Lernkarten

Karten 21 Karten
Lernende 10 Lernende
Sprache Deutsch
Stufe Berufslehre
Erstellt / Aktualisiert 07.03.2017 / 17.05.2019
Lizenzierung Keine Angabe
Weblink
Einbinden
0 Exakte Antworten 20 Text Antworten 1 Multiple Choice Antworten
Fenster schliessen

Deine Mutter kaufte am 1. April einen lustigen Drucker, der eine unglaubliche Ausgabeauflösung von 500 dpi hat. Sie möchte ihr neues Lieblingsselfie im 60er-Raster, Schwarz-Weiss drucken. Wie viele Graustufen sind möglich?

9 Graustufen

Fenster schliessen

Bitte erkläre Kunigunde welchen Raster sie verwenden muss, wenn sie ihr Drucker mit 1000 dpi braucht und dabei 256 Graustufen erreichen möchte.

62 lpi

Fenster schliessen

Welche Ausgabeauflösung braucht Elsis Drucker, wenn sie ihr schönes Bild im 60er Raster drucken möchte und dabei 200 Graustufen erreichen möchte?

2155 dpi

Fenster schliessen

Gegeben sind 600 dpi Auflösung und eine Rasterweite von 51 lpi. Berechne die Anzahl Graustufen.

600 dpi : 51 lpi = 11.7 hoch2 = 138 Graustufen

Fenster schliessen

Fritzli Bühler hat sich von Gwendolyn einen Proofer abgekauft. Das Gerät hat eine maximale Auflösung von unglaublichen 2400 dpi und kann 512 Graustufen wiedergeben. Mit welcher Rasterweite muss er drucken, wenn er nur 256 Graustufen möchte?

Fritzli B. muss mit einer Rasterweite von 150 lpi drucken, damit er 256 Graustufen wiedergeben kann.

Fenster schliessen

Gwendolyn hat sich einen Proofer gekauft. Das Gerät hat eine maximale Auflösung von unglaublichen 2400 dpi und kann 512 Graustufen wiedergeben. Mit welcher Rasterweite druckt sie?

Gwendolyn druckt mit einer Rasterweite von 109 lpi.

√512 = 22,6274

2400 dpi/22 = 109 lpi

Fenster schliessen

Gegeben sind 1000 dpi Auflösung und 200 Graustufen. Berechne die Rasterweite in lpi.

Wurzel 200 Graustufen = 14; 1000 dpi : 14 = 71 lpi

Fenster schliessen

Gegeben ist eine Rasterweite von 40 lpi und 225 Graustufen. Berechne die Auflösung in dpi.

Wurzel 225 Graustufen = 15; 40 lpi x 15 = 600 dpi

Fenster schliessen

Max und Ida haben ein tolles Angbot von Xerox bekommen. Einen Drucker mit einer Auflösung von 1000dpi. Nun möchten sie mit einem Raster von 80lpcm drucken. Wie viele Graustufen können sie simulieren?

80x2.54=196 lpi

1000 dpi/196 lpi/52  =  25 Graustufen

Fenster schliessen

Welche effektiven Rasterpunktformen gibt es?

Quadratischer Punkt, elliptischer Punkt und runder Punkt.

Fenster schliessen

Mit einem Drucker von 2400 dpi möchte Chiara 256 Graustufen darstellen. Welche Rasterweite pro cm muss er nehemen?

2400 dpi/16=150 lpi 150/2.54=59 lpcm

Fenster schliessen

Moritz und Tim möchten mit einem Raster von 75 lpcm 256 Graustufen drucken. Welche Ausgabeauflösung benötigen sie bei ihrem neuen Gerät?

75 lcm*2.54=190 lpi 190*16= 3040 dpi

Fenster schliessen

Kurt vom Honigschlecker-Verein Wittwil möchte einen zweifarbigen Flyer drucken. Er möchte, dass die gelben und schwarzen Volltonflächen möglichst zur Geltung kommen. Welchen Rasterwinkel erhält die gelbe Separation?

75°


Ist doch egal, da Kurt Volltonflächen drucken möchte.

Kein Winkel, da FM-Raster.

45°

Fenster schliessen

Maurice kauft einen Drucker mit einer Ausgabeauflösung von 800 dpi. Er möchte nun mit einem 80er-Raster  ein Graustufenbildli drucken. Wie viele Graustufen sind möglich?

Lizenzierung: Keine Angabe

100 Graustufen

Fenster schliessen

Nennen Sie die Funktion der Superzelle.

Man fasst mehrere Rasterzellen (mind. 9) zusammen, zu einer Rasterzellenmatrix.
Die Eckpunkte dieser Superzelle werden auf die Schnittpunkte der Belichtermatrix gelegt, wodurch eine höhere Winkelgenauigkeit erreicht wird.

Fenster schliessen
Lizenzierung: Keine Angabe

Nenne Sie das am häufigsten benutzte Rasterverfahren. (ausgeschrieben)

Amplitudenmodulierter Raster

Fenster schliessen
Lizenzierung: Keine Angabe

Dieser Flyer ist 4-farbig aufgebaut. (Siehe Bild)
Welche Rasterwinkel weisen Sie den CMYK Farben zu?

Cyan           15°
Magenta     45°
Yellow          0°
Schwarz     75°

Fenster schliessen

Durch welche zwei Arten kann ein Tonwert in der Rasterung definiert werden?

Durch den Grössenunterschied (AM-Raster) oder die Anzahl (FM-Raster) der Rasterpunkte.

Fenster schliessen

Welches ist die kleinste Einheit, die zu belichten möglich ist?

Rel (Rekorderelement)

Fenster schliessen

Was ist der Unterschied zwischen der rationalen Rasterung und der irrationalen Rasterung?

Bei rationalen Winkeln schneiden die Eckpunkte jeder Rasterzelle die Belichtermatrix, somit sind alle Rasterzellen gleichförmig.

Bei irratioalen Winkeln sind die Tangenten der Rasterzellen unabhängig von der Belichtermatrix. Die Rasterzellen sind ungleichförmig.

Fenster schliessen

Welches sind die Vorteile des FM-Rasters gegenüber dem AM-Raster?

– hohe Auflösung (tonwert- und detailreiche Wiedergabe)

– kein Moirée oder sichtbare Rosetten