Lernkarten

Karten 15 Karten
Lernende 9 Lernende
Sprache Deutsch
Stufe Berufslehre
Erstellt / Aktualisiert 22.04.2020 / 17.04.2021
Weblink
Einbinden
2 Exakte Antworten 13 Text Antworten 0 Multiple Choice Antworten

1/15

Fenster schliessen

Welche Kundengegebenheiten müssen Sie beim Auswählen der Farbnuance bei physikalischen Tönungen beachten?

• Haarstruktur

• Haardicke

• Haarquerschnitt

•vorbehandelt o nicht

• Weißanteil

• Farbtyp

Fenster schliessen

Warum können Tönungen im Naturtonbereich weißes Haar nur unzufriedenstellend abdecken?

Im weißen Haar sind keine Pigmente enthalten und Tönungen nur Pigmente an der Cuticula anlagert. Sie dringen nicht in das Haar ein. Dadurch wird das Haar nur kaschiert und nicht abgedeckt. Es wirkt glasig.

Fenster schliessen

Beschreiben Sie 2 physikalische Wirkprinzipien von Tönung. 

Naturtöne und Modetöne.

Naturtöne: an der Cuticula, (+) große Moleküle, kationische Farbstoffe, positiv geladen.

Modetöne: am Rand der Cortex, kleine Moleküle, Nitrofarbstoffe.

Fenster schliessen

Nennen Sie die verschiedenen Farbstoffe von physikalischen Tönungen & deren Eigenschaften.

Eumelanine und Phäomelanine.

Eigenschaften: 

- man kann nur dunkler Tönen 

- Pigmente lagern sich an der Schuppenschicht an

- kleine Moleküle 

- auswaschbar 

- künstliche Pigmente

Fenster schliessen

Weshalb schonen physikalische Tönungen die Kopfhaut und Haarstruktur?

- sauer eingestellt

- legt sich nur um die Cuticula 

- dringt nicht tief in das Haar ein

Fenster schliessen

Welche Vorteile haben physikalische Tönungen?

Für Kundin: 

geeignet für Erstfärbungen - keine große Veränderung

Auswaschbar - geringe Haltbarkeit, kein harter Ansatz

Sauer eingestellt - nicht schädlich für die Haare

Für Friseur:

Man kann mit physikalischen Tönungen vorpugmentieren

Mattieren, neutralisieren

Fenster schliessen

Nennen Sie die grundsätzlichen Unterschiede zwischen physikalischen Tönungen und oxidativen Färbungen.

Physikalische Tönungen:

• fertiges Präparat 

• temporär

• sauer eingestellt 

• weniger schädlich 

• keine grauabdeckung

• legt sich um die Schuppenschicht

Oxidative Färbung:

• muss mit H2O2 gemischt werden

• permanent

• alkalisch eingestellt 

• schädlich

• Grauabdeckung

• Pigmente lagern sich in die Faserschicht

 

 

Fenster schliessen

Wie setzen sich die natürlichen Pigmente zusammen?

Eumelanine + Phäomelanine

Eu : große, Braunschwarze Pigmente

Phäo : kleine, Rotgelbe Pigmente

Fenster schliessen

Wesentliche Inhaltsstoffe eines Blondierbreis

Alkalisierungsmittel, Oxidationsmittel, Blondierverstärker, Netmittel, Pufferstoffe, Verdickungsmittel,
Fenster schliessen

Von welchen Faktoren hängt die Aufhellung bei einer Blondierung ab?

• Ausgangshaarfarbe

• H2O2-Konzentration

• Einwirkzeit

• Temperatur 

• Zustand der Haare

Fenster schliessen

Eigenschaften vom Phäomelanin

• klein

• gelb-rötliches Pigment

Fenster schliessen

Eigenschaften vom Eumelanin

• groß

• schwarz-bräunliches Pigment

Fenster schliessen

Chemisches Prinzip beim Färben 

1. in Oxidationshaarfarben ist Alkali enthalten, also Ammoniak. Das quillt das Haar und öffnet die Schuppenschicht, sodass Wirkstoffe eindringen können. 

Außerdem neutralisiert das Alkali die Stabilisierungssäure des H2O2s.

2. Der aktive Sauerstoff vom H2O2 wird freigesetzt und zerstört einen Teil der Nautrpigmente und hellt so die Haare auf. 

Gleichzeitig verbinden sich die farblosen Farbbildner zu Farbstoffen.

(Faebbildner = Farbstoffvorstufen + Kuppöingskomponenten) 

 

Fenster schliessen

Inhaltsstoffe von Oxidationshaarfarben 

Verdickungsmittel = bestimmt die Konsistenz der Farbcreme und verhindert das Ablaufen des Breis.

Netzmittel = machen das Haar aufnahmefähig.

Duftstoffe = mindern den unangenehmen Geruch des Ammoniaks.

H2O2 Stabilisierungssäure = verhindert das vorzeitige Abspalten von Sauerstoff.

Fenster schliessen

Einsatzmöglichkeiten und Grenzen bei Tönung

Lizenzierung: Keine Angabe
-