Lernkarten

Karten 219 Karten
Lernende 6 Lernende
Sprache Deutsch
Stufe Andere
Erstellt / Aktualisiert 26.03.2021 / 09.04.2021
Lizenzierung Keine Angabe
Weblink
Einbinden
0 Exakte Antworten 219 Text Antworten 0 Multiple Choice Antworten
Fenster schliessen

Nennen SIe vor und Nachteile von Sehproben am Bildschirm / 3D Fernseher

Sehzeichen werden auf einem Display dargestellt

Vorteile:

  • uneingeschränkte Sehzeichengenerierung
  • Kontrast und Leuchtdichte sind stufenlos verstellbar
  • Sehzeichengrösse kann an alle Prüfentfernungen angepasst werden
  • Umstellung auf Spiegelablesung per Softwear
  • 3D Refra möglich Monokular und Binokulare Bedingung

Nachteile:

  • teurer als ein Projektor
Fenster schliessen

wie gross ist die Prüfentfernung?

zwischen 4 bis 6 Metern.

wenn Distanz zu klein wird mit Spiegel geprüft (vorderflächenverspiegelte verwenden um Doppelkonturen zu vermeiden)

Transparentesehprobe = spiegelverkehrte Sehzeichen, Wandspiegel muss min. halb so gross wie Sehprobe und verstellbar sein

Projektor= Sehzeichen auf DIa müssen seitenrichtig sein, zwei Spiegel  einen auf den Proband schaut und 2. au denen Sehzeichen projiziert werden.

Fenster schliessen

Was ist die Anamnese?

 

 

Ist die im Gespräch ermittelte Vorgeschichte eine Kunden oder Patient in Bezug auf seine aktuellen Sehprobleme

Fenster schliessen
  1. Warum führt man eine Anamnese durch? 
  2. Was ermöglicht uns diese?
  3. Was beinhaltet sie?
  1. duch systematisches Erfragen herausfinden was wichtig ist, um Augenglasbestimmung zielführend durchzuführen und man eine sinnvolle Versorgung realisieren kann
  2. Zielgerichtete Suche nach Sehproblemen, pathologische Fälle erkennen, Risiko einr Fehlverorgung zu minimieren, passende BG,KL oder vergrössernde Sehhilfen zu finden, 
  3. Begrüssung, allgemeine Eidruck , Grund des Besuches, aktuelle Sehhilfen, Sehanforderungen, AA-Behandlung, Beschwerden/Probleme, Allgemeinerkrankungen, Medikamente, Dokumentation

Messergebnisse der Refra immer mit Daten aus Anamnese auswerten!

Fenster schliessen

Erklären SIe die Anpassung der Refraktionsmessbrille

Vor dem Aufsetzen:

  • desinfizieren
  • Zentrierkreuze einsetzen
  • Brille ausrichten, dass beide Bügel gleich inkliniert sind und monokulare Zentrierpunktabstände ungefähr der PD entsprechen

Anpassung der RMB:

  • Ohne Vorneigung (Aschibü)
  • HSA so gering wie möglich, ohne das Stirn oder Wimpern anstossen
  • HSA rechts und links möglichst gleich einstllen
  • PD nach Viktorin
  • Pupillenmittenzentirerung

HSA :

abgelesene Wert gilt für hintere Glasaufnahme

nützt man nur die vordere Glasaufnahme müssen zum abgelesenen Wert vier Milimeter addiert werden

Fenster schliessen

Definieren SIe:

  1. Sehschärfe
  2. Auflösungsvermögen
  3. Visus
  4. Punktsehschärfe
  5. Leefähigkeit
  6. Noniengrenzwinkel
  1. ist die Fähigkeit von einem Objekt möglichst viele Einzelheiten zu erkennen
  2. Die Fähigkeit des Auges zweigetrennt dargebotene Punkte getrennt wahrzunehmen
  3. Kehrwert der in Winkelminuten gemessenen angularen Sehschärfe
  4. Kleinster Sehwinkel unter dem ein Objekt dargeboten werden muss, um bei gegebenen Leuchtichtenunterschied und Adaptationszustand noch wahrgenommen werden kann
  5. Kleinster Winkel unter dem eine Buchstabenfolge bei gegebenen Bedingungen flüssig gelesen werden kann
  6. Kleinster Winkel unter dem der Parallelversatz zweier Linien erscheint -> Kehrwert = Nonienseschärfe
Fenster schliessen

Von welchen Faktoren hängt die Sehschärfe ab?

  • Von Fähigkeit der Netzhaut, der Sehbahnen und des Sehzentrums, optische Reize zu verarbeiten, weiter zu leiten und in Wahrnehmung umzuwandeln
  • von den Abbildungsfehlern des Auges
  • Art und Grad der Fehlsichtigkeit
  • Beleuchtung und Kontrast des Objektes
  • Art und Form des Objektes (Formerregungssinn)

 

Fenster schliessen

Von was hängt das Auflösungsvermögen ab?

Struktur der Netzhaut und Qualität der optischen Abbildung