Lernkarten

Karten 52 Karten
Lernende 74 Lernende
Sprache Deutsch
Stufe Grundschule
Erstellt / Aktualisiert 12.11.2013 / 27.12.2020
Lizenzierung Kein Urheberrechtsschutz (CC0)
Weblink
Einbinden
0 Exakte Antworten 42 Text Antworten 10 Multiple Choice Antworten
Fenster schliessen
4

4 Kommentare

  • 11.01.2015
    passt (+)
  • 11.01.2015
    Verbessert
  • 10.01.2015
    Hallo Johannes,
    der Bild-Quellenlink hat der tatsächliche Link zur Bildquelle zu sein und nicht irgend eine in HTML-Code verschlüsselte Hypertextreferenz (=a href)
  • 10.01.2015
    Johannes Stoiser
4
Lizenzierung: Namensnennung (CC BY) http://commons.wikimedia.org/wiki/File:Additive_RGB_Circles-48bpp.png

Der RGB-Farbraum wird zur Darstellung von Farben auf Monitoren verwendet, wobei die speziellen Farben durch Überlagerung (Addition) der drei Grundfarben entstehen.

Wenn nun RGB (255, 255, 255) die Farbe weiß ist, welche Farbe stellt RGB (0, 0, 0) dar?

Grün

Rot

Schwarz

Violett

Blau

Fenster schliessen
2

2 Kommentare

  • 23.12.2015
    Hallo Tobias,
    Interferenz gehört zur Wellenoptik - werde die Karte in diesen Karteikasten verschieben - du kannst dort weiterarbeiten (zuerst kontrollieren, ob es die Karte nicht schon gibt)
  • 23.12.2015
    Tobias Vögel
2
Lizenzierung: Keine Angabe

Erkläre die Interferenz an dünnen Schichten

Überlagerung von Wellen die über einen längeren Zeitraum eine fixe Phasenbeziehung zueinander haben.

fixe Phasenbeziehung -> kohärent

Fenster schliessen
2

2 Kommentare

  • 23.12.2015
    Hallo Tobias,
    Dispersion gehört in die Wellenoptik - werde die Karte dorthin verschieben, du kannst dort weiterarbeiten. Aber zuerst kontrollieren, ob es diese Karte nicht schon gibt.
  • 23.12.2015
    Tobias Vögel
2

Erkläre den Begriff Dispersion in der Wellenoptik

Lizenzierung: Keine Angabe

Dispersion: Die Brechung des Lichtes hängt von der Farbe ab.

             => Aufspaltung von Licht in die einzelnen Regenbogenfarben

Beispiel: Regenbogen

Fenster schliessen
8

8 Kommentare

  • 07.01.2016
    passt (+)
  • 06.01.2016
    Florian Kohler
    Frage verbessert
  • 04.01.2016
    Hallo Florian,
    da f=1/T ist c=\lambda : T die zweite richtig Formel
  • 03.01.2016
    Tut mir Leid Ihnen solche Unannehmlichkeiten und einen zusätzlichen Arbeitsaufwand durch meine Unwissenheit und Fehler zu bereiten.
    Brüche bei Multiple Choice nicht möglich in den Antworten.
    Frage umformuliert hoffe es passt.
    c² auch verbessert.
    Florian K
  • 31.12.2015
    Hallo Florian,
    wenn du weiterhin meine Kommentare so schlampig umsetzt, werde ich hinkünftig nur noch die Beurteilung (-) abgeben bis alles passt - ohne dir zu schreiben, was ich verbessert haben will.
  • 30.12.2015
    Florian Kohler
    Verbessert
  • 30.12.2015
    Hallo Florian,
    es stehen aber 4 Formeln da; mach gleich 5 daraus, schreib c = \lambda / T dazu, und formuliere die Frage um, weil diese ist auch richtig. (2) c² statt c^2 mit 'AltGr+2'
  • 29.12.2015
    Florian Kohler 4ahbts
8

Mit welchen der 5 unten stehenden Formeln ist es möglich die Dispersion auszurechnen?

