Lernkarten

Karten 143 Karten
Lernende 26 Lernende
Sprache Deutsch
Stufe Andere
Erstellt / Aktualisiert 20.10.2017 / 21.11.2020
Lizenzierung Kein Urheberrechtsschutz (CC0)
Weblink
Einbinden
0 Exakte Antworten 143 Text Antworten 0 Multiple Choice Antworten
Fenster schliessen

Sensorik =

die Aufnahme von Information und deren Weiterleitung an das ZNS (Rückenmark, Hirnstamm und Cortex im Grosshirn).

Dazu gehören die Sinne, auch der Gleichgewichtssinn und die Propriozeption

Fenster schliessen

Motorik =

die Ansteuerung und die darausfolgende Anpassung der Muskulatur

Fenster schliessen

die 4 Muskeln der Rotatorenmanschete!

M. infraspinatus

M. subraspinatus

M. subscapularis

M. teres minor

Fenster schliessen

8 Variationsarten von Koordinationstraining:

- Dynamik (an Ort oder in Bewegung, multi - monoplan)

- Auflageflächen

- Einfluss/Störung von aussen

- Sinne ein- bzw. ausschalten

- Tempo & Rhytmusvariationen

- Zusatzaufgaben und Partnereinwirkung (Störung/Einfluss von aussen)

- Hilfsmittel

- Lage der Wirbelsäule, horizontal oder vertikal

 

 

Fenster schliessen

Monoplan =

Bewegungen in einer Bewegungsebene

Fenster schliessen

Multiplan =

Bewegungen in mehreren Bewegungsebenen

Fenster schliessen

4 Ziele von Koordinationstraining:

- Verbesserung der Eigenstabilität, sprich verbesserte Stabilisierungsfähigkeit für Rumpf und Gelenke bei dynamischen Bewegungen

- verbesserte Eigenwahrnehmung

- den Körper, Körperteile oder Gegenstände effektiver zu beschleunigen (springen, werfen, schlagen oder abbremsen)

- komplexe Bewegungsmuster harmonisch und ökonomisch auszuführen

Fenster schliessen

4 Koordinationstraining Grundsätze:

- Koordination vor Kondition

- von bekannten zu unbekannten Bewegungsaufgaben

- von einfachen zu komplexen Bewegungsaufgaben

- Anwendung von Übungsmethoden und Inhalten in Variation und Kombination