Lernkarten

Karten 183 Karten
Lernende 4 Lernende
Sprache Deutsch
Stufe Mittelschule
Erstellt / Aktualisiert 29.01.2020 / 21.05.2020
Lizenzierung Keine Angabe
Weblink
Einbinden
0 Exakte Antworten 183 Text Antworten 0 Multiple Choice Antworten
Fenster schliessen

17.

Es wird versucht mit möglichst geringem Mitteleinsatz (Input) vorgegebene Ziele (Output) zu ereichen.

Minimum-Prinzip

Fenster schliessen

18.

Es wird versucht mit vorhandenen Mitteln (Input) ein möglichst hohes Ziel (Output) zu ereichen.

Maximumprinzip

Fenster schliessen

19.

Nenne die 3. verschiedene Ebenen des Managements

Normatives Management

Strategisches Management

Operatives Management

Fenster schliessen

20.

Nenne die oberste Ebene des Managments mit was sie sich befasst und auf was sie ausgerichtet ist.

Wer hat die Verantwortung

Normatives Management, befasst sich unteranderem mit Ethik (Interessen und Anliegen der Anspruchsgruppen - Stakeholder), generelle Ziele, Prinzipien, Normen, Leitplanken

die Lebens- und Entwicklungsfähigkeit des Unternehmens zu ermöglichen

Verwaltungsrat

 

Fenster schliessen

21.

Durch wen wird der Verwaltungsrat gewählt?

Wenn representiert er?

vom Eigentümer des Unternehmens (z.B. Aktionäre)

Die Kapitalgeber resp. Shareholder

Fenster schliessen

22.

Wer ist das höchste Exekutivorgan in der Unternehmensführung?

Verwaltungsrat (agiert auch als Aufsichtsorgan)

Fenster schliessen

23.

Wie heisst heisst die mittlere der drei Mamagementebene des St. Galler M. Modells?

Für was ist sie verantwortlich und in welchen Zeitrahmen?

Wer hat die Verantwortung? Von wem werden Sie ernannt?

Strategisches Management

die richtigen Dinge zu tun, konkrete Vorgehensweise für die nächsten 3-5 Jahren

Geschäftsführung/Geschäftsleistung

 

Fenster schliessen

24.

Was passiert auf der Ebene operatives Management?

Wer hat die Verantwortung?

es wird die Strategie im Altagsgeschehn umgesetzt (die Dinge richtig zu tun)

Abteilungsleiter