Lernkarten

Karten 182 Karten
Lernende 21 Lernende
Sprache Deutsch
Stufe Universität
Erstellt / Aktualisiert 26.02.2018 / 03.02.2020
Lizenzierung Keine Angabe
Weblink
Einbinden
0 Exakte Antworten 0 Text Antworten 182 Multiple Choice Antworten

1/182

Fenster schliessen

Nach der Theorie der mentalen Modelle von Johnson-Laird konstruieren Menschen beim Schließen mentale Modelle sowie alle Konklusionen, die formal aus diesen folgen. Welche Aussagen beschreiben Annahmen dieser Theorie? (x aus 5)

Mentale Modelle bilden sowohl das ab, was wahr ist, als auch das, was falsch ist.

Nach der Konstruktion des initialen Modells rufen Menschen schema-konsistente Informationen ab.

Nach der Konstruktion des initialen Modells suchen Menschen nach Gegenbeispielen.

Die Konstruktion mentaler Modelle ist abhängig von den begrenzten Ressourcen des Arbeitsgedächtnisses.

Mentale Modelle sind propositionale Konstrukte.

Fenster schliessen

Welche Prinzipien gehören zur heuristisch-analytischen Theorie von Evans (2006)? (x aus 5)

Das Zufriedenstellungsprinzip

Das Relevanzprinzip

Das Kohärenzprinzip

Das Prinzip der Wahrheit

Das Singularitätsprinzip

Fenster schliessen

Welche Aussagen zum informellen Schließen sind richtig? (x aus 5)

Informelles Schließen ist im Alltag wichtiger als deduktives Schließen.

Beim informellen Schließen spielt der Inhalt von Aussagen eine Rolle, während dieser bei der formalen deduktiven Logik irrelevant ist.

Informelles Schließen basiert auf Wissen und Expertise anstatt formaler Logik.

Beim informellen Schließen spielen nicht die eigenen Überzeugungen, sondern die Ansichten von Experten eine wichtige Rolle.

Informelles Schließen ist binär, Aussagen werden entweder als wahr oder als falsch eingeschätzt.

Fenster schliessen

Menschen begehen in Untersuchungen verschiedene Fehler beim Denken, sodass man sagen könnte, sie wären irrational. Welche Aussagen dazu sind richtig?

Die Fehler sind zum Teil dadurch begründet, dass im Labor künstliche Probleme untersucht werden.

Die Fehler sind zum Teil durch die Art der Präsentation der relevanten Information begründet.

Die Fehler sind zum Teil durch die bevorzugte Untersuchung irreführender Situationen begründet.

Fehler kommen nur dann zustande, wenn Menschen die Motivation fehlt, die richtige Lösung zu finden.

Ob Menschen als rational oder nicht rational eingeschätzt werden, hängt davon ab, was man als rational definiert.

Fenster schliessen

Koma, Wachheit oder Schlaf sind verschiedene … (1 aus 5)

Ebenen des Bewusstseins.

Bewusstseinszugänge.

phänomenologische Arten von Bewusstsein.

Funktionen von Bewusstsein.

Bewusstseinsinhalte.

Fenster schliessen

Die pure, persönliche Erfahrung und das Erleben von Bewusstsein entsprechen dem … (1 aus 5)

Zugangsbewusstsein.

phänomenologischen Bewusstsein.

sozial-perzeptuellen Modell des Bewusstseins.

schwierigen Problem („hard problem“).

einfachen Problem („easy problem“).

Fenster schliessen

Bei welchen psychischen Prozessen spielt das Bewusstsein eine wichtige Rolle? (x aus 5)

Integration und Kombination von Teilinformationen

Kontrolle und Überwachung von Handlungen

Wahrnehmung der Umwelt und der eigenen Person

Soziale Kommunikation

Mentale Simulation

Fenster schliessen

Welche Aussagen zur Studie von Libet et al. (1983) sind richtig? (x aus 5)

Die Probanden konnten den Zeitpunkt der bewussten Intention nicht erfassen.

