Lernkarten

Karten 108 Karten
Lernende 24 Lernende
Sprache Deutsch
Stufe Andere
Erstellt / Aktualisiert 01.09.2015 / 08.03.2020
Lizenzierung Kein Urheberrechtsschutz (CC0)
Weblink
Einbinden
1 Exakte Antworten 107 Text Antworten 0 Multiple Choice Antworten

1/108

Fenster schliessen

Unternehmungsführung:
Welche vier "Metafunktionen" lassen sich unterscheiden?

Lizenzierung: Namensnennung (CC BY) http://www.bwl-online.ch/
  • Führungsfunktionen
  • Versorgungsfunktionen
  • marktleistungsbezogene Funktionen
  • Querschnittfunktionen
Fenster schliessen

Unternehmungsführung:
Zähle die Funktionsbereiche der "Führungsfunktionen" auf.

  • Management (Entscheiden, Umsetzen, Kontrollieren)
  • Organisation (Prozesse strukturieren, Strukturen oder Lenkungshierarchien entwerfen)
  • Personalführung (Soll-Werte vereinbaren, Verhalten der Mitarbeiter beeinflussen, Leistung beurteilen und Mitarbeiter fördern)
Fenster schliessen

Unternehmungsführung:
Zähle die Funktionsbereiche der "marktleistungsbezogenen Funktionen" auf.

  • Marktleistungsentwicklung
  • Marktleistungserstellung
  • Marketing
  • Beschaffung
  • Distribution
Fenster schliessen

Unternehmungsführung:
Zähle die Funktionsbereiche der "Querschnittfunktionen" auf.

  • Nachhaltigkeitsmanagement
  • Qualitätsmanagement
  • Risikomanagement
  • Technologiemanagement
Fenster schliessen

Unternehmungsführung:
Zähle die Funktionsbereiche der "Versorgungsfunktionen" auf.

  • Energiemanagement
  • Finanzmanagement
  • Informations- und Wissensmanagement
  • Infrastrukturmanagement (Mobilien und Immobilien)
  • Personalmanagement
Fenster schliessen
Lizenzierung: Namensnennung (CC BY) Franz Cello

Unternehmungsführung (Metafunktion Führung - Funktionsbereich Mgmt):
Ergänze das Diagramm "Grundmodell der Lenkung".

Lizenzierung: Namensnennung (CC BY) http://www.bwl-online.ch/

s. Bild

Fenster schliessen

Unternehmungsführung (Metafunktion Führung - Funktionsbereich Mgmt):
Welche drei Werte muss es im Soll- und Ist-Wert umfassen?

Lizenzierung: Namensnennung (CC BY) http://www.bwl-online.ch/
  • Ziele
  • Ressourcen
  • Prozesse
Fenster schliessen

Unternehmungsführung (Metafunktion Führung - Funktionsbereich Mgmt):
Welche drei Fragen werden im Lenkungsprozess beantwortet?

  • "Was soll erreicht werden?" (Frage nach dem Ziel)
  • "Womit soll es erreicht werden?" (Frage nach den Ressourcen)
  • "Wie soll es erreicht werden?" (Frage nach den Prozessen)
Fenster schliessen

Unternehmungsführung (Metafunktion Führung - Funktionsbereich Mgmt):
In welche drei Funktionen lässt sich der Funktionsbereich Management weiter unterteilen?

Lizenzierung: Namensnennung (CC BY) http://www.bwl-online.ch/
  • Entscheiden
  • Umsetzen
  • Kontrollieren
Fenster schliessen

Unternehmungsführung (Metafunktion Führung - Funktionsbereich Organisation):
Wie sieht die organisatorische Strukturierung der Unternehmung aus?

Lizenzierung: Namensnennung (CC BY) http://www.bwl-online.ch/
  • Lenkungsstrukturen
  • Prozessstrukturen
  • Aufgaben
  • Ziel
Fenster schliessen

Unternehmungsführung (Metafunktion Führung - Funktionsbereich Organisation):
In welche vier Funktionen lässt sich der Funktionsbereich Organisation teilen?

Lizenzierung: Namensnennung (CC BY) http://www.bwl-online.ch/
  • Soll-Werte
  • Prozessstrukturen fixieren
  • Lenkungsstrukturen fixieren
  • Strukturen überprüfen
Fenster schliessen

Unternehmungsführung (Metafunktion Führung - Funktionsbereich Organisation):
Wie nennt man das Mass für Komplexität?

