Lernkarten

Karten 102 Karten
Lernende 14 Lernende
Sprache Deutsch
Stufe Andere
Erstellt / Aktualisiert 07.10.2022 / 15.11.2022
Lizenzierung ©     (Die Rechte der Fragen und der Bilder liegen nicht bei mir.)
Weblink
Einbinden
0 Exakte Antworten 102 Text Antworten 0 Multiple Choice Antworten

1/102

Kennen die Herkunft des Begriffs: Phantasie

Griechischer Gott Phantasos

Gott der Träume der Schattenwesen der Trugbilder

verfügt über Schattenwesen, Irreales, Widersinn, aber auch atemberaubende neue Welten

Können verschiedene Bedeutungen den Begriff Phantasie zuordnen (Quelle: Lexikon)

Vorstellungsvermögen, Einbildungskraft, Erfindungsgabe, Einfallsreichtum, Trugbild, Fiebertraum, Traumgebilde, frei Erdichtets, Ausgedachtes.

Wissen was mit Kreativität gemeint ist (nach John E. Drevdahl)

Kreativität ist die Fähigkeit des Menschen neue Denkergebnisse hervorzubringen

Kennen die Bezeichnung von Kreativität und Phantasie

Phantasie ist die „Mutter“ der Kreativität

die Kreativität verwirklicht die Phantasie

die Kreativität bringt die Phantasie in eine dauerhafte Form

Wissen unter welchen Bedingungen Drevdahl die Ergebnisse von Denkprozessen als "neu" bezeichnen

Die Ergebnisse von kreativen Denkprozessen waren demjenigen, der sie hervorgebracht hat, vorher unbekannt

können Beispiele von „objektiver Kreativität“ aufzählen

Folgende Erfindungen sind Beispiele objektiver Kreativität Punkt Sie waren Gesellschaftsverändernd

Das Rad, der Buchdruck, der Strom, die Verkehrssysteme, die digitalen Möglichkeiten

Wissen, wie Lehrpersonen ihren Vorsprung an Wissen und Erfahrung in einen kreativitätsfördernden Unterricht umsetzen

Lehrpersonen setzen ihre Phantasie und Kreativität dafür ein, dass Kinder die Chance erhalten, selber Wissen zu erarbeiten und eigene Lösungen zu finden

Kennen die Begriffe welche Seitz auf die Phasen des kreativen Prozesses (nach Wallac) anwendet

Problemphase

Suchphase

Lösungsphase

Verwirklichungsphase

Kennt die Umschreibung der Problemphase nach Seitz

Am Schluss der ersten Phase steht ein Problem

das Problem kann von außen vorgegeben sein

Kennen die Umschreibung der Suchphase (nach Seitz)

Zuerst wird nach einer Lösung gesucht, indem Bekanntes auf Brauchbarkeit untersucht wird.

Durch Nachdenken, Ausprobieren und Experimentieren oder auch durch Lektüre sucht man nach einer Lösung für das Problem.

Die Dauer dieser Phase ist oftmals nicht vorhersehbar.

Kennen die Umschreibung der Lösungsphase (nach Seitz)

Eine Lösung kann sehr plötzlich auftreten (Geistesblitz)

Die Lösung wird formuliert und eventuell wird auch eine ausgewählt und analysiert wenn mehrere zur Wahl stehen

Kennen Tipps, um kreative Lösungen zu fördern

Sich nicht sofort festlegen

verzögert reagieren

Unmögliches für möglich halten

utopisch denken

Fragen

Nachschlagen

Erproben

ausprobieren

Wissen, was ein Klima ausmacht, das förderlich ist für Kreativität.

Fehler machen dürfen

Lösungsfindungen geschehen nicht ohne Fehler

aus Fehlern kann man lernen

keine Angst vor Fehlern

lernen Verantwortung für eigene Fehler zu übernehmen

eine Unterrichtsumgebung schaffen, wo Fehler machen normal und erlaubt ist

gut für Neues nicht verlieren

können die Voraussetzungen für ein Kreativitäts-förderndes des Klima erläutern: Zeit

Man braucht Zeit für kreative Prozesse

Zeit lassen, sich Zeit gönnen

die Zeit nutzen

Kindern ihren Rhythmus geben

jeder Mensch hat eine eigene Uhr in sich

Kreativität entwickelt sich wenn man entspannt ist. Viele Künstler und Wissenschaftler kamen auf ihre Lösungen als sie völlig entspannt waren

Können die Voraussetzungen für ein Kreativitäts-förderndes Klima erläutern: Raum

Anregende Umgebung

Zugang zu Informationsquellen

Umgebung soll Persönlichkeiten der Kinder widerspiegeln

„vorbereitete Umgebung“ in der sich Kinder selbst motivieren und arbeiten. ein Unterrichtsraum mit vielfältigen Materialien, Werkzeugen und Anregungen auszustaten, hilft den Kindern, motiviert, eigenständig und kreativ bei ihrer Lösungsfindung zu sein.

wissen, was Lehm ist.

Klicke auf die Lernkarte oder drücke "Enter" um sie zu drehen.
Nutze die Pfeiltasten, um eine Karte vor- oder rückwärts zu springen.

Lehm findet man leicht - an sumpfigen Stellen - an einem Bach - in einer Baugrube Geeignet für kleine Welten im Freien

wissen, was Ton ist

Klicke auf die Lernkarte oder drücke "Enter" um sie zu drehen.
Nutze die Pfeiltasten, um eine Karte vor- oder rückwärts zu springen.

Ton ist gereinigter Lehm Ton kann fein oder grob schamottiert sein Schamotte = bereits gebrannten, zermahlenen Ton Schamotte macht Material robuster, ähnlich wie Armierungseisen in Beton

wissen, mit welcher Farbe man trockenen Ton bemalen kann und welche Wirkung dies erzeugt. 

