Lernkarten

Karten 43 Karten
Lernende 183 Lernende
Sprache Deutsch
Stufe Andere
Erstellt / Aktualisiert 25.02.2013 / 22.11.2022
Lizenzierung Kein Urheberrechtsschutz (CC0)
Weblink
Einbinden
1 Exakte Antworten 38 Text Antworten 4 Multiple Choice Antworten

1/43

Fenster schliessen

Wann beginnt der Anspruch auf TG?

Ab dem dritten Tag nach der Erkrankung, sofern nichts anderes vereinbart ist.

Fenster schliessen

Wieviele Tage muss ich als ArG mindestens TG bei der KVG leisten?

365 Tage

720 Tage

900 Tage

Fenster schliessen

Was versteht man unter Lohnfortzahlungspflicht gem. OR?

Im Rahmen des AV (OR 324a) muss der AG bei Unfall, Krankheit oder Mutterschaft für eine angemessene Zeit den Lohn weiterzahlen und zwar bis zu einer Höhe von 80%. Wenn kein GAV besteht oder keine bessere Regelung im EAV ist, kommt für die Berechnung der Frist in der Regel meist die Berner Skala zur Anwendung.

Fenster schliessen

Was für finanzielle Möglichkeiten hat ein Betrieb, wenn er über keine Unfallversicherung verfügt?

  • Der AG zahlt Lohn aus eigener Kasse, er schliesst für die Deckung dieses Risikos eine TGV ab. In diesem Fall übernimmt die TGV die finanziellen Verpflichtungen des AG bei Lohnfortzahlung
  • Der AG schliesst für die Deckung dieses Risikos eine TGV ab
  • Überobligatorium für die TGV d.h. eine freiwillige TGV über das Obligatorium der Berner Skala hinaus z.B 3 statt 1 Monat

Fenster schliessen

Welche Personen sind obligatorisch für KV versichert?

  • Personen mit Wohnsitz in Schweiz
  • Ausländer mit Aufenthaltsbewilligung länger als 3 Monate
  • Grenzgänger
Fenster schliessen

Welche Personen können sich von der Versicherungspflicht befreien?

  • Personen, die nach ausländischem Recht versichert sind und in der Schweiz über einen gleichwertigen Schutz verfügen
  • entsandte AN, welche gestützt auf eine zwischenstaatliche Vereinbarung über soziale Sicherheit von der Befreiungspflicht in der AHV/IV befreit sind
Fenster schliessen

Kann man eine freiwillige TGV abschliessen?

Wer in der Schweiz Wohnsitz hat oder erwerbstätig ist und das 15., aber noch nicht das 65. Altersjahrs zurückgelegt hat.

Fenster schliessen

Welche räumliche Geltung gilt grundsätzlich für die KV?

Das Territorialprinzip, d.h es werden nur Leistungen in der Schweiz erbracht. Die KV übernimmt jedoch die Kosten von Behandlungen, die in Notfällen im Ausland erbracht worden sind.

Fenster schliessen

Was für Aufgaben im Personalwesen als HR-Fachfrau/Mann habe ich bei folgenden Situationen in Bezug auf die KV?

a) Bei der Anstellung

b) Am Ende einer Abrechnungsperiode

c) Bei Beendigung Arbeitsverhäl.

d) bei der Lohnfortzahlungspflicht OR

a) Neueintretende Personen melden und ihn über die administrativen Vorkehrungen bei einem Krankheitsfall informieren

b) Abrechnung der Prämien erfolgt unterschiedlich, welches mit dem Versicherer abgeklärt werden muss

c) Der AG muss dem Versicherer die Austretenden Personen melden, die aus dem Kollektivvertrag ausscheiden

d) Der AG muss -> für eine angemessene Zeit den Lohn weiterzahlen / er muss die Pflicht, Fristen abklären / er muss abklären, ob eine betriebliche TGV besteht

Fenster schliessen

Was für Überlegungen muss sich der AN beim Austritt aus dem Kollektivvertrag machen?

