Lernkarten

Karten 45 Karten
Lernende 21 Lernende
Sprache Deutsch
Stufe Mittelschule
Erstellt / Aktualisiert 23.09.2015 / 07.10.2019
Lizenzierung Keine Angabe     (compendio Bildungsmedien, Marketing für technische Kaufleute, 5. überarbeitete Auflage 2014)
Weblink
Einbinden
0 Exakte Antworten 42 Text Antworten 3 Multiple Choice Antworten
Fenster schliessen

Markteing gibt es als 3 Arten. Welche?

Marketing als...

  1. Aktivität = Ich mache Marketing
  2. Philosophie = Ich denke marktorientiert.
  3. Wissenschaft = Ich erforsche ein Marktphänomen.
Fenster schliessen

Was ist der Unterschied zwischen einem gesättigten und einem ungesättigten Markt?

Gesättigt:

- Wir bewegen uns mit fast allen Produkten/DL in gesättigten Märkten.

- alle Produkte sind substituierbar = es gibt versch. Anbieter für das selbe Produkt

- Aufgage des Markting ist es, das eigene Wachstum zulasten der Konkurrenz zu erreichen.

 

Ungesättigt:

- Nachfrage übersteigt das Angebot

- Aufgabe des Markting ist es, das eigene Wachstum duch eine bessere Marktdurchdringung zu erreichen (neue User, Absatz steigern, ect.)

Fenster schliessen

Welche 4 Marketing-Varianten kennen wir?

  1. Konsumgüter-Marketing (Gebrauchs- und Verbrauchsgüter des täglichen Bedarfs)
  2. Investionsgüter-Marketing
  3. DL-Marketing
  4. Non-Profit-Marketing
Fenster schliessen

Nenne den Marketing-Mix im Konsumgüter- sowie im Investitionsgüter-Marketing.

4 P's:

  • Product (Marktleistung)
  • Price (Preis)
  • Promotion (Werbung/Kommunikation)
  • Place (Distribution)
Fenster schliessen

Nenne den erweiterten Marketing-Mix des DL- sowie des Non-Profit-Marketings.

7 P's:

  • Product (Marktleistung)
  • Price (Preis)
  • Promotion (Werbung/Kommunikation)
  • Place (Distribution)
  • People (Personal)
  • Process (Prozesse/Abläufe)
  • Physical Tangibles (Umgebung = z.B. schönes Druckpapier, pers. adressiert, ect.)
Fenster schliessen

Erkläre das Dreieck des DL-Marketings.

Dreieck zwischen Kunde-Unternehmen-Mitarbeiter, im Mittelpunkt steht die Servicekultur.

-> Kunde-Unternehmen = Externes Marketing (von Unternehmen nach aussen präsentiert)

-> Unternehmen-Mitarbeiter = Internes Markting (z.B. MA-Gewinn)

-> Mitarbeiter-Kunde = Interaktives Markeging (z.B. Verkäufer/Berater)

Fenster schliessen

Erkläre die Unterkategorie Guerilla-Marketing.

Marketing-Mix: 4 P's

Merkmale:

  • Oft an Grenze der Legalität
  • Auffallend, überraschend, originell
  • Kurzfristig eine hohe Aufmerksamkeit
  • Ziel ist die mediale Aufmerksamkeit = Gratis-PR
  • Bussen werden in Kauf genommen
Fenster schliessen

Erkläre die Unterkategorie Permission-Marketing.

Maerkting-Mix: 4 P's

Merkmale:

  • Werbe-Informationsversand
  • Newsletter aber mit ausdrücklicher Erlaubnis (Permission) des Empfängers
  • Ziel: Bieten dem Empfänger einen echten Mehrwert