Cartes-fiches

Cartes-fiches 33 Cartes-fiches
Utilisateurs 5 Utilisateurs
Langue Deutsch
Niveau Collège
Crée / Actualisé 11.06.2018 / 22.03.2021
Lien de web
Intégrer
1 Réponses exactes 28 Réponses textes 4 Réponses à choix multiple
Fermer la fenêtre

Drei unterschiedliche Druckbereiche

  • Niederdruck 0.5-1.2 bar
  • Hochdruck 2.0-6.0 bar
  • Höchstdruck 80-480 bar
Fermer la fenêtre

Niederdruckspritzverfahren erklären

Das Material wird durch einen grossen Luftstrom aber mit geringem Druck zwischen 0.5-1.2 bar beim Austritt aus der Düse zerstäubt und übertragen. Einsatz bei Baumalern

Fermer la fenêtre

Vorteile des Niederdruckspritzverfahren

  • Baumalerprodukte vielseitig einsetzbar
  • Einfache kompakte Bauweise
  • Einfach zu pflegen
  • Leicht zu transportieren 
Fermer la fenêtre

Nachteile des Niederdruckverfahrens

  • weniger feine zerstäubung
  • leichte orangenhaut
  • atemschutz notwendig
Fermer la fenêtre

Hochdruckspritzverfahren erklären

Das Material wird mit Druckluft aus dem Kompressor mit einem Druck von etwa 2.0 bis max. 6.0 bar zerstäubt.

Einsatz in LAckierungen, sehr gut geeignet für sehr guten Verlauf

Fermer la fenêtre

Vorteile des Hochdruckverfahrens

  • Je höher der Druck, desto feiner die Zerstäubung
  • Sehr guter Verlauf bei richtiger Viskosität
  • Einfache Bedienung der Farbmenge und Strahlform
Fermer la fenêtre

Nachteile des Hochdruckverfahrens

  • Je feiner die Zerstäubung, desto grösser der Overspray
  • Grösserer Druck, grösserer Rückprall
  • Grösserer Materialverlust
  • Absauganlage und Atemschutz notwendig
Fermer la fenêtre

Airless Spritzverfahren erklären

Das Material wird durch eine Kolbenpumpe oder durch eine Membranpumpe mit ca. 100 bar bis ca. 500 bar durch den Schlauch bis zur Spritzpistole befördert und dann durch eine kleine Düse gepresst.

Einsatz: Wände, Böden in Neubauten