Lernkarten

Karten 50 Karten
Lernende 0 Lernende
Sprache Deutsch
Stufe Universität
Erstellt / Aktualisiert 23.01.2021 / 23.01.2021
Lizenzierung Keine Angabe     (Skript Klaus Fritsche)
Weblink
Einbinden
0 Exakte Antworten 50 Text Antworten 0 Multiple Choice Antworten
Fenster schliessen

Nennen Sie die Mitgliedsstaaten der ASEAN / AFTA.

Association os South East Asian Nations / Asian Free Trade Area

10 Mitgliedsstaaten: Thailand, Indonesien, Kambodscha, Singapur, Myanmar,...

Fenster schliessen

Nennen Sie die Mitgliedsstaaten der RCEP.

Regional Comprehensive Economic Partnership (Regionale, umfassende Wirtschaftspartnerschaft)

Mitglieder: ASEAN-Staaten + China, Japan, Südkorea, Australien und Neuseeland

Fenster schliessen

Wie viele Mitgliedsstaaten hat die APEC?

= Asia Pacific Economic Cooperation (Asiatisch pazifische Wirtschaftsgemeinschaft)

21 Mitgliedsstaaten

zB Russland, China, Australien, japan, Kanada, USA, Mexiko, Chile

Fenster schliessen

Nennen Sie die Mitgliedsstaaten und die Integrationsstufen der EFTA.

=European Free Trade Association

Mitglieder: Schweiz, Liechtenstein, Norwegen, Island

Integrationsstufe: Freihandelszone

Fenster schliessen

Wie viele Mitgliedsstaaten hat die EU?

27

Fenster schliessen

Wie hat sich die EU entwickelt? Wann kamen welche Staaten dazu?

1958: Frankreich, Italien, Deutschland, Belgien, Niederlande, Luxemburg

1973-1995: Dänemark, UK, Irland, Griechenland, Spanien, Portugal, Finnland, Schweden, Österreich

2004: Estland, Lettland, Litauen, Polen, Tschechien, Slowakei, Ungarn, Slowenien, Malte, Zypern

2007: Bulgarien, Rumänien

2013: Kroatien

2020: Brexit (UK verlässt EU)

Fenster schliessen

Nenne 3 Hauptziele der EU.

1) Wirtschaftliche Fusion

2) Währungsunion

3) Politische Fusion

Fenster schliessen

Erläutern Sie die Beschlüsse der wirtschaftlichen Fusion der EU. (1993)

4 Freiheiten der EU:

1) Freiheit des Personenverkehrs (Schengener Abkommen: freier Grenzübertritt, freie Wahl des Arbeitsplatzes, Niederlassungsfreiheit, Anerkennung aller Abschlüsse)

2) Freiheit des Güterverkehrs (keine Beschränkungen bzgl. Art und Menge, Anerkennung aller Standards und Normen / verbrauchssteuerpflichtige Waren sind weiterhin meldepflichtig)

3) Freiheit des Dienstleistungsverkehrs (Banken, Versicherungen, Telekommunikation, Transport,..)

4) Freiheit des Kapitalverkehrs (uneingeschränkter Geldtransfer, Aufbau eines gemeinsamen Weltpapiermarktes)