Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) für die Nutzung von card2brain

  1. Geltungsbereich
    1. Die vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (im Folgenden "AGB" genannt) regeln die Inanspruchnahme der von webapps Burgdorf GmbH, Bahnhofstrasse 88, 3400 Burgdorf zur Verfügung gestellten Online-Plattform www.card2brain.ch inklusive aller Subdomains (im Folgenden "card2brain" genannt) und der darauf basierenden Dienste.
    2. Mit der Registrierung bei card2brain akzeptiert der Nutzer die vorliegenden AGB.
    3. Die AGB gelten auch für die Nutzung von card2brain auf mobilen Geräten.
  2. Gegenstand
    1. card2brain stellt dem Nutzer Dienste zur Verfügung, mit welchen Lernkarten online erfasst, gelernt, kommentiert und bewertet werden können. Für das Lernen mit mobilen Geräten stehen Apps zur Verfügung.
    2. Um Inhalte online erfassen, lernen, kommentieren oder bewerten zu können, muss sich der Nutzer bei card2brain registrieren.
    3. Das Basic-Konto ist kostenlos. Premium- und Teacher-Abo sowie die Multi-User-Lizenzen card2brain Educational und card2brain Enterprise sind kostenpflichtige Angebote.
  3. Rechte und Pflichten des Nutzers
    1. Die Registrierung bei card2brain verlangt bestimmte Nutzerangaben. Die Nutzer verpflichten sich, ihre Angaben vollkommen und wahrheitsgetreu aufzuführen.
    2. Der Nutzer darf card2brain nicht für eigene oder fremde kommerzielle Zwecke welcher Art auch immer nutzen, soweit es ihm nicht ausdrücklich von card2brain gestattet wurde.
    3. Der Nutzer ist verpflichtet, eine Enterprise-Lizenz zu lösen, wenn er card2brain in einer Firma, Verwaltung oder einer privatwirtschaftlich geführten Bildungsinstitution zum Zweck der Wissenssicherung, Schulung, Lehre, Aus- oder Weiterbildung einsetzt. Die Nutzung von card2brain und den darauf basierenden Diensten unterliegt der Lizenzierung aller Endbenutzer innerhalb der zur Nutzung bestimmten Organisationseinheit.
    4. Der Nutzer ist verpflichtet, eine Educational-Lizenz zu lösen, wenn er card2brain an einer öffentlichen, nicht-kommerziell orientierten Schule oder Hochschule institutionell einsetzt.
    5. Der Nutzer ist verpflichtet,...
      1. ausschliesslich wahre und nicht irreführende Angaben in seinem Profil und seiner Kommunikation mit anderen Nutzern zu machen und keine Pseudonyme oder Künstlernamen zu verwenden,
      2. nur solche Fotos seiner Person an card2brain zu übermitteln, die den Nutzer erkennen lassen und keine Rechte Dritter verletzen,
      3. bei der Nutzung der Inhalte und Dienste die anwendbaren Gesetze sowie alle Rechte Dritter zu beachten.
    6. Bei der Registrierung wählt der Nutzer ein Passwort. Der Nutzer ist verpflichtet, seine Zugangsdaten geheim zu halten. Bei Verlust oder Bekanntgabe der Zugangsdaten an Dritte informiert der Nutzer unverzüglich card2brain, welche die Zugangsdaten sperrt und dem Nutzer neu Zugangsdaten zukommen lässt. card2brain wird das Passwort nicht an Dritte weitergeben oder den Nutzer zur Bekanntgabe der Zugangsdaten auffordern.
    7. Der Nutzer ist dafür besorgt, Änderungen seiner Nutzerdaten unverzüglich anzuzeigen.
    8. Folgende Handlungen sind dem Nutzer untersagt:
      1. Veröffentlichung und Verbreitung von Inhalten, die nach allgemeiner Auffassung als obszön, beleidigend, rufschädigend, schockierend, pornografisch, belästigend, rassistisch, fremdenfeindlich oder sonst wie verwerflich gelten.
      2. Veröffentlichung und Verbreitung von Inhalten, die Werbung für Dritte sein könnten, insbesondere für Sex-, SMS- oder MMS-Dienste, Privat-Kredite, Heilmittel, Alkohol oder Tabak.
      3. Veröffentlichung und Verbreitung von Inhalten, die bezwecken, Dritten Schaden zuzufügen, z.B. eine Aufforderung zum Phishing oder eine Anleitung zur Herstellung von Computer-Viren, trojanischen Pferden, Spyware o. ä.