s=v⋅t

E=m⋅c²

c=λ⋅f

p=m⋅v

c=λ÷T

Fenster schliessen
6

6 Kommentare

  • 07.01.2016
    Hallo Gabriel,
    zur Klarstellung: Die Lernkarte "Grundfarben der subtraktiven Farbmischung" gabs noch nicht zu zählt daher für dich => passt (+) // jene für die additive gabs schon => deine wird von mir nach Projektabschluss gelöscht.
  • 05.01.2016
    Habe Ihre Antwort falsch verstanden, tut mir leid.
    "dass die Frage ich doppelt vorkommt" hat mich verwirrt. Werde eine neue Karteikarte erstellen.
  • 05.01.2016
    ....., daher habe ich zwei verschiedene Fragen gestellt. Wenn ja, dann werde ich diese Karteikarte noch einmal neu gestallten.
    Mfg Gabriel Jakober
  • 05.01.2016
    Sehr geehrter Herr Professor,
    Bild-Quellenlink wurde eingefügt, Fragestellung korrigiert, habe aber die Frage nicht doppelt gestellt sondern die Fragen beziehen sich auf die subtraktive Farbmischung und die additive Farbmischung, ......
  • 04.01.2016
    Hallo Gabriel,
    (1) ein Google-Suchlink ist kein Bild-Quellenlink (2) Die Frage ist so falsch - du wills die drei Grundfarben der subtraktiven Farbmischung wissen - also frage danach und pass auf, dass die Frage ich doppelt vorkommt.
  • 03.01.2016
    Gabriel Jakober
6

Nenne die 3 Grundfarben der subtraktiven Farbmischung!

Lizenzierung: Namensnennung - keine Bearbeitung (CC BY-ND) http://blog.appl.de/wp-content/uploads/2013/02/subtraktive-farbmischung.jpg

Cyan, Magenta, Gelb

Fenster schliessen
4

4 Kommentare

  • 14.01.2016
    passt (+)
  • 10.01.2016
    Verbessert, Winder Georg
  • 05.01.2016
    Hallo Georg,
    damit man physikalsich richtig denkt, nimm zur Frage das Bild mit Prisma und zur Antwort das Emissionsspektrum von folgender WebSite http://www.hmspeed.com/Spektrum.htm (2) RF: Benutzung statt benutzung

  • 04.01.2016
    Winder Georg
4
Lizenzierung: Namensnennung (CC BY) http://www.hmspeed.com/Spektrum-Dateien/Prspektrum.gif

Was wird bei einer Spektralanalyse bestimmt?

Lizenzierung: Namensnennung (CC BY) http://www.hmspeed.com/Spektrum-Dateien/EmSpektrum.gif

Die chemische Zusammensetzung von leuchtenden Körpern durch Benutzung der Emissionsspektren.

Fenster schliessen
4

4 Kommentare

  • 14.01.2016
    passt (+)
  • 10.01.2016
    Verbessert, Winder Georg
  • 05.01.2016
    Hallo Johann,
    ein kontinuierliches Sektrum enhält im interessierenden Wellenlängenbereich sämtliche reellen Zwischenwerte, das ist nicht nur auf VIS beschränkt. UND ein Bild dazu, damit man sofort weiß, wovon du redest.
  • 04.01.2016
    Winder Georg
4
Lizenzierung: Namensnennung (CC BY) http://images.slideplayer.org/3/916991/slides/slide_4.jpg

Was ist ein kontinuierliches Spektrum?

Ein kontinuierliches Spektrum enthält alle reellen Zwischenwerte von Wellenlängen im betrachteten Bereich. Dabei weisen benachbarte Farben eine ähnliche Helligkeit auf.

Glühlampen können ein derartiges Spektrum erzeugen.

Fenster schliessen
5

5 Kommentare

  • 07.01.2016
    passt (+)
  • 06.01.2016
    Verbessert
  • 05.01.2016
    Antwort zielt auf (1) Brechung zum Lot (2) Reflexionsgesetz und "über der Mitte" (3) ..
  • 05.01.2016
    Hallo Manuel,
    das ist keine Lernkarte. Ändere Sie in "Worauf muss bei der Skizze an den Stellen (1), (2) und (3) im Regentropfen zur Erklärung des Regenboges geachtet werden" nimm dieses Bild zur Frage und beschrifte die Stellen (1), (2) und (3) //
  • 04.01.2016
    Manuel Österle
5
Lizenzierung: Namensnennung (CC BY) http://www.wdr.de/tv/kopfball/sendungsbeitraege/2010/0926/regenbogen.jsp

Worauf muss bei der Skizze, an den Stellen 1), 2) und 3) im Regentropfen, zur Erklärung des Regenbogens geachtet werden

1) Blau wird stärker als Rot gebrochen und die Brechung erfolgt zum Lot.

2) Eingagnswinkel=Ausgagnswinkel

3) Blau wird wieder stärker gebrochen als Rot und die Brechung erfolgt vom Lot