Lernkarten

Judith Pfäffli
Karten 80 Karten
Lernende 231 Lernende
Sprache Deutsch
Stufe Universität
Erstellt / Aktualisiert 25.01.2015 / 22.07.2022
Lizenzierung Kein Urheberrechtsschutz (CC0)
Weblink
Einbinden
22 Exakte Antworten 19 Text Antworten 39 Multiple Choice Antworten
Fenster schliessen

Die Antigene A und B werden kodominant vererbt. Richtig oder falsch?

Falsch

Richtig

Fenster schliessen

Alle 43 Blutgruppensysteme werden kodominant vererbt.
Stimmt diese Aussage?

Ja, die Vererbung der Blutgruppenantigene werden kodominant vererbt.

Das AB0 Blutgruppensystem ist die grosse Ausnahme. A und B sind dominant über 0. 0 ist rezessiv und A und B sind kodominant. Alle anderen Systeme werden kodominant vererbt

Ja, ausser beim Rhesussystem. Dieses hat dominante Antigene

Fenster schliessen

Wer die Blutgruppe 0 hat ist homozygot 00. Richtig?

Ja
Fenster schliessen

Die technische Validation beim AB0 Rhesus-Kärtchen beinhaltet:

Die ctl Küvette muss negativ sein

Die positiven Reaktionen haben 3+ oder 4+ Reaktionsstärken

Die AB Küvette passt zur A oder B Küvette

Die beiden D Küvetten D VI+ und D VI- reagieren gleich

Fenster schliessen

Warum muss die Zellsuspension mit Bromelin 10 Minuten bei Raumtemperatur (22°C) inkubiert werden?

Stimmt nicht. Es braucht keine Inkubation

Damit das Enzym Zeit hat, die weit herausragenden Antigene abzuschneiden

Damit sich die Erythrozyten aufquellen können

Fenster schliessen

Wer Rhesus negativ ist, der hat kein Antigen D in seiner Erythrozytenmembran. Geschrieben wird ein kleines d, obwohl es kein d-Antigen gibt.
Stimmt diese Aussage?

Ja
Fenster schliessen
Lizenzierung: Keine Angabe

Herr Ibach Beat ist Kell positiv. Wie viele % der Kaukasiern sind Kell positiv?

91%

85%

12%

9%

Fenster schliessen

Damit die Antigene A oder B des AB0-Blutgruppensystems auf den Erythrozyten ausgebildet werden, muss zusätzlich foldende Bedingung erfüllt sein: 

Auf dem 19. Chromosom muss das Allel H stehen. In den allermeisten Fällen kommt dieses Allel H in homozygoter Form vor ( H/H)

Es ist keine weitere Bedingung nötig. Wie alle anderen Blutgruppensysteme braucht das AB0-System nur ein Gen, um die Antigene A und B auszubilden.

Auf dem 19. Chromosom muss zusätzlich das Allel h stehen, damit die Antigene A und B ausgebildet werden können.