      4. Unzumutbare Belästigung anderer Nutzer, insbesondere durch Spam.
      5. Aufforderung anderer Nutzer, diese Nutzungsbedingungen zu missachten.
      6. Anzügliche oder sexuell geprägte Kommunikation (explizit oder implizit).
      7. Veröffentlichung und Verbreitung von urheberrechtlich geschütztem Material, ohne die Einwilligung des Rechteinhabers.
      8. Veröffentlichung und Verbreitung von Inhalten, die Geschäftsgeheimnisse, Patent-, Marken- oder sonstige Eigentumsrechte verletzen.
  4. Rechte und Pflichten von card2brain
    1. card2brain ist berechtigt, die von den Nutzern eingestellten Inhalte, ohne Vorankündigung zu löschen, wenn sie gegen gesetzliche Vorschriften oder diese AGB verstossen.
    2. card2brain behält sich vor, die angebotenen Dienste zu ändern, zu ergänzen oder abweichende Dienste anzubieten.
    3. card2brain kann die Identität eines Nutzers technisch nicht mit Sicherheit feststellen und leistet daher keine Gewähr für die Identität der Nutzer.
    4. card2brain ist berechtigt Nutzerkonten, welche seit längerer Zeit nicht genutzt wurden, zu sperren oder zu löschen.
  5. Urheberrecht
    1. card2brain respektiert das geistige Eigentum Dritter. Sind Dritte der Ansicht, dass ihre Werke unberechtigt vervielfältigt, verbreitet oder öffentlich zugänglich gemacht wurden, so ist card2brain unverzüglich darauf hinzuweisen. card2brain ist berechtigt, das betroffene Material umgehend zu löschen.
    2. Werden offensichtlich Rechte Dritter verletzt, so ist card2brain berechtigt Name, Vorname und E-Mail-Adresse des Verfassers auch ohne richterlichen Bescheid an eine beanstandende Partei weiterzugeben.
    3. card2brain übernimmt keine Verantwortung oder Haftung für Verluste oder Schäden, die sich aus Urheberrechtsverletzungen durch die Nutzer ergeben. Einen Leitfaden zum korrekten Umgang mit dem Urheberrecht findet man hier: https://card2brain.ch/faq/copyright
  6. Laufzeit und Beendigung
    1. Die Laufzeit des Basic-Kontos ist unbeschränkt. Der Nutzer kann sein Konto jederzeit ohne Angabe von Gründen löschen. Bei der Löschung sind der Benutzername und das Passwort anzugeben.
    2. Bei Vorliegen eines wichtigen Grundes kann card2brain das Konto eines Nutzers sofort sperren, die vom Nutzer veröffentlichten Inhalte löschen und dem Nutzer den Zugang zu den Diensten von card2brain entziehen. Als wichtige Gründe gelten insbesondere die folgenden Ereignisse:
      1. Nichteinhaltung gesetzlicher Vorschriften durch den Nutzer.
      2. Verstoss des Nutzers gegen seine Pflichten, insbesondere gegen Ziffer 3 dieser AGB.
      3. erhebliche Imageschädigung von card2brain durch die vom Nutzer bereitgestellte Inhalte.
      4. Werbung des Nutzers für Vereinigungen oder Gemeinschaften – oder deren Methoden oder Aktivitäten –, die von Sicherheits- oder Jugendschutzbehörden beobachtet werden.
      5. Schädigung anderer Nutzer.
    3. card2brain behält sich das Recht vor, seine Dienste nicht mehr anzubieten. In diesem Fall wird der Nutzer innert nützlicher Frist und so früh als möglich informiert.
  7. Verantwortung für die Inhalte der Nutzer
    1. card2brain übernimmt keine Verantwortung für die von den Nutzern eingestellten Inhalte, Daten und/oder Informationen sowie für Inhalte auf verlinkten externen Websites.
  8. Haftung
    1. Sollte ein Nutzer Inhalte veröffentlichen oder verbreiten, die gegen das Recht und die hier beschriebenen AGB verstossen, ist er verpflichtet für die daraus entstehenden Schäden und Kosten aufzukommen. Die Haftung von card2brain für behördliche Massnahmen gehen zu Lasten des Nutzers, welcher für das behördliche Einschreiten verantwortlich ist.
    2. card2brain haftet unter keinen Umständen für Inhalte, insbesondere nicht für Fehler, Unrichtigkeiten oder Unvollständigkeiten und auch nicht für Verluste oder Schäden, die durch die Benutzung eines Inhalts entstehen, welcher mit card2brain veröffentlicht oder verbreitet wurde.
    3. card2brain haftet nicht für die zeitweilige Nichtverfügbarkeit der Dienste, den Ausfall einzelner oder sämtlicher Funktionen, und auch nicht für Fehlfunktionen.
