Lernkarten

Karten 48 Karten
Lernende 1 Lernende
Sprache Deutsch
Stufe Universität
Erstellt / Aktualisiert 27.07.2020 / 31.07.2020
Lizenzierung Keine Angabe
Weblink
Einbinden
0 Exakte Antworten 48 Text Antworten 0 Multiple Choice Antworten
Fenster schliessen

Hydratationswärme

Entstehende Wärme durch die exotherme Reaktion bei der Hydratation.

Fenster schliessen

Chemisches Schwinden

Bei der Hydratation der Silikatphasen erhöht sich zwar das Volumen der Feststoffe, jedoch nimmt das Gesamtvolumen ab.

Fenster schliessen

Hydratation der Aluminatphasen

C3A und C4AF + Wasser und Calciumsulfat --> AFt und AFm

Fenster schliessen

Flash Set

C3A reagiert extrem schnell mit Wasser --> daher wichtig diese Reaktion zu stoppen

Sonst wird in kurzer Zeit Hydrocalcium und/oder Monosulfat ausgeschieden.

Um diese Reaktion zu kontrollieren: Während der Feinmahlung Calciumsulfat hinzugeben

Fenster schliessen

False Set

Dabei werden sehr schnell Gipsnadeln ausgefällt.

Dies passiert wenn die Bildungsrate von Calcium- und Sulfationen grösser ist als die Verbrauchrate der Reaktion mit C3A.

Fenster schliessen

Erste Wärmespitze

Kommt von einer Erstauflösung, die sofort die Ionenkonzentration erhöht.

Fenster schliessen

Zweite Wärmespitze

Weil die extrem rasche Reaktion von C3A mit Wasser nicht mehr zu kontrollieren ist.

Fenster schliessen

Einflussfaktoren auf die Hydratation

Temperatur: je höher die Temperatur --> desto früher und höher fällt die Wärmeabgabe aus.