Cartes-fiches

Cartes-fiches 40 Cartes-fiches
Utilisateurs 34 Utilisateurs
Langue Deutsch
Niveau Université
Crée / Actualisé 27.07.2021 / 06.08.2021
Attribution de licence Non précisé
Lien de web
Intégrer
0 Réponses exactes 0 Réponses textes 40 Réponses à choix multiple
Fermer la fenêtre

Was trägt zu Varianz der geteilten Umwelt bei?

 

Unterschiede im Elternverhalten gegenüber verschiedenen Geschwistern

Fehlervarianz

Sozioökonomischer Status einer Familie

Unterschiede zwischen Familien

E.Unterschiede innerhalb einer Familie

Fermer la fenêtre

Welches Beispiel beschreibt die Wechselwirkung (Interaktion) von Anlage und Umwelt bei Phenylketonurie?

Nur bei Fehlen einer bestimmten Nahrung (Phenylalanin) kommt es zum Ausbruch einer Krankheit, wenn zugleich die genetische Ausstattung vorhanden ist

Nur bei bestimmter Nahrung (Phenylalanin) kommt es zum Ausbruch der Krankheit und auch nur bei vorhandener genetischer Ausstattung

Bei vorhandener genetischer Ausstattung kommt es zur Krankheit, wenn gleichzeitig die Phenylalaninaufnahme über die Nahrung nicht reguliert.

Bei bestimmter Nahrung (Phenylalanin) kommt es zum Ausbruch der Krankheit

Liegt eine krankheitsbegünstigende genetische Ausstattung vor, spielt die Ernährung keine Rolle

Fermer la fenêtre

Welche Einflüsse sind nach Rowe und Plomin (1981) für eine nicht geteilte Umwelt relevant?

Geburtenabfolge

Sozioökonomischer Status

Lehrer

Geschwister-Konflikt

Freunde

Fermer la fenêtre

Die genetische Varianz kann man in verschiedene Anteile differenzieren. Welche der folgenden Anteile gibt es darin nicht?

VE= nicht geteilte Umweltvariante

VC= Varianz der geteilten Umwelt

VI= Wechselwirkung zwischen den Genen, sogenannte Epistase

VD= Dominanz und Rezession

VA= Summe unabhängiger Wirkungen von Allel der Mutter und des Vaters

Fermer la fenêtre

Welche der folgenden Aussage triftt für die oblique/schiefwinklige Variante der Faktorenrotation zu?

 

Die resultierenden Faktoren (Primärfaktoren) können im Sinne einer hierarchischen Faktorenanalyse erneut faktorisiert werden

die Faktoren sind in jedem Falle unkorreliert

Die Faktoren liegen meist weiter entfernt an den ursprünglichen Variablen

Die Faktoren teilen in der Regel Varianz

Bei der obliquen Rotation werden ausschließlich Faktoren mit einem Eigenwert kleiner 1 extrahiert

Fermer la fenêtre

Welche Gesichtsregionen sollten bei Personen starken Withdrawal System besonderes aktiv sein?

 

Rechter temporalpol

Rechte DLPFC

Linker DLPFC

Hypothalamus

Amygdala

Fermer la fenêtre

Welche Aussagen sollten Personen mit einem starken Approach System zeigen?

Stärkere rechtshemisphärische alphaaktivität

Verstärktes Vermeidungsverhalten?

Erhöhtes linkhemisphärische Aktivierung

Erhöhtes Depressionsrisiko

Verstärktes Rückzugsverhalten?

Fermer la fenêtre

Welche Erwartungen sollten bei einer Person mit einem stark ausgeprägten Selbstkonzept eigener Fähigkeiten bzw. starkem Handlungsfähigkeitsgefühl besonders ausgeprägt sein?

Erwartung der Erreichbarkeit von best. Ergebnissen mit eigenen Handlungen

Instrumentalitätserwartungen

Kontingenzerwartungen

Erwartung der Kontrollierbarkeit der Ereignisse

Kompetenzerwartungen