Lernkarten

Thomas Gorzelak
Karten 284 Karten
Lernende 14 Lernende
Sprache Deutsch
Stufe Andere
Erstellt / Aktualisiert 05.03.2019 / 25.03.2021
Weblink
Einbinden
184 Exakte Antworten 41 Text Antworten 59 Multiple Choice Antworten
Fenster schliessen

Bei regnerischem Wetter ist der Reibwert zwischen Rad  und Schiene ...

als bei trockener Schiene

gleich

geringer

größer

Fenster schliessen

Wie kann der Tf den Reibwert zwischen Rad und Schiene erhöhen?

2 Antworten

Bremsen

Sanden

Beschleunigen

gar nicht

die Antriebsleistung reduzieren

Fenster schliessen

Bei Verdoppeln der Geschwindigkeit erhöht sich der Bremsweg.

 

 

zweifach

dreifach

vierfach

zehnfach

Fenster schliessen

Die Bremskraft darf nicht größer sein als die ...

Radkraft

Haftkraft

Rutschkraft

kinetische Energie

Fenster schliessen

Bei Verdoppeln der Geschwindigkeit erhöht sich der Bremsweg

zweifach

dreifach

vierfach

zehnfach

Fenster schliessen

Der Regelbremsweg auf Hauptbahnen beträgt

250m

700m

1000m

1250m

Fenster schliessen

Der Regelbremsweg auf Nebenbahnen beträgt

250m

700m

1000m

1250m

Fenster schliessen

Der Regelbremsweg auf Hauptbahnen beträgt

250m

700m

1000m

1250m

Fenster schliessen

Der Regelbremsweg auf Nebenbahnen beträgt

250m

700m

1000m

1250m

Fenster schliessen

Durch Signalisierung erreicht man?

3 Antworten

eine größere Betriebssicherheit

schnellere Züge

eine bessere Streckenauslastung

kürzere Fahrzeiten

Fenster schliessen

Die Signale vor Bahnhöfen nennt man 

Ausfahrsignale

Blocksignale

Einfahrsignale

Zwischensignale

Fenster schliessen

Wie groß ist die Regelspurweite?

750mm

900mm

1267mm

1435mm

Fenster schliessen
Lizenzierung: Keine Angabe

Kurzbezeichnung?

Hp 0

Hp 1

Hp 2

Hp 3

Fenster schliessen

 

Bedeutung?

Signal Hp 0

Halt

Fahrt

Langsamfahrt

Halt erwarten

Fahrt erwarten

Fenster schliessen

Kurzbezeichnung?

Hp 0
Fenster schliessen
Lizenzierung: Keine Angabe

Kurzbezeichnung?

Hp 0

Hp 1

Hp 2

Hp 3

Fenster schliessen

Bedeutung Signal:

Hp1

 

Fahrt

Halt

Langsamfahrt

Halt erwarten

Fahrt erwarten

Fenster schliessen

Kurzbezeichnung?

Hp 1
Fenster schliessen

Was löst die Sifa aus?

Zwei Antworten

Eine Zwangsbremsung

Abschaltung der Leistung

Setzt einen Notruf ab

Legt den Rückwärtsgang ein

Fenster schliessen

Was beeinflusst die kinetische Energie und somit die Länge des Bremsweges eines Zuges?

das Eigengewicht

das Gewicht der Ladung

die Geschwindigkeit

der Luftdruck in der Bremsleitung

Fenster schliessen

Welche äußeren Einflüsse können zu einem schleudern des Triebfahrzeuges führen?

7 Antworten

- starker Laubfall

- beginnenden Regen nach längerer Trockenheit

- Tau, Nebel und Raureif

- Feuchtigkeit auf Streckenabschnitten mit Industriestaubeinwirkung

- vereisten und schneebedeckten Schienen

- Feuchtigkeit und Temperaturen um den Gefrierpunkt

- stark verunreinigten Schienen (z.B. Rost, Ölfilm etc.)

Fenster schliessen

Wie ist bei vermindertem Reibwert zwischen Rad und Schiene zu bremsen?

Geschwindigkeit ermäßigen, bei Signal Vr0, so rechtzeitig einbremsen das bei Vorbeifahrt am Signal Bremswirkung spürbar und die Geschwindigkeit ca. 10 km/h weniger als Signal zulässig ist.

Fenster schliessen

Wann ist bei schlüpfrigen Schienen zu sanden?

2 Antworten

bei ansprechen des Gleitschutzes

bei Gefahr

bei Langsamfahrt

bei starkem Gegenwind

Fenster schliessen

Wer ist zu benachrichtigen wenn ein Streckenabschnitt mit außergewöhnlich schlüpfrigen Schienen festgestellt wurde?

der Fahrdienstleiter

die Straßenmeisterei

die Feuerwehr

der Nachfolgende Zug

Fenster schliessen

Was ist zu tun, wenn während der Fahrt die Sandstreueinrichtung ausgefallen ist?

3 Antworten

- TP (TP= Transport oder Leitstelle) verständigen, die den weiteren Einsatz des Triebfahrzeugs regelt

- bei Signal Vr0 den Bremsvorgang so rechtzeitig einleiten, das am Standort des Signals Bremswirkung spürbar ist

- bei ungünstigen Verhältnissen mit ca. 60 km/h in den Bremsabschnitt einfahren

Fenster schliessen
Lizenzierung: Keine Angabe

Wie nennt man das befahren einer Weiche:

I =

II =

I = Spitz befahren

II = Stumpf befahren

I = Stumpf befahren

II = Spitz befahren

Fenster schliessen
Lizenzierung: Keine Angabe

Um welche Art von Weiche handelt es sich?

Weiche mit vorgeschriebenen Grundstellungszwang
Fenster schliessen
Lizenzierung: Keine Angabe

Um welche Art von Weiche handelt es sich?

Weiche ohne vorgeschriebenen Grundstellungszwang
Fenster schliessen
Lizenzierung: Keine Angabe

Um welche Art von Weiche handelt es sich?

Rückfallweiche
Fenster schliessen
Lizenzierung: Keine Angabe

Um welche Art von Weiche handelt es sich?

Weiche ohne Spitzenverschluss