In der Studie wurde die Hirnaktivität mit Hilfe des fMRI erfasst.

Bereits 350 ms vor dem Bewusstwerden einer Intention trat ein Bereitschaftspotenzial im Hirn auf.

Bereits 5 sec vor dem Bewusstwerden einer Intention trat ein Bereitschaftspotenzial im Hirn auf.

Libet konnte beweisen, dass es keinen freien Willen gibt.

Fenster schliessen

Sperling hat in seinen klassischen Studien mit Zahlenfeldern die visuelle Wahrnehmung untersucht. Dabei wurden den Probanden jeweils 3 Zeilen mit je 4 Buchstaben für 50 msec präsentiert.

Die Probanden hatten das Gefühl, mehr bewusst wahrgenommen zu haben, als sie berichten konnten.

Durch einen zusätzlichen Hinweisreiz kurz nach der Präsentation, der eine bestimmte Zeile anzeigte, konnte die Wiedergabeleistung für diese Zeile deutlich erhöht werden.

Die Befunde zeigen, dass Menschen ihre Fähigkeit zur bewussten Wahrnehmung überschätzen.

Die Befunde zeigen, dass die tatsächliche Bewusstseinserfahrung reichhaltiger ist, als es der direkte Bericht vermuten lässt.

Die Studie verdeutlicht den schnellen Zerfall von Information im Kurzzeitgedächtnis.

Fenster schliessen

Nach Lamme (2010) ist Bewusstsein eine Begleiterscheinung von … (1 aus 5)

Vorwärtsaktivation („feedforward sweep“)

Feedbackaktivation („feedback sweep“)

Lateraler Hemmung („lateral inhibition“)

Rückwärtsübertragung („backward propagation“)

Rückwärtsaktivation („recurrent processing“)

Fenster schliessen

Welche Aussagen zur Global Workspace Theory sind richtig? (x aus 5)

Bewusste und unbewusste Verarbeitung unterscheiden sich bereits in den frühen Verarbeitungsschritten.

Ein großer Teil der Verarbeitung geschieht durch sogenannte „special purpose unconscious processors“, die seriell und unbewusst arbeiten.

Bewusstsein ist assoziiert mit der Integration von Informationen aus verschiedenen spezialisierten Verarbeitungseinheiten.

Bewusstsein geht einher mit einer breit verteilten Hirnaktivation.

Die mit Bewusstsein assoziierten Hirnareale variieren stark, je nachdem, um was für Bewusstseinsinhalte es sich handelt.

Fenster schliessen

Welche zwei Hirnregionen sind generell mit Bewusstsein assoziiert (z.B. nach Dehaene & Naccache, 2001)? (x aus 5)

Das Cerebellum

Der anteriore cinguläre Kortex

Der Temporallappen

Die Amygdala

Der dorsolaterale präfrontale Kortex

Fenster schliessen

Welche Hirnstruktur ist bei split-brain Patienten typischerweise durchtrennt? (1 aus 5)

Der Sulcus centralis

Das Corpus callosum

Die Pons

Der Thalamus

Der Sulcus lateralis

Fenster schliessen

Nach Gazzaniga (2000) … (x aus 5)

haben Menschen ein einheitliches Bewusstsein.

können zwei Bewusstseinseinheiten unterschieden werden.

ist die rechte Hemisphäre irrelevant für Bewusstseinsprozesse.

versucht die linke Hemisphäre, aus den vorliegenden Informationen eine kohärente Interpretation zu generieren.

wird in jeder der beiden Hemisphären aus den vorliegenden Informationen jeweils eine kohärente Interpretation generiert.

Fenster schliessen

Nach Sperry (1968) … (x aus 5)

können zwei Bewusstseinseinheiten unterschieden werden.

dominiert die linke die rechte Hemisphäre.

dominiert die rechte die linke Hemisphäre.

dominiert die Hemisphäre, die zur Sprache fähig ist.

dominiert die Hemisphäre, die für die sensorische Integration zuständig ist.

