Lernkarten

Karten 143 Karten
Lernende 26 Lernende
Sprache Deutsch
Stufe Andere
Erstellt / Aktualisiert 20.10.2017 / 21.11.2020
Lizenzierung Kein Urheberrechtsschutz (CC0)
Weblink
Einbinden
0 Exakte Antworten 143 Text Antworten 0 Multiple Choice Antworten
Fenster schliessen

wieso ist die Bezeichnung für langsame und schnelle Muskelfasern irreführend?

sowohl die hohe Beschleunigung einer geringen Last (schnelle Bewegung) als auch die geringe Beschleunigung einer grossen Last (langsame Bewegung) werden durch die Beteiligung der schnellen Muskelfasern ausglöst.

Fenster schliessen

wieso gibt es mehr alte Ausdauersportler als alte Kraftsportler?

die Atrophie der FT Fasern ist stärker als die der ST Fasern.

Fenster schliessen

gliedere die Kraftfähigkeiten:

Maximalkraft - Kombination von Kraft und Ausdauer/Schnellkraft - Explosivkraft/Reaktivkraft

Fenster schliessen

erläutere die anaerobe Energiebereitstellung (WH, Ausbelastung, TUT):

anaerob hoch laktazid = max. Ausbelastung bis zur muskulären Ausbelastung über 45-60 Sekunden, ca. 15-20 WH

anaerob gering laktazid = submaximale Ausbelastung bis 30 Sekunden, Abbruch vor Ausbelastung

anaerob alaktazid = sehr intensive Belastungen bei 4-6 WH in ca. 5-8 Sekunden

anaerob

Fenster schliessen

was ist der Nutzen von der Polar Own Zone und was misst diese?

Anhand der HF-Variabilität wird eine sichere Trainingsvorgabe/Trainingszone anhand von einfachen Mitteln geben (in HF). Es ist eine schnelle günstige und simple Messung.

Fenster schliessen

welche Parameter sind beim AT leistungsbegrenzend?

- Glykogenspeicher

- VO2 max

- Höhe der aeroben Schwelle

- Ausprägung des Fettstoffwechsels

Fenster schliessen

welche 7 Punkte beinhaltet Trainingssteuerung?

1. Trainingsziele des Kunden

2. Trainingserfahrung

3. mögliche Risiken

4. gewünschte (mögliche) Trainingshäufigkeit

5. Trainingsinhalt

6. Trainingsmethode

7. Trainingsplanung (phasenorientierte Belastung)

Fenster schliessen

was ist beim Training mit älteren Menschen allgemein zu beachten?

aerobes Training sowie Krafttraining sind immer noch zu empfenlen. Die Trainierbarkeit ist ähnlich wie bei jungen Menschen.

Wichtig sicher genügend Risikoabklärungen zu machen und die längere Regenrationszeit beachten.