  9. Freistellung
    1. Der Nutzer stellt card2brain von sämtlichen Ansprüchen bzw. Forderungen frei, die gegenüber card2brain wegen einer Verletzung von Rechten…
      1. durch die vom Nutzer auf card2brain.ch eingestellten Inhalte oder
      2. durch die Nutzung der Dienste von card2brain geltend gemacht werden.
  10. Datenschutz
    1. card2brain achtet die Privatsphäre der Nutzer. Bei der Erfassung und Bearbeitung von Personendaten werden die Bestimmungen der Schweizer Datenschutzgesetzgebung beachtet.
    2. Einzelheiten zur Verarbeitung der Daten der Nutzer sind in den Datenschutzbestimmungen von card2brain geregelt. Diese sind Bestandteil dieser AGB.
    3. Öffentliche Karteien werden automatisch in der Bibliothek angezeigt und können von allen Nutzern gelernt, bewertet und kommentiert werden.
    4. Private Karteien sind nur für den Urheber und Personen, die der Urheber als Mitverfasser oder Mitlernende eingeladen hat, sichtbar.
    5. Bei einem Downgrade zum Basic-Konto werden die privaten Karteien weiterhin nicht in der Bibliothek angezeigt.
  11. Premium- und Teacher-Abo
    1. Premium- und Teacher-Abo sind für Einzelbenutzer gedacht und nicht für den institutionellen Einsatz bestimmt.
    2. Die Preise für das Premium- und Teacher-Abo verstehen sich in Schweizer Franken (CHF) und inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer
    3. Wenn der Nutzer die Premium- oder Teacher-Funktionen noch nicht getestet hat, beginnt mit dem Upgrade nach Premium oder Teacher eine einmalige, total 30-tägige Abo-Probezeit, während der er jederzeit ohne Kostenfolge kündigen kann. Während der Probezeit kann der Nutzer frei zwischen Premium und Teacher hin- und herwechseln. Ohne Kündigung innerhalb der 30-Tage-Frist wird die Jahresgebühr für das zuletzt gewählte Abo automatisch auf dem aktuellen Zahlungsmittel abgebucht.
    4. Die 12-monatige Laufzeit des zuletzt gewählten Abos beginnt mit der Abbuchung der Jahresgebühr. Wechselt der Nutzer während der ordentlichen Laufzeit dieses Abos von Premium nach Teacher oder umgekehrt, wird ihm die verbleibende Laufzeit im Verhältnis zum Preisunterschied (1:3) an den gewählten Abo-Plan angerechnet.
    5. Erfolgt während der Laufzeit des Abos keine Kündigung, erneuert sich das Abo um weitere 12 Monate und die Jahresgebühr für den zuletzt gewählten Abo-Plan wird automatisch auf dem aktuellen Zahlungsmittel abgebucht. Fünf Tage vor dem Ablaufdatum wird der Nutzer von card2brain per Email daran erinnert.
    6. Die Kündigung eines Abos ist jederzeit möglich, wird unverzüglich wirksam und kommt de facto einem Downgrade zum Basic-Konto gleich.
    7. Ein Downgrade zum Basic-Konto ist jederzeit möglich, wird unverzüglich wirksam und führt dazu, dass dem Nutzer die Premium- und Teacher-Funktionen nicht mehr zur Verfügung stehen.
    8. Im Falle eines Downgrades zum Basic-Konto nehmen die Nutzer zur Kenntnis,…
      1. dass sie für die ungenutzte Laufzeit ihres Abos keine Gutschrift erhalten,
      2. dass ihre privaten Karteien weiterhin privat bleiben und nicht in der Bibliothek angezeigt werden,
      3. dass sie ihre privaten Karteien nicht mehr lernen und bearbeiten können,
      4. dass sie ihre privaten Karteien weder zum Lernen noch zum Bearbeiten freigeben können,
      5. dass ihre Schüler oder Freunde jeglichen Zugriff auf die privaten Karteien verlieren, die sie freigegeben haben,
      6. dass sie ihre privaten Karteien nur mit einem Upgrade wieder vollumfänglich nutzen können.
    9. Teacher-Abonnenten nehmen zur Kenntnis,…
      1. dass ein Nutzer, dem sie auf Karteiebene die Berechtigung "Admin" zuweisen, die Admin-Rechte nur wahrnehmen kann, solange er über ein Teacher-Abo verfügt,
      2. dass ein Nutzer, dem sie auf Gruppenebene die Rolle "Admin" oder "Lehrer" zuweisen, die entsprechenden Rechte nur wahrnehmen kann, solange er über ein Teacher-Abo verfügt.
