Vorgehen eines Atemschutztrupp für dessen Sicherheit vorbereitet bzw. Organisiert sein?

Schlauchleitung oder Leinensystem zur Rückzugsicherung

Ausgerüsteter Sicherungstrupp

Funkgerät und Sicherstellung der Funkverbindung

Atemschutzüberwachung ( AEF; RZA)

Fenster schliessen

Wogegen schützt unser Feuerwehrfilter und wie ist seine genaue Bezeichnung?

  • Kombinationsfilter ABEK 2 - P3
  • Gasfiltertyp
    • A (braun) = organische Gase und Dämpfe (z.B. Lösungsmittel)
    • B (grau) = anorganische Gase und Dämpfe (z.B. Chlor, Schwefelwasserstoff, Blausäure)
    • E (gelb) = Schwefeldioxid, Chlorwasserstoff, saure Gase und Dämpfe
    • K (grün) = Ammoniak
  • Gasfilterklasse 2 = mittel
  • Partikelfilterklasse 3 = hoch (Abscheidegrad)
Fenster schliessen

Welche sind die wichtigsten Aufgaben eines Atemschutz-Truppführers?

- Überwachung der Einsatzbereitschaft des Trupps während des Einsatzes, insb. Atemluftfülldruck

- ordnet rechtzeitig Rückzug an

Fenster schliessen

Vor dem Einsatz zeigte Ihr Druckmanometer am BD 88 200 bar an. Beim Erreichen der Brandstelle, bedingt durch längeren Anmarschweg und wegräumen von Hindernissen zeigt es noch 155 bar an. Bei welchem Druck auf Ihrem Manometer müssen Sie den Rückzug antreten?

=> Hinweg = Anfangsdruck - Restdruck
=> Hinweg = 200 bar - 155 bar
=> Hinweg = 45 bar

=> Rückweg = doppelter Hinweg
=> Rückweg = 2 x 45 bar
=> Rückweg = 90 bar

Der Rückzug muss spätestens bei einem Druck von 90 bar angetreten werden.

Fenster schliessen

Erklären Sie die Begriffe:

a) Gase
b) Dämpfe
c) Schwebstoffe

a) Gase
- gasfürmig
- Stoffe, die bei einem Druck von 1.013 hPa und 20°C im gasförmigen Zustand vorkommen
- Siedepunkt < 20°C
- z.B. Propan, Wasserstoff, Stickstoff

b) Dämpfe
- flüssig
- in den gasförmigen Zustand übergegangene Stoffe
- Siedepunkt bei 1.013 hPa > 20°C
- z.B. Benzin- und Lösungsmitteldämpfe

c) Schwebstoffe
- sind in der Umluft schwebende kleine und kleinste feste und flüssige Teilchen (Nebel, Stäube, Aerosole), die sich bei ruhender Luft allmählich absetzen
- Nebel: Lacknebel
- Staub: Rußpartikel
 

Fenster schliessen

Wann darf man Filtergeräte einsetzen?

  • Luftsauerstoff > 17%
  • Art und Eigenschaft des Atemgiftes ist bekannt
  • der Filter schützt vor Art und Konzentration des Atemgiftes
  • keine starke Ruß-, Flocken oder Staubbildung
  • nur im Freien einsetzen
  • Atemgiftkonzentration max. 0,5%
  • geringer CO-Anteil in / an Einsatzstellen
  • Einsatzarten
    • Wald-, Heide-, Moorbrände
    • Aufräumarbeiten (z.B. nach Dachstuhlbrand)
    • Einsatz in Peripheriebereichen von Einsatzstellen
    • bei Dekontamination im Gefahrstoffeinsatz