Lernkarten

Roger Geiger
Karten 38 Karten
Lernende 11 Lernende
Sprache Deutsch
Stufe Grundschule
Erstellt / Aktualisiert 21.12.2011 / 22.09.2019
Lizenzierung Kein Urheberrechtsschutz (CC0)
Weblink
Einbinden
0 Exakte Antworten 38 Text Antworten 0 Multiple Choice Antworten
Fenster schliessen

die Aufgaben der Kupplung erklären

Motordrehmoment auf das Wechselgetriebe übertragen.

Weiches und ruckfreies Anfahren ermöglichen.

Kraftfluss zwischen Motor und Wechselgetriebe unterbrechen.

Drehschwingungen dämpfen.

Motor und Kraftübertragungsteile vor Überlastung schützen.

Fenster schliessen

die Begriffe Nass- und Trockenkupplung erklären

Nasskupplungen sind in der Regel Mehrscheibenkupplungen, welche im Oel ihre Funktion ausüben. Verwendung finden diese Nasskupplungen vorwiegend bei Motorrädern.

Trockenkupplungen sind Mehr- oder Einscheibenkupplungen, welche nicht in einer Flüssigkeit laufen. (eben trocken)

Fenster schliessen

Wirkungsweise der Einscheiben-Reibungskupplung mit Membranfeder erklären

Kupplung eingekuppelt. Die Membranfeder ist gespannt und bewirkt, dass die Druckplatte die Kupplungsscheibe auf die Reibfläche des Schwungrades drückt. Durch die Anpresskraft der Membranfeder werden Reibkräfte erzeugt, die über die Kupplungsscheibe das Drehmoment an die Getriebeantriebswelle abgeben.

Kupplung ausgekuppelt. Beim Auskuppeln wird das Ausrücklager durch den Ausrückhebel gegen den Innenrand der Zungen der Membranfeder gedrückt. Dadurch wird die Membranfeder in den Kippringen gekippt und die Druckplatte entlastet. Die zwischen Druckplatte und Kupplungsdeckel angeordnete vorgespannte Tangentialblattfeder bewirkt das Abheben der Druckplatte von den Reibbelägen. Der Kraftfluss ist unterbrochen und es entsteht ein Lüftungsspiel.

Fenster schliessen

Zwei- und

Mehrscheiben-

kupplung

charakterisieren

Zur Erzeugung der

Gesamtreibungskraft

stehen zwei Kupplungs-

scheiben mit insgesamt

vier Reibpaarungen zur

Verfügung. Bei gleich

großer Reibungskraft und

gleichen Belagabmes-

sungen kann eine Zwei-

scheibenkupplung ein doppelt so großes Drehmoment wie eine Einscheibenkupplung übertragen.

Fenster schliessen

Aufbau und Wirkungsweise der mechanischen Betätigung erklären

Die Fußkraft wird über Hebel, Seilzug oder Gestänge auf den Ausrücker übertragen.

Die Hebelübersetzungen sind so ausgelegt, dass die zum Auskuppeln notwendige Fußkraft nicht zu groß und der Pedalweg nicht zu lang wird.

Fenster schliessen

Aufbau und

Wirkungsweise der

hydraulischen

Betätigung erklären

Beim Auskuppeln wird die Fußkraft über das Kupplungspedal und ein Gestänge auf den Kolben des Geberzylinders übertragen. Die Fußkraft kann dabei ab einem bestimmten Pedalweg von einer Übertotpunktfeder unterstützt werden. Der im Druckraum des Geberzylinders erzeugte Flüssigkeitsdruck pflanzt sich in der Rohrleitung und im Verbindungsschlauch fort und bewirkt am Kolben des Nehmerzylinders eine Kraft, die über einen Stößel und einen Hebel den Ausrücker betätigt und die Kupplung auskuppelt

Fenster schliessen

Aufgaben des Getriebes im Zusammenhang mit der Motorcharakteristik erklären

- Motordrehzahl wandeln

- Motordrehmoment wandeln und übertragen

- Leerlauf des Motors bei stehendem Fahrzeug ermöglichen

- Umkehr des Drehsinns für Rückwärtsfahrt ermöglichen.

Fenster schliessen

Aufbau, Bauteile und Kraftverlauf eines 2-Wellengetriebes erklären

Bild