    10. Benutzer, die ein Abo mit Gruppenrabatt oder in der Mobile App beziehen, nehmen zur Kenntnis,…
      1. dass die 30-tägige Probezeit entfällt,
      2. dass das Zahlungsmittel unverzüglich belastet wird,
      3. dass das Abo ohne aktive Verlängerung nach der gewählten Bezugsperiode ausläuft (= Downgrade zum Basic-Konto).
  12. Educational- und Enterprise-Lizenzen
    1. Institutionelle Anwender lizenzieren ihre Endbenutzer mit einer Educational- oder Enterprise-Lizenz.
    2. card2brain Educational ist für die Anwendung durch öffentliche, nicht-kommerziell orientierte Bildungsinstitutionen bestimmt.
    3. card2brain Enterprise ist für die Anwendung durch Firmen, Verwaltungen und privatwirtschaftlich geführte Bildungsinstitutionen bestimmt.
    4. card2brain Educational und card2brain Enterprise sind Mengenlizenzen, die man abgestuft in Paketen für eine maximale Anzahl Benutzer beziehen kann. Der Preis berechnet sich nach Paketgrösse und Rechnungsperiode und wird in Schweizer Franken (CHF) und inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer ausgewiesen.
    5. Mit card2brain Educational und card2brain Enterprise verfügen die Lehrer innerhalb einer Organisationseinheit über alle Premium- und Teacher-Funktionen und die Schüler über alle Premium-Funktionen.
    6. Institutionelle Anwender können card2brain Educational und card2brain Enterprise während 30 Tagen kostenlos testen. Ohne Kündigung während der Probezeit wird die Lizenzgebühr für die ausgewählte Rechnungsperiode nach 30 Tagen fällig.
    7. Ohne Kündigung während der regulären Laufzeit wird eine Educational- oder Enterprise-Lizenz jeweils automatisch um die ausgewählte Rechnungsperiode verlängert. Wie hoch die nächste Rechnung ist, wann die Zahlung fällig wird und welche Zahlungsart ausgewählt ist, weist card2brain im Admin-Cockpit des Schul- oder Firmenkontos aus.
    8. Sofern nichts anderes vereinbart wurde, leistet card2brain Support gegenüber den Admins einer Anwender-Institution und die Anwender-Institution leistet Support gegenüber ihren Endbenutzern.
    9. Educational- und Enterprise-Kunden können bei card2brain einmalig 1h kostenlosen Go-Live-Support in Anspruch nehmen. Der Support-Aufwand, der darüber hinausgeht, wird monatlich ausgewiesen und mit einem Zahlungsziel von 30 Tagen in Rechnung gestellt.
    10. Im Falle einer Kündigung nehmen Educational- und Enterprise-Kunden zur Kenntnis, dass die Beziehungen zwischen den Personen, Gruppen und Karteien einer Schule oder Firma deaktiviert werden und den Mitgliedern ab sofort nur noch das kostenlose Basic-Angebot zur Verfügung steht. Zu den Folgen eines Downgrades nach Basic siehe auch oben.
  13. Sicherheitsmassnahmen zum Schutz vor Betrug
    1. Um möglichem Missbrauch und Betrug vorzubeugen, überprüft card2brain allenfalls die Gültigkeit der von dir zu Zahlungszwecken angegeben Kreditkarteninformationen mittels einer Testbuchung. Das heisst, dass card2brain einen Betrag zwischen CHF 0.10 und CHF 0.99 von der angegeben Kreditkarte abbucht und denselben Betrag unmittelbar wieder gutschreibt. Zusätzlich wirst du eine Aufforderung erhalten, den abgebuchten bzw. wieder gutgeschriebenen Betrag zu prüfen und zu bestätigen, um sicherzugehen, dass du tatsächlich über das von dir angegebene Kreditkartenkonto verfügst. card2brain wird über die erwähnte Testbuchung zum Schutz vor Betrug sowie das Abbuchen der Jahresgebühr für dein Abo hinaus keine weiteren Buchungen vornehmen. Mit der Angabe deiner Kreditkarteninformationen erteilst du card2brain automatisch die Ermächtigung, eine Testbuchung in der Höhe von unter CHF 1.00 vorzunehmen, um deine Kreditkarte zu verifizieren.
  14. Schlussbestimmungen
    1. card2brain behält sich vor, diese AGB jederzeit zu ändern.
    2. Sollten einzelne Regelungen dieser AGB unwirksam sein oder werden, wird dadurch die Wirksamkeit der übrigen Regelungen nicht berührt.
    3. Erfüllungsort ist der Sitz von card2brain.
    4. Gerichtsstand ist Burgdorf, Schweiz.
    5. Alle Rechtsbeziehungen des Nutzers mit card2brain unterstehen dem Schweizer Recht.


  15. Stand Juni 2017