Lernkarten

Karten 29 Karten
Lernende 5 Lernende
Sprache Deutsch
Stufe Mittelschule
Erstellt / Aktualisiert 25.09.2016 / 07.02.2018
Lizenzierung Keine Angabe
Weblink
Einbinden
1 Exakte Antworten 28 Text Antworten 0 Multiple Choice Antworten
Fenster schliessen

Was versteht man unter privatem Risikomanagement?

Die Risiken des täglichen Lebens sorgfältig zu analysieren und sich zu fragen, wie ein Schadensfall finanziell zu verkraften wäre.
Fenster schliessen

Wie heissen die 5. Schritte des privaten Risikomanagement?

1. Schritt: Risiken erkennen
​2. Schritt: Risiken vermeiden
​3. Schritt: Risiken vermindern
​4. Schritt: Risiken überwälzen
​5. Schritt: Risiken selbst tragen

Fenster schliessen

Was erhalten die Versicherungen für ihren Versicherungsschutz?

Einen Geldbetrag der Prämie genannt wird.

Fenster schliessen

Was für eine Gemeinschaft bilden alle Versicherungsnehmer?

Eine Gefahrengemeinschaft.

Fenster schliessen

Auf welchem Prinzip basieren Gefahrengemeinschaften?

Auf dem Solidaritätsprinzip.

Fenster schliessen

Was versteht man unter dem Solidaritätsprinzip?

Wenn jemand aus der Gemeinschaft einen schaden erleidet, werden die finanziellen Folgen aus den Prämien aller bezahlt.

Fenster schliessen

Wo werden die Rechte und Pflchten der Vertragspartner(der Versicherung) festgehalten?

In der Versicherungspolice und den Allgemeinen Versicherungsbedingungen (AVB).

Fenster schliessen

Welche dient als Rechtsgrundlage für die Versicherungen?

Das Versicherungsvertragsgesetz (VVG)