Fenster schliessen

In früheren Versionen des informationsverarbeitenden Ansatzes wird davon ausgegangen, dass alle Prozesse wie ablaufen: (1 aus 5)

Seriell und bottom-up

Parallel und bottom-up

Seriell und top-down

Parallel und top-down

Seriell und parallel

Fenster schliessen

Wofür ist Hermann Ebbinghaus berühmt? (1 aus 5)

Er war ein bedeutender Neurowissenschaftler

Er ist ein Vertreter des ökologischen Ansatzes.

Er ist ein Vertreter der neueren Informationsverarbeitungsansätze.

Er führte die ersten wissenschaftlichen Gedächtnisexperimente durch.

Er eröffnete das erste psychologische Experimentallabor in Deutschland

Fenster schliessen

Welcher Forschungszweig arbeitet an der Entwicklung von Computersystemen, die intelligente Ergebnisse erzielen, ohne sich darum zu kümmern, ob die dahinterstehenden Prozesse jenen der menschlichen Informationsverarbeitung ähneln? (1 aus 5)

Künstliche Intelligenz

Komputationale kognitive Wissenschaften

Kognitive Architekturen

Kognitive Neurowissenschaften

Komputationale Modellierung

Fenster schliessen

Was gehört zu den Schwächen der experimentellen kognitiven Psychologie? (x aus 5)

Die verwendeten Aufgaben besitzen eine geringe externe Validität.

Die verwendeten Aufgaben besitzen eine geringe interne Validität.

Zur Erschließung der zugrundeliegenden Prozesse werden indirekte Maße eingesetzt.

Die Ergebnisse sind aufgrund der hohen interindividuellen Unterschiede wenig aussagekräftig.

Die Modelle enthalten zu viele freie Parameter und sind daher zu flexibel.

Fenster schliessen

Welche der folgenden Aussagen zählen zu den Grundannahmen der kognitiven Neuropsychologie? (x aus 5)

Aufgrund der interindividuellen Unterschiede zwischen Probanden können Befunde nicht über Personen hinweg verallgemeinert werden.

Die unabhängigen Verarbeitungseinheiten (Module) sind jeweils in einer bestimmten Gehirnregion angesiedelt.

Das menschliche Gehirn zeichnet sich durch eine beeindruckende neuronale Plastizität aus.

Die unabhängigen Verarbeitungseinheiten (Module) zeigen domänenspezifische Reaktionen, sie können also jeweils nur auf eine Klasse von Reizen reagieren.

Fällt ein Modul aus, so können ein oder auch mehrere andere Module die entsprechenden Defizite kompensieren.

Fenster schliessen

Die Auffassung, dass ein Teil des kognitiven Systems durch einen Schaden des Gehirns beeinträchtigt sein kann, aber dass keine Teile hinzukommen können, ist die Basis welcher Annahme der kognitiven Neuropsychologie? (1 aus 5)

Domänenspezifität

Subtraktivität

Additivität

Anatomische Abhängigkeit

Anatomische Modularität

Fenster schliessen

Wenn ein Patient bei Aufgabe A gute Leistungen zeigt und bei Aufgabe B schlechte, und ein anderer Patient gute Leistungen bei Aufgabe B zeigt, aber schlechte bei Aufgabe A, dann sagen wir, dass wir folgendes haben: (1 aus 5)

Ein Symptom

Eine Assoziation

Ein Syndrom

Eine doppelte Dissoziation

Eine spezifische Läsion

Fenster schliessen

Wenn verschiedene Symptome oder Beeinträchtigungen bei einer Patientengruppe verstärkt gemeinsam auftreten, geht man davon aus, dass es eine gemeinsame Ursache dafür gibt. Dies nennt man dann: (1 aus 5)

Eine Läsion

Ein Syndrom

Eine Kohorte

Eine Assoziation

Eine Kumulation

Fenster schliessen

Welche Aussagen zur Theorie der komplexen Topologie sind richtig? (x aus 5)

Das Prinzip der Kosten-Kontrolle ist wichtiger als das Prinzip der Effizienz.