  • Übertritt von der Kollektivversicherung des bisherigen in jene des neuen Betriebs -> Abmeldung des AN bei Versicherung -> Anmeldung beim neuen Betrieb
  • Übertritt von der Kollektiv- zur Einzelversicherung wenn er keine neue Stelle antritt oder sich selbstständig macht
  • AG muss den AN schriftlich aufklären über seine Pflicht zum Übertritt in die Einzelversicherung. Unterlässt er dies, bleibt die versicherte Person bei der bisherigen Kollektivversicherung
  • Den AN beraten d.h. ist die Aufklärung durch den Versicherer erfolgt, muss die versicherte Person ihr Übertrittsrecht innert 3 Mt. nach Erhalt des Aufklärungsbriefes geltend machen, sonst verwirkt es.
Fenster schliessen

Was ist das Ziel, Zweck und Kernleistungen der Erwerbsersatzordnung (EO) und wie wird sie finanziert?

Die EO soll Entschädigung für einen Verdienstausfall leisten, den Personen durch Wahrnehmung folgender Dienste und Einsätze erleiden. Die EO wird durch die gleichen Organe wie die AHV, Ausgleichskassen geführt. Sie wird durch die Beiträge der AG und der beitragsfplichtigen Personen finanziert.

Fenster schliessen

Für welche versicherten Risiken kommt die EO auf?

  • Armee
  • Rotkreuzdienst
  • Zivilschutz
  • Teilnehmer Leistungskurse (Jugend u. Sport, Jungschützen)
  • Zivildienst
  • Mutterschaft
Fenster schliessen

Welche Leistungen, Entschädigungen gewährt die EO?

  • Grundentschädigung
  • Kinderzulagen
  • Zulagen für Betreuungskosten
  • Mutterschaftsentschädigung
  • Betriebszulagen
Fenster schliessen

Wie hoch ist der Höchstbetrag bei der Grundentschädigung einer EO?

120.-, 145.-, 245.-, 350.- ?

Fr. 120.-

Fr. 145.-

Fr. 245.-

Fr. 350.-

Fenster schliessen

Welche Personen haben Anspruch auf Erwerbsausfallentschädigung?

  • Personen, die in der Schweizer Armee Dienst leisten
  • Die Schutzdienst leisten
  • Die Zivildienst leisten
  • Teilnehmer an eidg. und kant. Leiterkursen für Jugend und Sport sowie an Jungschützenkursen
  • Mütter ab dem Tag der Geburt und für 14 Wochen danach
Fenster schliessen

Was ist die Unfallversicherung für eine Versicherung und welche 3 Risiken werden verischert?

Sie ist eine Personenversicherung, die als Schadenversicherung dient und kennt 3 Risiken:                                   

  •  Berufsunfälle (ist jeder versichert, inkl. Arbeitsweg)
  • Nichtberufsunfälle (wenn jemand weniger als 8h pro Woche arbeitet, muss man nicht versichern)
  • Berufskrankheiten der Versicherten
Fenster schliessen

Was für Organisationen für Unfallverhütung gibt es? Nenne mindestens eine:

  • SUVA

  • Private Unfallversicherer                                                                     

Fenster schliessen

Wie wird eine Unfallversicherung finanziert und wie wird das gesetzliche geregelt?

Finanzierung erfolgt durch Prämien, sie ist gesetzlich wie folgt geregelt:

  • Berufsunfall/Berufskrankheiten -> ArG
  • Nichtberufsunfall -> ArN
Fenster schliessen

Wie werden die Leistungen bei einer kurz- und langfristigen Arbeitsunfähigkeit finanziert und was versteht man darunter?

Kurzfristig: Finanzierung durch Ausgaben-Umlageverfahren, d.h. die Prämieneinnahmen eines Jahres sollen die entsprechenden Versicherungsleistungen decken.

Langfristig: Finanzierung durch Rentenwert-Umlageverfahren (an Invalide und Hinterlassene)

Fenster schliessen

Wie werden die Risiken untereinander abgegrenzt?

