Flashcards

Nicole Moser
Flashcards 139 Flashcards
Students 2 Students
Language Deutsch
Level University
Created / Updated 19.12.2019 / 05.01.2020
Licencing Not defined
Weblink
Embed
0 Exact answers 139 Text answers 0 Multiple-choice answers
Close window

Arterielle Hypertonie- Definition

> Normal: 120-129 / 80-84 

> Hochnormal: 130-139/ 85-89

> Grad 1: 140-159 / 90-99

> Grad 2 : 160-179 / 100-109

...

Close window

EU-Hypertonie-Richtlinien für therapie

>Initial Therapy: ACE/ARB + CCB/Diuretika

>Step 2: ACE/ARB + CCB + Diuretika

>Step 3: resistent Hypertension: zusätzlich Spironolacton , anderes Diuretika, alpha-Blocker oder Beta- Blocker

Close window

Diuretika- allgemeines

>Senkung des syst. & diast. BD um 10-15 / 5-10 mmHg

>additive Wirkung mit andern Antihypertensiva

> wirkverlust bei Kreatinin-CL < 30 ml/min (ausser Metolazon)

> Thiazide & Anitkaliuretika: low-ceiling D. : höhere Dosen steigern Diurese nur gering)

> Schleifendiuretika: High-ceiling Diuretika

>Hydrochlorothiazig weniger effektiv als Indapramid und Chlorthalidon

Close window

Schleifendiuretika

•Hypertonie: V.a. zur Therapie bei Niereninsuffizienz

•V.a. zur Ödemtherapie bei einer Herzinsuffizienz
oder einem nephrotischen Syndrom

•High ceiling Diuretika (lineare Dosis Wirkungsbeziehung über weiten
Konzentrationsbereich)

•Beachte die unterschiedlichen Dosierungen!
--> Torem (Torasemid) 5mg, Lasix (Furosemid) 40mg

Close window

Kaliumsparende Diuretika / Aldosteronantagonisten

≠ Erstlinien Antihypertensiva

> BD-senkende Wirkung minimal

> Nutzen besteht va. in Kombi mit Thiaziden (K+ Verlust-Reduktion)

> Low-Ceiling Diuretika

> rascherer W-eintritt unter K-sparenden Diuretika (amilorid) als unter Aldosteronantagonisten

Close window

Diuretika UAW

Storüngen des Elektrolyt- und H2O-Haushaltes

> Hyponatriämie

> Dehydratation

>Nierenfktstörung

Close window

Vorsichtsmassnahmen unter HCTZ 

wegen Hautkrebsrisiko
>UV-Schutz
>jährliche Hautkontrolle Arzt

HCTZ vermeiden: 
>junge Patienten
> P. mit Hautkrebs in der Eigen- oder Familienanamnese
> P. unter Immunsuppressiva

Close window

Diuretika: Interaktionen

Allg. mit Medis, die die UAW von D. verstärken oder deren UAW durch D. verstärkt wird

>Hypokaliämie (LABA, Theophyllin, Kortikoide). kadd zu TdP führen
> Hyperkaliämie (ACEi, A2A, Heparin, Cotrimoxazol etc)
>Hyponatriämie (SSRI, Antiepileptika

>Nierenfkt.störung: ACEi, Sartane, NSAID etc.

> Digoxin: Hypokaliämie kann zu mehr/stärkeren Digoxin UAW führen, Hyperkaliämie--> verminderte Wirkung

>NSAID: diuretische Wirkung ↓