Lernkarten

Karten 9 Karten
Lernende 3 Lernende
Sprache Deutsch
Stufe Andere
Erstellt / Aktualisiert 19.05.2016 / 31.05.2018
Lizenzierung Keine Angabe
Weblink
Einbinden
0 Exakte Antworten 9 Text Antworten 0 Multiple Choice Antworten
Fenster schliessen

8 Delegieren

Welche Argumente sprechen für das Delegieren?

  • Sich als Führungsperson entlasten für wirklich wichtige Aufgaben
  • Zeit gewinnen für Führungsaufgaben
  • Mitarbeiter mit intressanten Aufgaben motivieren
  • Die Selbständigkeit der Mitarbeiter fördern
  • Das Können und Wissen der Mitarbeiter nutzen
Fenster schliessen

8.1 Delegierbare und nicht delegierbare Aufgaben

Was sind delegierbare Aufgaben?

  • Routineaufgaben: Vorbereiten, Organisieren, Unterstützen
  • Aufgaben die Mitarbeiter selbständig erledigen können
  • Spezial- oder Projektaufgaben
  • Teilnahme in Arbeits- oder Projektgruppen
Fenster schliessen

8.1 Delegierbare und nicht delegierbare Aufgaben

Was sind nicht delegierbare Aufgaben?

  • Direkte Führungs- und Teamentwicklungsaufgaben
  • Repräsentative Aufgaben an offiziellen Anlässen
  • Heikle oder steng vertrauliche Aufgabeben
  • Aufagben die an mich persönlcih  delegiert wurden
Fenster schliessen

8.2.1 Erwartungen der Mitarbeiter

Was für Erwartungen haben Mitarbeitern an sie delegierte Aufgaben?

  • Das sie auch Fehler machen dürfen aus denen sie lernen können
  • Das sie Handlungsspielraum haben
  • Das sie die Zuversicht und den Rückhalt der Führungsperson haben
  • Das sie ein konstruktives und faires Feedback erhalten
  • Das sie für ihre Leistung Anerkennung erhalten
Fenster schliessen

8.2.2 Aufgaben, Kompetenzen und Verantwortung

Was bedeutet das AKV-Prinzip?

  • Der Mitarbeiter erhält eine konkrete Aufgabe
  • Der Mitarbeiter erhätl die nötigen Kompetenzen
    • Entscheidungskompetenz
    • Anordnungskompetenz
    • Ausführungskompetenz
    • Verfügungskompetenz
  • Der Mitarbeiter überimmt die Verantwortung für die Aufgabenerfüllung
Fenster schliessen

8.2.3 Delegationskriterien beachten

Was für Kriterien gilt es bei der Delegation zu beachten?

  • Adressatengerecht
    • an direkt unterstellte delegieren
    • fordern aber nicht überfordern
  • Zumutbar
    • Zusammenhängende Aufagben vollständig delegieren
    • Bewältbare Aufgaben delegieren
    • Rahmenbedingungen soweit klären, dass eine Zielerreichung möglich ist
  • Verbindlich
    • Zweck und Ziel bekannt geben
    • Wenn möglich Aufgabe schriftlich formulieren
    • Den Umgang mit Abweichungen und Verzögerungen besprechen
  • Überprüfbar
    • Unterstützen und nicht einmichen
    • Bei umfangreichen Aufgaben Zwischenkontrolle machen
    • Feedback geben
Fenster schliessen
Lizenzierung: Keine Angabe

8.3 Delegationsgespräch  führen

Wie ist der Ablauf eines Delegationsgespräch?

Lizenzierung: Keine Angabe
  • Gesprächseinstieg
  • Augabe
  • Erwartungen
  • Vereinbarungen
  • Gesprächsabschluss
Fenster schliessen

8.4 Rückdelegation verhinder

Was bedeutet Rückdelegation?

  • Wenn Aufgaben teilweise oder unerledigt zurück kommen und ich sie selber ausführe.
  • Präventive Massnahmen:
    • Grundsatz: Niemand - ausser mir selbst (Führungsperson) - verlässt mein Büro mit einer Aufgabe weniger
    • Das Prinzip der offenen Tür abschaffen