Cartes-fiches

Cartes-fiches 21 Cartes-fiches
Utilisateurs 1 Utilisateurs
Sprache Italiano
Niveau École primaire
Crée / Actualisé 13.11.2019 / 13.11.2019
Attribution de licence Non précisé
Lien de web
Intégrer
0 Réponses exactes 21 Réponses textes 0 Réponses à choix multiple
Fermer la fenêtre

Problemursachen und neue Herausforderungen im Schweizer Gesundheitswesen

(3Pkt)

Über- und Fehlversorgung

Fragmentierter Patientenpfad

Niedriger Digitalisierungsgrad

--> Die Art der Finanzierung von Gesundheitslesitungen spielt auch eine wichtige Rolle.

Fermer la fenêtre

Unterschiedliche Systeme zur Abrechnung medizinischer Leistungen

Swiss DRG ( Diagnosis Related Groups)

->katalog zur  Abrechnung stationäre erbrachter Leistung

--> KK übernehmen 50% 

--> Der Wohnkanton des Patient übernimmt die anderen 50 &

--> eine Rechnung an Kanton und eine an Krankenkasse

TARMED

Katalog zur Abrechnung ambulant erbrachter Leistung

KK übernehmen 100% der Kosten

TARPSY:

Fallpauschalensystem für Psychiatrie 

-----

P.S CH: sehr wenig abulante Behandlungen in der Schweiz. Bei uns ist fals alles stationär. Mind. 1 Übernachtung

Fallpauschalen: Fix definierten Betrag für Behanldung für stationäre aufenthalt.( z.b Knieoperation)

 

Fermer la fenêtre

swissDRG ( Systematik des Codes)

Attribution de licence: Non précisé
Fermer la fenêtre

DRG Erlös Berechnung

Attribution de licence: Non précisé

Kostengewicht * Basisfallpreis = DRG- Erlös

Fermer la fenêtre

SwissDRG -  Grenzverweildauer

Attribution de licence: Non précisé

Behandlungsdauer bleibt innerhalb dieser Zeitspanne - > voller Erlös

Entlassung vor der Erreichen der UGVD -> Reduktion

Entlassung nach Erreichung der OGVD -> Reduktion des DRG-Erlös

BSP:

Fall: Hüftoperation

Arzt sagt Patient muss nach Operation in Reha.

Aber platz im reha erst nach 3 tagen frei, und patient darf nicht nach hause

-> diese differenz muss spital zahlen. DRG zahlt nicht -> Argument: ihr müsst besser organiseren.

 

Fermer la fenêtre

Swiss DRG - Case MIX Index (CMI)

- Was ist es?

-Formel (DRG-Erlös)

Attribution de licence: Non précisé

-Mass für die durchschnittliche Schwere der Krankheitsfälle in einem Spital oder einer Abteilung

 

Fermer la fenêtre

Anforderungen SWISS DRG

Eintrag im Spitalliste

Ausgewiese Schwerpunkte

Ausreichende Fallzahlen

Notfallaufnahme mit Aufnahmepflicht ( nicht nur privatversicherte)

Patient hat freie Spitalwahl .(ausserkantonal auch möglich)

Fermer la fenêtre

Intersektional

wenn man von ambulanten zu stationär wechselt oder umgekehrt.