Lernkarten

Karten 188 Karten
Lernende 5 Lernende
Sprache Deutsch
Stufe Andere
Erstellt / Aktualisiert 14.07.2019 / 15.01.2020
Lizenzierung Keine Angabe
Weblink
Einbinden
188 Exakte Antworten 0 Text Antworten 0 Multiple Choice Antworten
Fenster schliessen

Sechs Möglichkeiten der Spannungserzeugung

Induktion, chemische Reaktion, Wärme, Licht, Reibung, Kristallverformung
Fenster schliessen

4 Wirkungen des elektrischen Stromes nennen:

Wärme, Licht, Magnetismus, chemische Wirkung
Fenster schliessen

Begriffe Gleichstrom erklären

Gleichstrom ist ein Strom, der sich über einen längeren Zeitraum sich nicht verändert. Im Liniendiagramm ist es eine gerade Linie parallel verlaufend zur Zeitachse.
Fenster schliessen

Den begriff Wechselstrom erklären

Wechselstrom ist ein elektrischer Strom der seine Richtung (Polung) immer wieder ändert. So entsteht in einem Liniendiagramm eine Wellenförmige Linie.
Fenster schliessen

Den Begriff Leiter erklären und dessen Stoffe aufzählen

Ein Leiter ist ein Medium, das eine hohe Dichte frei beweglicher Ladungsträger und daher eine gute Leitfähigkeit und einen geringen elektrischen Widerstand hat. Kupfer, Zinn, Aluminium
Fenster schliessen

Den Begriff Halbleiter erklären und Anwendungen aufzählen

Halbleiter sind Festkörper, deren elektrische Leitfähigkeit zwischen einem Leiter und einem Nichtleiter liegt. Die Leitfähigkeit eines Halbleiters nimmt bei höherer Temperatur zu (Heissleiter). Dioden, Gleichrichter, Transistor
Fenster schliessen

Den Begriff Nichtleiter erklären und deren Stoffe aufzählen

Nichtleiter leiten keinen Strom sie haben einen unendlich grossen Widerstand und keine freien beweglichen Ladungsträger, wodurch die Leitfähigkeit null beträgt. Kunststoffe, Bernstein, Holz, Kohlenstoff
Fenster schliessen

Den Begriff Stromdichte erklären

Die elektrische Stromdichte kennzeichnet wie dicht zusammengedrängt ein elektrischer Strom fliesst. Damit kennzeichnet sie auch die Belastung eines Leiters durch den Strom.
Fenster schliessen

Den Begriff Induktion erklären, Einflussgrösse und Anwendungsbeispiele begründen:

Induktion ist, wenn ein elektrisches Feld durch Änderung der magnetischen Flussdichte entsteht. Einflussgrösse sind Flussdichte, Leiterlänge, Geschwindigkeit und Bewegungsrichtung des Leiters. Generator, Transformator
Fenster schliessen

Aufbau eines Transformators

Ein Transformator besteht meist aus zwei Spulen, die in der Regel aus isoliertem Kupferdraht gewickelt sind und sich au einem gemeinsamen Magnetkern befinden.
Fenster schliessen

Funktion eines Transformators

Ein Transformator wandelt die Eingangsspannung, die an der Spule angelegt ist, in eine Ausgangsspannung um, die an der anderen Spule abgegriffen kann. Dabei entspricht das Verhältnis von Eingangs- und Ausgangsspannung dem Verhältnis der Windungszahlen der
Fenster schliessen

Entstehung von Wirbelströmen

Wenn ein elektrisch leitender Gegenstand in einem Magnetfeld bewegt wird oder von einem zeitlich ändernden Magnetfeld umschlossen ist, dann werden in ihm Ströme induziert.
Fenster schliessen

Das Betriebsverhalten einer Diode erklären und Anwendungen nennen

Eine Diode ist ein Bauteil, das den Strom nur in eine Richtung durchlässt und in die andere Sperrt. Die Anode ist die Plusseite und die Kathode die Minusseite. Eine Diode wird eingesetzt, um den Strom gleichzurichten.
Fenster schliessen

Das Betriebsverhalten einer Z-Diode erklären und Anwendung nennen

Eine Z-Diode lässt eine Durchbruchspannung in die Sperrrichtung durch. Sie werden als Überspannungsschutz oder als Spannungsregler angewendet.
Fenster schliessen

