Lernkarten

Karten 42 Karten
Lernende 3 Lernende
Sprache Deutsch
Stufe Mittelschule
Erstellt / Aktualisiert 09.09.2018 / 10.09.2018
Weblink
Einbinden
0 Exakte Antworten 42 Text Antworten 0 Multiple Choice Antworten

1/42

Fenster schliessen

FSME (Hirnhautentzündung)

wird  über die Zecke auf Mensch und Tier übertragen, 

zwei Krankheitsphasen: - Anzeichen Sommergrippe (Fieber, Kopfschmerzen)

   - mild: Hirnhautenzündung schwer: Gehirnentzündung

Behandlungsmöglichkeiten: keine, vorher Impfung empfholen

Fenster schliessen

Art

Gruppe von Lebewesen 

Synonyme: Gattung, Rase, Geschlecht,...

Fenster schliessen

endemische Art

Tier- & Pflanzenarten, die nur an einem bestimmten Ort auf der Welt vorkommen

Fenster schliessen

Ursachen des Artensterbens

Heute: Menschen, Klimawandel, Rodung, Überfischung, Siedlungsanlagen,...

Früher: Meteoriteneinschläge, Vulkanausbrüche, abrupter Klimwandel (Eiszeit), Krankheiten, Verschiebung der Tekroischen Platten -> Veränderung der Erdoberfläche / Lebensräume

Fenster schliessen

Auswirkungen des Artensterbens

Zerstörung des Tourismusfaktors & Lebensmittel, Medikamente die nicht mehr hergestellt werden können, Klimaveränderungen, Verlust von Energieträger

Fenster schliessen

Ort der grössten Artenvielfalt

tropische Regenwälder, Äquator nähe

z.B. Costa Rica, Columbien, Peru, Kongo, Indonesien, Brasilien

Fenster schliessen

anorganische Stoffe

urspüngliches Material, 

alles Elemente & Verbindungen, keinen Kohlenstoff

z.B. Wasserstoff, Sauerstoff etc. 

Fenster schliessen

organische Stoffe

komplexe Kohlenstoffverbingungen (C) = Verbindungen des Lebens

z.B. Zucker, Fette, Proteine, etc. 

Fenster schliessen

Produzenten

z.B. Pflanzen & Algen, benötigen Sonnenlicht und anorganische Stoffe (Co2 + H2o = organische Mohlekühle)

Fenster schliessen

Konsumenten

Pflanzenfresser = Herbivore, ernähren sich von Produzenten

Fleischfresser = Carnivore, ernähren sich von Konsumenten

Fenster schliessen

Destruenten

auch Zersetzer, z.B. Bakterien & Pilze

Aufgabe: Abbau und Remineraliserung von abgestorbenen, organischem Material & dessen Umwandlung wieder in anorganische Stoffe

Fenster schliessen

chemische Reaktion

Entstehung eines neuen Stoffes mit neuen Eigenschaften z.B. Steichholz

aus einem oder mehreren Aussgangsstoffen (Edukten) werden ein oder mehrere Produkte

Fenster schliessen

physikalische Reaktion

Eigenschaften des Stoffes bleiben erhalten, Zusatzänderung wie Form des Stoffes (Verformugung eines Metalls)

Fenster schliessen

Kohlenstoffkreislauf

chemische Umwandlung kohlenstoffhaltiger Verbindungen in globale Systeme: 

Lithosphäre = Erdkruste, Kontinentalplatten

Hydrosphäre = Gesamtheit des Wassers, Ozean, Flüsse, Seen, Gletscher, Wolken

Erdatmosphäre = Luftraum der Erde

Biosphäre = Raum, indem Lebewesen leben


 

Fenster schliessen

Zellatmung

innere Atmung: Zucker (Nahrung) & Sauerstoff = Co2 & H2o wird in ATP (Energie) umgewandelt

Fenster schliessen

Ökosystem

Lebensraum & die darin lebenden Organismen 

Fenster schliessen

offenes Ökosystem

nicht abgrenzbares Ökosystem, geht nahtlos in ein anderes über

Fenster schliessen

dynamisches Ökosystem

Anpassungsfähiges Ökosystem

Fenster schliessen

komplexes Ökosystem

Vielschichtiges Ökosystem, stehen in permanten Wechselwirkungen zueinander

Fenster schliessen

abiotische Faktoren

definieren das Biotop 

z.B. Bodenbeschaffenheit, pH-Wert, Sauerstoffgehalt

Fenster schliessen

biotische Faktoren

Einfluss der Biozönose auf ein Lebewesen

Fenster schliessen

Biotop

abgrenzbarer Lebensraum

Fenster schliessen

Biozönose

Lebensgemeinschaft alles Lebewesen

Fenster schliessen

Biodiversiät

Vielfalt an Ökosystemen, Lebewesen & genetische VIelfalt innerhalb einer Art

Fenster schliessen

Merkmale von Lebendigen

Wachstum & Körpergestalt, Bewegung aus eigener Kraft, Fortpflanzung & Entwicklung, Reizbarkeit & Verhalten, Stoffwechsel, Aufbau aus Zellen

Fenster schliessen

interspezifische Wechselwirkung

Beziehungen zwischen Individuen verschiedener Arten (ausserartlich)

Fenster schliessen

intraspezifische Wechselwirkung

Beziehungen von Individuen der selben Art (innerartlich)

Fenster schliessen

Kooperation

profitables Zusammenarbeiten zweier / mehrer Lebenwesen

z.B. Ameisen, Binen

-> Schwarmbildung = Verdünngseffekt sorgt für Feindverwirrung

Fenster schliessen

Konkurrenz & Konkurrenzvermeidung innerhalb einer Art

Wettkampf zwischen zwei Lebewesen

Rangordnung, Revierbildung

Fenster schliessen

Koevolution

gegenseitige Beeinflussung von Räuber und Bautetieren