Lernkarten

Karten 43 Karten
Lernende 162 Lernende
Sprache Deutsch
Stufe Andere
Erstellt / Aktualisiert 25.02.2013 / 01.12.2021
Lizenzierung Kein Urheberrechtsschutz (CC0)
Weblink
Einbinden
1 Exakte Antworten 38 Text Antworten 4 Multiple Choice Antworten
Fenster schliessen

Wann beginnt und wann endet eine Versicherung?

Beginn: innert 3 Monaten nach der Geburt oder Wohnsitznahme in der Schweiz (gilt auch für Saisonangestellte). Die Taggeldversicherung beginnt ab dem vereinbarten Versicherungsbeginn.

Ende: Bei Tod einer Person oder Aufgabe des Wohnsitzes in der Schweiz. Die Taggeldversicherung endet mit dem Tod der Person oder der allfälligen Kündigung.

Fenster schliessen

Was für unterschiedliche Leistungen muss man bei der KV unterscheiden?

Krankenpflegeversicherung und Taggeldversicherung

Fenster schliessen

Welche Kosten übernimmt die obligatorische Krankenpflegeversicherung?

  • Untersuchungen
  • Behandlungen
  • Pflegemassnahmen z.B Spitex
  • / einen zeitlich unbeschränkten Aufenthalt im Spital
  • ärztlich verordnete kassenpflichtige Medikamente und Laboruntersuchungen
  • Behandlung im Ausland, jedoch nur im Notfall
Fenster schliessen

Wieviel Prozent muss ein Versicherter Krank sein, damit er einen Anspruch auf Taggeld hat?

25%

40%

50%

55%

Fenster schliessen

Wann beginnt der Anspruch auf TG?

Ab dem dritten Tag nach der Erkrankung, sofern nichts anderes vereinbart ist.

Fenster schliessen

Wieviele Tage muss ich als ArG mindestens TG bei der KVG leisten?

365 Tage

720 Tage

900 Tage

Fenster schliessen

Was versteht man unter Lohnfortzahlungspflicht gem. OR?

Im Rahmen des AV (OR 324a) muss der AG bei Unfall, Krankheit oder Mutterschaft für eine angemessene Zeit den Lohn weiterzahlen und zwar bis zu einer Höhe von 80%. Wenn kein GAV besteht oder keine bessere Regelung im EAV ist, kommt für die Berechnung der Frist in der Regel meist die Berner Skala zur Anwendung.

Fenster schliessen

Was für finanzielle Möglichkeiten hat ein Betrieb, wenn er über keine Unfallversicherung verfügt?

  • Der AG zahlt Lohn aus eigener Kasse, er schliesst für die Deckung dieses Risikos eine TGV ab. In diesem Fall übernimmt die TGV die finanziellen Verpflichtungen des AG bei Lohnfortzahlung
  • Der AG schliesst für die Deckung dieses Risikos eine TGV ab
  • Überobligatorium für die TGV d.h. eine freiwillige TGV über das Obligatorium der Berner Skala hinaus z.B 3 statt 1 Monat