Das Betriebsverhalten einer LED erklären und Anwendungen nennen

Eine LED verhält sich gleich wie eine normale Diode, der Unterschied ist das die LED leuchtet, wenn Strom fliesst. Sie werden meist als Kontrollleuchten eingesetzt oder auch als Lampen.
Fenster schliessen

Das Betriebsverhalten eines bipolaren Transistors erklären und Anwendungen nennen

Ein bipolarer Transistor wird für das Schalten und Verstärken von Signalen höherer Stromstärken und Spannung eingesetzt. Beim Kollektor hat es immer einen Strom, der aber erst fliesst, wenn bei der Basis auch ein Strom fliesst.
Fenster schliessen

Das Betriebsverhalten eines Feldeffektes-Transistors erklären und Anwendungen nennen

Bei einem Feldeffekt-Transistor wird nur ein Ladungstyp des elektrischen Stroms genutzt Defektelektronen. Sie werden bei tiefen Frequenzen geschalten. Wird bei integrierten Schaltkreisen verwendet.
Fenster schliessen

Das Betriebsverhalten von einem Fototransistor erklären und Anwendungen nennen

Ein Fototransistor arbeitet gleich wie ein bipolarer Transistor. Nur fällt der Basis Anschluss weg da der Transistor durchs Licht gesteuert wird. Sie werden bei Lichtschranken oder Dämmerungsschaltungen angewendet.
Fenster schliessen

Das Betriebsverhalten eines Thyristors erklären und Anwendungen nennen

Ein Thyristor besteht aus vier oder mehr Halbleiterschichten. Die Ausgangslage eines Thyristors ist nichtleitend er wird erst leitend, wenn ein kleiner Strom an der Gate-Elektrode fliesst. Sobald dort ein Strom geflossen ist bleib sie immer eingeschalten.
Fenster schliessen

Den Begriff integrierte Schaltung erklären und Anwendungen nennen

Ein integrierter Schaltkreis ist ein Bauteil, das einerseits eine Schaltung mit allen notwendigen Bauelementen auf sehr kleinen Raum beinhaltet. Spannungsregler
Fenster schliessen

Elektrisches Feld erklären

Eine elektrische Ladung baut um sich herum ein elektrisches Feld auf. Die Eigenschaften des elektrischen Feldes werden durch die Feldstärke beschrieben. Die Feldstärke gibt die stärke und die Richtung des elektrischen Feldes an.
Fenster schliessen

Elektrische Ladung erklären

Mit der elektrischen Ladung beschreibt man den Elektronenmangel oder Elektronenüberschuss. Ungleiche Ladungen erstreben einen Ausgleich. Durch diesen Ausgleichsbesterben entsteht ein Strom.
Fenster schliessen

Kapazität erklären und Einheit nennen

Kapazität ist die Fähigkeit einer elektrischen Komponente die Energie eines Stromkreises in Form von elektrischer Ladung zu Speichern. Die Kapazität wird in Farad angegeben.
Fenster schliessen

Anwendungen von Kondensatoren nennen

Innenbeleuchtung, Endstufe Steuergerät, Alternator, Subwoofer, Radioentstörung
Fenster schliessen

Welchen Einfluss der Elektrolyttemperatur auf die Kapazität

Je tiefer die Temperatur ist desto geringer ist die Batteriespannung
Fenster schliessen

Welchen Einfluss hat der Entladestrom auf die Kapazität

Je grösser der Entladestrom ist desto kleiner ist die Kapazität
Fenster schliessen

Einflüsse auf die Batteriekapazität

Entladeschlussspannung, Entladeverlauf, Entladungsgrad
Fenster schliessen

Effektivwert erklären

Bei Wechselstrom gibt der Effektivwert den Wert an, den eine Gleichstrom haben müsste, damit er die gleiche Wärmewirkung hat wie der Wechselstrom.
Fenster schliessen

Scheitelwert erklären

Scheitelwert wird auch als Amplitude genannt. Es ist der Ausschlag einer Wechselspannung von der Nulllinie zum höchsten Ausschlag Punkt.
Fenster schliessen

Frequenz erklären

Die Frequenz gibt an wie schnell einen periodischen Vorgang aufeinander wiederholt wird.