Klicke auf die Lernkarte oder drücke "Enter" um sie zu drehen.
Nutze die Pfeiltasten, um eine Karte vor- oder rückwärts zu springen.

Gouache starke Leuchtkraft

kennen für Kinder geeignete Tonwerkzeuge.

Klicke auf die Lernkarte oder drücke "Enter" um sie zu drehen.
Nutze die Pfeiltasten, um eine Karte vor- oder rückwärts zu springen.

Hände: Drücken, streichen, rollen, zwicken, bohren Schneidedraht zum Portionieren Beim Verteilen soll Ton nicht schnell austrocknen: feuchte Baumwolltücher, Plastikfolien Für spannende Bearbeitung des Tons: - Modellierhölzer - Modellierschlingen - Holzstäbchen - Zahnstocher - Teigschaber - Messer - Draht

wissen, wie man Tonstücke ansetzen kann. 

Klicke auf die Lernkarte oder drücke "Enter" um sie zu drehen.
Nutze die Pfeiltasten, um eine Karte vor- oder rückwärts zu springen.

Ton aus einem Stück formen Beim Ansetzen: Am Ansatz mit Druck in den Fingern einarbeiten und verstreichen Leicht angetrockneten Ton mit Schlicker verbinden Trockene Tonstücke nicht mehr schlickern zerbrochene trockene Tonstücke brennen und dann kleben (z.B. mit Araldit) Drahtstücke in den Ton stecken und mitbrennen

wissen, wie man Schlicker herstellen kann. 

Klicke auf die Lernkarte oder drücke "Enter" um sie zu drehen.
Nutze die Pfeiltasten, um eine Karte vor- oder rückwärts zu springen.

Trockene Tonstücke zerstossen Mit Wasser zu einem Brei verrühren

wissen, wie man Ton einsumpfen kann.

Klicke auf die Lernkarte oder drücke "Enter" um sie zu drehen.
Nutze die Pfeiltasten, um eine Karte vor- oder rückwärts zu springen.

Trockenen Ton sammeln Zerkleinern mit Hammer auf Brett Zugedeckt in einem Becken mit Wasser stehen lassen Tonbrei kräftig durchkneten Kleine Haufen Tonbrei antrocknen lassen auf einem Brett Zu grossen Brocken formen Lange schlagen, bis zur richtigen Konsistenz

Wissen, wie man kleine Lehm- und Tonarbeiten auf einfache Art selber brennen kann. 

Klicke auf die Lernkarte oder drücke "Enter" um sie zu drehen.
Nutze die Pfeiltasten, um eine Karte vor- oder rückwärts zu springen.

1kg - Konservendosen für 2-4 Kinder Auf Unterseite mit Ahle gut lochen für Kaminwirkung Kleine Kohlestücke bedecken den Boden Getrocknete Tonstücke abwechselnd mit weiteren Kohlestücken einfüllen letzte Schicht aus Kohle feuersicherer Untergrund erhöht auf Steine stellen Anzündhilfe Hinweis: Anders als hier beschrieben, soll der Brand von oben nach unten ausgeführt werden (weniger Rauchentwicklung, weniger Feinstaub). leichter Luftzug Erfolgreicher Brand: Aufsteigende Hitze (Luft "zittert") 1kg-Dose braucht 2-3 h Brand hüten wegen anderen Kindern Ende der Brandes: Zu Asche verglühte Kohlestücke Gebrannte Tonstücke werden "Scherben" (=gebrannter Ton) archaisch wirkende, typische Verfärbungen

kennen die für Kinder geeignete Fingerhaltung beim Benützen einer Schere

Klicke auf die Lernkarte oder drücke "Enter" um sie zu drehen.
Nutze die Pfeiltasten, um eine Karte vor- oder rückwärts zu springen.

Daumen und Mittelfinger (ev. auch Ringfinger) in Öffnungen und Zeigefinger unterstützt

kennen Sicherheitsvorkehrungen beim Umgang mit der Schere.

Klicke auf die Lernkarte oder drücke "Enter" um sie zu drehen.
Nutze die Pfeiltasten, um eine Karte vor- oder rückwärts zu springen.

mmer von sich weg schneiden Mit geschlossener Spitze von A nach B tragen

kennen die Vorteile von Weissleim und wissen, wie die Arbeitsplätze eingerichtet werden müssen.

Klebt verschiedenste Bastelmaterialien Bleibt in nassem Zustand gut sichtbar Bleibt lange feucht Tische mit Zeitungen oder Plastik abdecken Kinder tragen Malschürzen Erbsengrosser Leimtropfen wird aufs Papier gedrückt Verteilen mit Deckel-Spachtel, schmalem Kartonstreifen, Zeigefinger Leimtrocknung ist für Kinder ein spannendes Phänomen

kennen die Einsatzmöglichkeiten und Probleme bei der Verwendung von Leimstift.

Nur für Papier geeignet Kaum sichtbar, wenn aufgetragen Trocknet sehr schnell

kennen Regeln für den Umgang mit Messern. 

vorzeichnen, wo schneiden Hilfslinie der LP zeigen Messer aus Hülle oder Blechdose holen Messer mit der Spitze nach unten oder in der Schachtel tragen, nicht rennen schneiden und das Messer zurück bringen

wissen, wie ein Cutter zu verändern ist, damit 4- 7jährige Kinder sicher damit arbeiten können. 

Der Schieber wird mit Klebeband fixiert, damit die Klinge nicht nach vorne geschoben werden kann. 

kennen preisgünstige Quellen für Holz.

Wald Sägerei, Schreinerei