Flashcards

Flashcards 14 Flashcards
Students 2 Students
Language Deutsch
Level Secondary School
Created / Updated 30.10.2020 / 07.06.2021
Licencing No Copyright (CC0)
Weblink
Embed
0 Exact answers 14 Text answers 0 Multiple-choice answers
Close window

Welche 4 Hauptgebiete regelt das ZGB?

  • Personenrecht
  • Familienrecht
  • Erbrecht
  • Sachenrecht
Close window

Wie definiert sich ein Vertrag?

 

 

Der Vertrag ist ein zwei- oder mehrseitiges Rechtsgeschäft (ein konsens), die ein Rechtsverhältnis begründen, ändern oder beenden. 

Close window

Wann tritt die Vertragserfüllung ein?

Die Vertragserfüllung tritt dann ein, wenn der Schuldner seine Leistung wie vereinbart, d.h. nach Gegenstand, Person, Ort und Zeit richtig geleistet hat. 

Close window

nennen wesentliche gesetzlich geregelte Vertragsarten

  • Auftrag
  • Kaufvertrag
  • Werkvertrag
  • Leasing
  • Sicherungsvertrag
Close window

Erkläre AGB:

Unter Allgemeinen Geschäftsbedingungen [auch AGB] versteht man vorformulierte Vertragsbedingungen die in einem Vertrag festgehalten werden

  • Bsp. im Rahmen von Vertragsverhandlungen oder Offerte
Close window

Welches sind die beiden Hauptgruppen der Allgemeinen Geschäftsbedingungen?

Erläutern Sie diese kurz

- Allgemeine Einkaufsbedingungen: AEB die tendenziell zu Gunsten des Einkäufers formuliert sind.

- Allgemeine Verkaufsbedingungen: AVB, die tendenziell zu Gunsten des Verkäufers formuliert sind

Close window

Welches sind die wichtigsten Inhalte der AEB?

Licencing: Not defined

Welches sind die wichtigsten Inhalte der AEB?

Preise, Zahlungskonditionen und Skonto

• Liefer- und Leistungsumfang des Lieferanten

• Lieferfrist/-termine, Folgen des Verzugs [z.B. Konventional-strafe bei Verspätung]

Gewährleistung, Haftung

Ort der Erfüllung, Transport [allenfalls INCOTERMS]

Gefahrenübergang

• Mängelrechte, Prüfungspflichten

• Anwendbares Recht und Gerichtsstand

Close window

Was sind Voraussetzungen des Kaufvertrags?

oder:

erklären, wie ein Vertrag gültig zustande kommt?

  • handlungsfähige Parteien
  • Einigung über kaufssache (den Konsens)
  • zulässiger Vertragsinhalt und Formvorschrift
  • Abwesenheit von Willensmängel