Premium Partner

1503 Lernwerkstatt; 300.9 FDV-Fragen

1503 Lernwerkstatt; 300.9 FDV-Fragen

1503 Lernwerkstatt; 300.9 FDV-Fragen


Kartei Details

Karten 19
Lernende 39
Sprache Deutsch
Kategorie Verkehrskunde
Stufe Andere
Erstellt / Aktualisiert 03.11.2020 / 27.02.2024
Lizenzierung Keine Angabe
Weblink
https://card2brain.ch/box/20201103_1503_lernwerkstatt_300_9_fdvfragen
Einbinden
<iframe src="https://card2brain.ch/box/20201103_1503_lernwerkstatt_300_9_fdvfragen/embed" width="780" height="150" scrolling="no" frameborder="0"></iframe>

Nenne die technischen Bedingungen für das Freifahren!

Wann darf Freifahren nicht angewendet werden?

Beschreibe das Vorgehen beim Freifahren.

- Fdl stellt sicher: Betroffener Bahnhof ist im Orts-, Fern- oder Parallelbetrieb

- Fdl verfolgt die Fahrt auf dem ILTIS und beobachtet dabei, ob die umgangenen GFM-Abschnitte in einer logischen Reihenfolge erreicht und verlassen werden.

Wichtig: Der Blick darf sich dabei nie abwenden.

Wie lange erstreckt sich die GFM einer Weiche normalerweise?

Wo findest du die abweichenenden GFM-Längen einer Weiche?

Nenne die Bedingungen für das Aufheben von "Fahrt auf Sicht" ab der zweiten Fahrt.

(Unterschiede eStw / DoStw)

- Die letzte Fahrt hat den gestörten Abschnitt verlassen und die Vollständigkeit kann festgestellt werden.

eStw: Sobald über das gestörte Element gefahren wurde, kann "FaSi" aufgehoben werden (mit obigen Kriterien)

DoStw: Jeder Fahrweg über gestörtes Element mit 1x "FaSi" + Vollständigkeit

Wann darf eine Weiche trotz angezeigter Belegung umgestellt werden?

Nenne die Möglichkeiten wie du eine GFM mit Achszähler zurückstellen darfst.