Berufsunfälle/NBU/Berufskrankheiten

Berufsunfälle: Unfälle, die sich bei Tätigkeiten ereignen, die im Auftrag des AG oder dessen Interesse ausgeführt werden

NBU: Alle Unfälle, die nicht als Berufsunfälle gelten bsp. Unfälle auf dem Arbeitsweg / Sportunfälle / Verkehrsunfälle / Haushalt

Berufskrankheiten: Krankheiten, die bei der Berufstätigkeit ausschliesslich oder überwiegend durch bestimmte schädliche Stoffe oder Arbeiten verursacht worden sind.

Fenster schliessen

Was gilt als Unfall im Sinne der Rechtssprechung und nenne 3 Beispiele?

Eine plötzliche, nicht beabsichtigte schädigende Einwirkung eines ungewöhnlichen äusseren Faktors auf den Körper.

Beispiele:

  • Schlangenbiss
  • Bienenstich
  • Zeckenbiss
Fenster schliessen

Wie sind Beginn und Ende bei folgenden Situationen geregelt?

- Berufsunfall

- NBU mehr als 8 Wochenstd.

- NBU weniger als 8 Wochenstd.

Berufsunfall: Dafür ist jeder AN verischert, unabhängig von der Arbeitszeit (Vollzeit oder Teilzeit)

NBU plus 8 Std.: die Deckung beginnt am Tag der geplanten Arbeitsaufnahme und endet am dreissigsten Tag nach Ende der bezahlten Arbeitstätigkeit (Kündigungsfrist) d.h. man hat auch in der Freizeit eine volle Deckung auf NBU

NBU minus 8 Std.: Deckung beginnt beim Antritt des Arbeitsweges am Tag der geplanten Arbeitsaufnahme und endet nach Arbeitsschluss, sobald der Arbeitsweg zurückgelegt ist. Unfälle auf dem Arbeitsweg gilt hier als Berufsunfall.

Fenster schliessen

Muss das HR einen Angestellten der weniger als 8 Wochenstd. arbeitet darauf hinweisen und wenn ja, warum?

Ja, weil das HR hier im Rahmen der Fürsorgepflicht für eine Beratung sorgen muss

Fenster schliessen

Was für Vorschläge kann das HR einem Angestllten der weniger als 8 Wochenstd. arbeitet geben?

Den NBU bei der eigenen (persönlichen) Krankenversicherung einschliessen oder sich der des Betriebes sich anschliessen

Fenster schliessen

Was bezwecken Leistungen und woraus bestehen die Leistungen der obligatorischen Unfallversicherung?

Soll helfen, den Schaden der Versicherten an Gesundheit und Erwerbsfähigkeit wiedergutzumachen, der durch Unfall oder beruflich bedingte Erkrankung entsteht. Sie bestehen aus:

1. Sachleistungen und

2. Geldleistungen

Fenster schliessen

Was haben die Versicherten für Ansprüche bei Sachleistungen? zähle mindestens 5 auf

Zweckmässige Behandlung der Unfallfolgen durch Ärzte, Zahnärzte und medizinisches Personal soweit notwendig im Spital

  • Anspruch auf Medikamente zur Behandlung
  • Mittel und Gegenstände (Rollstühle, Fahrstühle, Stöcke, Prothesen) zur dienlichen Heilung
  • Anspruch auf ärztlich verordnete Bade- und Nachkuren
  • Übernahme der Kosten für Reise, Transport und Bergung
  • Übernahme von ein Fünftel des Jahresverdienstes bei Kosten im Ausland
Fenster schliessen

Was ist eine Abredeversicherung?

Dient dem Zweck, dass man die 30 Tage nach Stellenabgang  wo man keinen Job mehr hat auf max. ein halbes Jahr verlängern kann

Fenster schliessen

Wie werden Geldleistungen dem Versicherten in der Regel ausgerichtet?

Bar
Fenster schliessen

Wie wird das Taggeld dem Versicherten in der Regel ausgerichtet?

Durch Vermittlung des Arbeitgebers, d.h durch Auszahlung an AG, der es mit der Lohnzahlung an den Versicherten weiterleitet

Fenster schliessen

Was ist die Grundlage für das TG, die IV- und Hinterlassenenrente der obligatorischen Verischerung?

Grundlage ist der maximal versicherte Verdienst und der beträgt maximal Fr. 126‘000.- vom Brutto-Jahreseinkommen