Varietät
Fenster schliessen

Unternehmungsführung (Metafunktion Führung - Funktionsbereich Organisation):
Was versteht man unter "Varietät"?

Anzahl der Zustände, die ein System annehmen kann.

Fenster schliessen

Unternehmungsführung (Metafunktion Führung - Funktionsbereich Organisation):
Was besagt das"Varietätsgesetz"? (oder das Gesetz der erforderlichen Vielfalt)

Ein Lenkunssystem muss über die mindestens gleich grosse Varietät verfügen wie das zu lenkende operative System, um dieses beherrschen zu können.

Fenster schliessen

Unternehmungsführung (Metafunktion Führung - Funktionsbereich Personalführung):
In welche vier Funktionen lässt sich der Funktionsbereich Personalführung teilen?

Lizenzierung: Namensnennung (CC BY) http://www.bwl-online.ch/
  • Soll-Werte vereinbaren
  • Verhalten de Mitarbeiter beeinflussen
  • Leistungen beurteilen
  • Mitarbeitende fördern
Fenster schliessen

Was ist die Triebkraft der "Wirtschaft"?

Der Mensch mit seinen unerfüllten Wünschen = Bedürfnisse

Fenster schliessen

Wann wird in der Betriebswirtschaft von "Bedarf" gesprochen?

Wenn sich Bedürfnisse als Nachfrage äussern.

Fenster schliessen

Wozu dient die Wirtschaft?

Der Befriedigung menschlicher Bedürfnisse nach Gütern.

Fenster schliessen

In welche zwei Güter lassen sich "Wirtschaftsgüter" einteilen?

Immaterielle und materielle Güter.

Fenster schliessen

Was sind "Immaterielle Güter"? (-> Aufzählung von Bsp.)

Dienstleistungen aller Art (Versicherungen, IT/Outsourcing,...), Patente und Recht

Fenster schliessen

In welche zwei weitere Güter lassen sich die "materiellen Güter" weiter gliedern?

In "Investitions- und Konsumgüter".

Fenster schliessen

Wie werden "Investitionsgüter" auch genannt?

Produktionsgüter, Betriebsmittel oder Potenzialfaktoren.

Fenster schliessen

Ein optimaler Ressourceneinsatz wird in der Betriebswirtschaftslehre auch als ökonomisches Prinzip bezeichnet. Wie heissen sie?

Maximumprinzip, Minimumprinzip, Optimumprinzip (oder Extremumprinzip)

Fenster schliessen

Beschreibe das Maximumprinzip.

Gegebener Input an Produktionsfaktoren soll ein möglichst hoher Output ergeben.

Mit gegebenen festen Mitteln (Input) möglichst großen Nutzen (Output) erzielen.(https://de.wikipedia.org/wiki/%C3%96konomisches_Prinzip)

Fenster schliessen

Beschreibe das Minimumprinzip.

Gegebener Output mit einem möglichst kleinem Input an Produktionsfaktoren realisieren.

Mit möglichst wenigen Mitteln (Input) ein gegebenes festes Ziel (Output) erreichen. (https://de.wikipedia.org/wiki/%C3%96konomisches_Prinzip)

Fenster schliessen

Beschreibe das Optimumprinzip.

Weder Input noch Output ist vorgegeben.
(Werden so aufeinander abgestimmt, dass sie in einem optimalen Verhältnis zueinader stehen.)

Ein optimales Verhältnis zwischen eingesetzten Mitteln und angestrebtem Nutzen erreichen. (https://de.wikipedia.org/wiki/%C3%96konomisches_Prinzip)

Fenster schliessen

Wirtschaftsgüter lassen sich in zwei "Haupgruppen" gliedern. Wie heissen sie?

Lizenzierung: Keine Angabe

Immaterielle Güter und Materielle Güter

Fenster schliessen

Was sind immaterielle Güter?

Lizenzierung: Keine Angabe

Habe "keine Substanz". Das sind vornehmlich Dienstleistungen aller Art, Patente und Rechte.

Fenster schliessen

Was sind materielle Güter und wie ist es gegliedert / eingeteilt?

Lizenzierung: Keine Angabe

Sind "Sachgüter".  Materielle Güter werden in Konsumgüter und Investitionsgüter gegliedert.

Fenster schliessen

Wie können Investitiongüter auch genannt werden?

Produktionsgüter, Betriebsmittel oder Potenzialfaktoren.