Cartes-fiches

Cartes-fiches 30 Cartes-fiches
Utilisateurs 2 Utilisateurs
Langue Deutsch
Niveau Autres
Crée / Actualisé 26.07.2022 / 01.08.2022
Attribution de licence Non précisé
Lien de web
Intégrer
0 Réponses exactes 30 Réponses textes 0 Réponses à choix multiple
Fermer la fenêtre

Nenne mögliche Sepsiserreger, wenn die Quelle ein HWI ist.

Was führt eher zu einer Sepsis eine Zytitis oder Pyelonephritis? WIeso?

Escherichia Coli.

In der Regel eine Pyelonephritis

Fermer la fenêtre

Nenne mögliche Sepsiserreger, wenn die Quelle ein WUndinfekt ist.

Staphylococcus aureus

Streptococcus pyogenes

Fermer la fenêtre

Nenne mögliche Sepsiserreger, wenn die Quelle ein Katheterinfekt ist.

Staphylokokken

Fermer la fenêtre

Nenne mögliche Sepsiserreger, wenn die Quelle eine Pneumonie ist.

Streptococcus pneumoniae

Fermer la fenêtre

Nenne mögoiche Sepsiserreger, wenn die Quelle eine Endocarditis bei vorgeschädigten Herzklappen ist.

orale Streptokokken

Fermer la fenêtre

Wiso werden Sepsispatienten i.d.R. zuerst mit einem Breitband-AB therapiert?

Und wieso braucht es danach dennoch eine Resi?

Weil die Letalität bei einer Sepsis sehr hoch ist. Sofort nach ABnahme der Blutkulturen muss mit einer empirirschen Therapie begonnen werden. Nachdem die Laborergebnisse bekannt sind, erfolgt die Umstellung auf die gezielte Therapie.

Fermer la fenêtre

Unterschied einer Bakteriämie und Sepsis?

Unter einer Bakteriämie versteht man das im Blutkreislauf vorhandensein von Bakterien, jeddoch hat der Patient keine Sepsissymptome

Die Sepsis ist ein lebensbedrohliches Multiorganversagen dem eine fehlgesteuerte systemische Immunreaktion zugrunde liegt, die durch eine Infektion mit Krankheitserregern ausgelöst wird.

Fermer la fenêtre

Was versteht man unter einem Blutkulturenset?

Ein Blutkulturenset besteht aus einer aeroben und einer anaeroben Blutkulturflasche, welche mit meist 10ml. Blut pro Flasche beimpft werden.

Sie haben am Boden einen coloimetrischen CO2-Sensor.

Sie enthalten eine reichhaltige Nährflüssigkeit.

SIe enthalten Partikel, die allfällig vorhandene AB binden sowie Antikoagulsnzien die die Gerinnung des Blutes verhindern.