Lernkarten

Karten 68 Karten
Lernende 26 Lernende
Sprache Deutsch
Stufe Mittelschule
Erstellt / Aktualisiert 13.01.2014 / 16.05.2019
Lizenzierung Keine Angabe
Weblink
Einbinden
0 Exakte Antworten 68 Text Antworten 0 Multiple Choice Antworten
Fenster schliessen

Aufbau der Atmosphäre

Troposphäre: Meereshöhe (0m) - Tropopause (12km), sie ist die eigentliche Wetterschicht, die Temperatur nimmt um 0.65 °C pro 100m Höhe ab.

Stratosphäre: Tropopause (12km) - Stratopause (50km), in ihr bleiben Luftbewegungen praktisch aus, die Ozonschicht befindet sich in ihr.

 

Mesospähre: Stratopause (50km) - Mesopause (80km)

 

Ionosphäre (80km) - interplanetaren Raum (600km)

Fenster schliessen

Zusammentsetzung der Atmosphäre

Die Atmosphäre weist bis in 20km Höhe ein Gemisch von Gasen auf, 78% Stickstoff, 21% Sauerstoff,  0,9% Argon, 0.04% Kohlendioxid und 0.06% übrige Gase.

Fenster schliessen

Luftdruck

Die Maßeinheit für den Luftdruck ist das Hektopascal. Auf Meereshöhe lastet die Erdatmosphäre mit einem durchschnittlichen Luftdruck von 1013 hPa, dem Normaldruck.

 

Ein Gebiet, auf dem hoher Druck, also ein Hoch, lastet, heisst Hochdruckgebiet.

Ein Gebiet, auf dem tiefer Druck, also ein Tief, lastet, heisst Tiefdruckgebiet.

Fenster schliessen

Barometrische Höhenstufe

Dies ist die Höhendifferenz, die man zurücklegen muss, um einen Druckabfall des Normaldrucks von 1hPA festzustellen. Die barometrische Höhenstufe beträgt in der unteren Troposphäre ca. 10m.

Fenster schliessen

Die diabatische Temperaturveränderung

Bezeichnet man wenn wärme hinzugefügt oder abgeführt wird mittels thermischen (Infrarotstrahlung) Strahlen.

Fenster schliessen

Die adiabatische Temperaturveränderung

Wenn Luft absinkt wird sie komprimiert, durch diese Kompression wird sie aufgewärmt. Steigt die Luft und dehnt sich aus, verliert sie an Temperatur und sie wird Dekomprimiert. 

Fenster schliessen

Isobaren

Dies sind Linien auf einer Wetterkarte, die Orte gleichen Luftdrucks verbinden.

Fenster schliessen

Beaufort-Skala

Der Wind wird mit dem Schalenkreuzanemometer gemessen. Er wird in einer Beaufort-Skala eingeteilt, welche exponentiell nach oben zunimmt.