Lernkarten

Karten 142 Karten
Lernende 1 Lernende
Sprache Deutsch
Stufe Grundschule
Erstellt / Aktualisiert 24.06.2019 / 26.06.2019
Lizenzierung Keine Angabe
Weblink
Einbinden
0 Exakte Antworten 142 Text Antworten 0 Multiple Choice Antworten
Fenster schliessen

Beschreibe die Entscheidungskriterie Liquidität

Liquidität: Flüssige Mittel, Kasse, Bankguthaben (Kontokorrent, nur das was jederzeit verfügbar ist). Fähigkeit eines Unternehmens, den laufenden Zahlungsverpflichtungen fristgerecht und betragsgenau nachzukommen. Liquidität hängt von der Fälligkeit der Verbindlichkeiten ab.

 

Fenster schliessen

Was sind die Gefahren der Liquidität und wozu werden diese benöigt?

Gefahren:

  • Unterliquidität=Vorübergehender, kurzfristiger Zahlungsstockung
  • Illiquidität=Dauerhafte Zahlungsunfähigkeit/Überschuldung

Wozu werden die Liquiditäten benötigt? Wann ist was fällig? 3. Grad mind. 100 %. Falls anderen beiden 100 % sind, ggf. zu hohe Liquidität, zu Lasten der Rentabilität. Was gut ist oder 100 % sein soll, hängt von der Branche ab. Einzelfallabhängig. Kommt auf die Zahlungsziele z.B. an.

Fenster schliessen

Was sind die Liquiditätskennzahlen? und wozu werden diese benötigt?

Liquidität 1. Grades =

(Barliquidität)

Liquide Mittel

Kurzfristige Verbindlichkeiten

Liquidität 3. Grades =

(Mittelfristige Liquidität)

Liquide Mittel + kurzfr. Ford. + Vorräte

Kurzfristige Verbindlichkeiten

Liquidität 2. Grades =

(Kurzfristige Liquidität)

Liquide Mittel + kurzfr. Forderungen

Kurzfristige Verbindlichkeiten

 

Liquiditätskennzahlen
▪ Liquiditätsgrade
▪ Cashflow-Kennzahlen

Fenster schliessen

Beschreibe Rentabilität

Rentabilität: Einer finanzwirtschaftlichen Maßnahme ergibt sich aus ihrem Ergebnis (Gewinn, Jahresüberschuss…) im Verhältnis zum eingesetzten Kapital.

Aktionärsrendite: Jahresüberschuss/EK + Wertsteigerung 31.12 - Wertsteigerung 01.01./Wertsteigerung 01.01.

Fenster schliessen

Welche Rentabilitäten gibt es?

Umsatzrentabilität =
Ordentlicher Betriebserfolg
Umsatzerlöse


Eigenkapitalrentabilität =
Jahresüberschuss
Ø Eigenkapital


Gesamtkapitalrentabilität =
Jahresüberschuss + FK-Zinsen
Ø Gesamtkapital

Fenster schliessen

Beschreibe Sicherheiten

Sicherheit: Bezieht sich auf die Begrenzung finanzieller Ziele (Kann nicht an einer Zahl gemessen werden)

  • Risiko: Gefahr eines möglichen Verlustes aus tatsächlichem und gewünschtem Erfolg.
  • Unternehmen gehen Risiken ein, damit entsprechender Mehrwertgeschaffen wird
  • Risiken dürfen aber nicht unbegrenzt sein, sondern müssen unter der Betrachtung von Rentabilität und Liquidität optimiert werden. Spannungsfeld entsteht
  • Risiken können Gegenparteirisiken, Marktpreisrisiken, Liquiditätsrisiken und Operationelle Risiken sein
Fenster schliessen

Beschreibe Unabhängigkeit?

Unabhängigkeit: In der Regel kein Ziel an sich. Erhaltung der Dispositionsfreiheit und Flexibilität. Mit Kapitalaufnahme werden Mitspracherechte geschaffen, deshalb ist das Kriterium der Unabhängigkeit eine Begrenzung von Sicherheitsleistungen.

Fenster schliessen

Was ist die Zielsetzung der Unternehmenszielsetzung?

Die Finanzwirtschaftlichen Zielsetzungen haben den allg. Unternehmenszielsetzung „Maximierung des Marktwerts und EK (Shareholder Value) zu dienen.

 

Ableitbares Ziel von Investitionsentscheidungen
Möglichst rentable Verwendung des Eigen- und Fremdkapitals


▪ Ableitbares Ziel von Finanzierungsentscheidungen
Möglichst günstige Aufnahme von Eigen- und Fremdkapital


Nebenbedingungen
Sicherstellung der
Liquidität und
Gewährleistung von
Flexibilität