Es gibt einerseits kleine, intern eng vernetzte Areale, die sogenannten Hubs, und andererseits stark vernetzte Verteilzentren, die als Module bezeichnet werden.

Nach dem Prinzip der Effizienz muss das Gehirn fähig sein, unterschiedliche Informationen gut über das Gehirn hinweg zu integrieren.

Ein Gehirn mit der kleinstmöglichen Anzahl an Verbindungen, sodass die einzelnen Gehirnareale gerade noch verbunden sind, wäre ein besonders effizientes Gehirn.

Die Theorie der komplexen Topologie ist eine einflussreiche Theorie in der Forschung zur künstlichen Intelligenz.

Fenster schliessen

Die fälschliche Annahme, dass Muster von Gehirnaktivationen direkte Nachweise für kognitive Prozesse liefern, wird folgendermaßen genannt: (1 aus 5)

Scheingespenst

Alias-Effekt

BOLD-Effekt

Voodoo-Effekt

Neuroimaging Illusion

Fenster schliessen

Was ist ACT-R? (x aus 5)

Ein künstliches neuronales Netz

Ein konnektionistisches Modell

Ein Produktionssystem

Ein Modell, in dem Lernen durch backward propagation geschieht

Eine komplexe Topologie

Fenster schliessen

Welche der folgenden Aussagen zu konnektionistischen Modellen sind im Allgemeinen richtig? (x aus 5)

Die Knoten im Netzwerk stehen immer für Informationseinheiten/Konzepte.

Konzepte sind oft verteilt repräsentiert.

Informationsverarbeitung erfolgt seriell, den verschiedenen Ebenen folgend.

Lernen basiert auf einer Veränderung der Verbindungen in einem Netzwerk, wenn der tatsächliche Output nicht mit dem korrekten Output übereinstimmt.

Eine Einheit in einem konnektionistischen Netzwerk produziert Output, wenn die gewichtete Summe aller Inputs einen Schwellenwert überschreitet oder entsprechend einer spezifischen Funktion

Fenster schliessen

Welche der folgenden Aussagen sind richtig? (x aus 5)

Eine Theorie ist ein System von Beobachtungssätzen.

Eine Theorie besitzt ein hohes Maß an Bestimmtheit, wenn sie in vielen Situationen anwendbar ist.

Eine Theorie besitzt ein hohes Maß an Allgemeinheit, wenn sie wenig verbietet.

Eine wissenschaftliche Prüfung einer Theorie ist nur möglich, wenn die aus ihr ableitbaren Sätze tautologisch sind.

Eine wissenschaftliche Prüfung einer Theorie ist nur möglich, wenn realisierbare Aspekte des Verhaltens verboten werden.

Fenster schliessen

Welche Aussagen zu den Zapfen und Stäbchen im menschlichen Auge sind richtig?

Retinale Ganglienzellen erhalten Input von einigen Stäbchen oder hunderten Zapfen.

Retinale Ganglienzellen erhalten Input von hunderten Stäbchen oder einigen Zapfen.

Zapfen sind vorwiegend in der Sehgrube (Fovea) zu finden.

Stäbchen sind wichtig für das Sehen in der Dämmerung und das Detailsehen.

Zapfen sind wichtig für das Farbsehen.

Fenster schliessen

Welche Aussagen zur Route der visuellen Signale vom Auge bis zum Gehirn sind richtig?

Impulse von der Retina verlassen das Auge via dem optischen Nerv.

Die Informationsweiterleitung geht vom Auge aus über den Hypothalamus zum Kortex.

Signale aus dem rechten Sichtfeld werden im linken visuellen Kortex verarbeitet.

Signale aus den rechten Seiten der beiden Retinas werden im linken visuellen Kortex verarbeitet.

Signale aus dem rechten Auge werden im linken visuellen Kortex verarbeitet.