Lernkarten

Karten 42 Karten
Lernende 28 Lernende
Sprache Deutsch
Stufe Berufslehre
Erstellt / Aktualisiert 18.11.2015 / 19.01.2020
Lizenzierung Keine Angabe
Weblink
Einbinden
1 Exakte Antworten 31 Text Antworten 10 Multiple Choice Antworten
Fenster schliessen

Einfahrt in ein besetztes Gleis

Fahrzeuge dürfen bei Aussensignalisierung frühestens ab

200m ab der Geschwindigkeitsschwelle aufgestellt werden (Ausnahmen R I-30121)

100m nach ES

200m nach ES

Fenster schliessen

Halt vor normalem Halteort

verständigt den Lf quittungspflichtig

HS darf vor Lf info auf Fahrt gestellt werden

ist Halteort nicht erkennbar ist Handsignal zu geben

Fenster schliessen

Halt nach dem normalen Halteort

verständigt den Lf quittungspflichtig

muss niemand informiert werden

Info an Lf nich möglich durch Winken zum Vorrücken auffordern.

Fenster schliessen

Kopfbahnhöfe und einzelne Kopfgleise

 werden in der Streckentabelle gekennzeichnet

Bei einzelnen Kopfgleisen darf die Angabe entfallen wenn

- Einfahrt mit Fahrbegriff Kurze Einfahrt signalisiert wird oder

- Gleisabschluss mit rotem Licht gekennzeichnet

und dies annähernd gleiche Lage wie übrige AS 

Fenster schliessen

Einfahrt in besetztes Gleis

Vertändigung

 

am Hauptsignal mit Besetztsignal

in der Streckentabelle

in der Fahrordnung

protokollpflichtig mit Befahl Einfahrt in das besetzte Gleis

winken

Fenster schliessen

Bedingungen für Einfahrt in ein besetztes Gleis

Bei der ... darf die Geschwindigkeit höchstens ...h betragen. Ab Bremswegentfernung nach der Geschwindigkeitsschwelle ist mit ... zu fahren. Fahrzeuge dürfen frühestens in ... ab der Geschwindigkeitsschwelle aufgestellt sein. Die entsprechenden Mindestwerte sind in den Ausführungsbestimmungen der Infrastrukturbetreiberin festzulegen. 

Bei der Geschwindigkeitsschwelle darf die Geschwindigkeit höchstens 40 km/h betragen. Ab Bremswegentfernung nach der Geschwindigkeitsschwelle ist mit Fahrt auf Sicht zu fahren. Fahrzeuge dürfen frühestens in Bremswegentfernung ab der Geschwindigkeitsschwelle aufgestellt sein. Die entsprechenden Mindestwerte sind in den Ausführungsbestimmungen der Infrastrukturbetreiberin festzulegen. 

Fenster schliessen

Beschränkt ausnützbares Gleis

Beschränkt ausnützbares Gleis Ein beschränkt ausnützbares Gleis kann ohne Einschränkung bis zum normalen, jedoch nicht bis zum spätesten Halteort befahren werden. Als Einfahrt in ein beschränkt ausnützbares Gleis gilt:

– Einfahrt gegen ein Stumpengleis bzw. Stumpengleissignal

– Einfahrt gegen ein Halt zeigendes Zwergsignal

– Einfahrt in ein Gleis, das höchstens bis zum Sicherheitszeichen der ersten falsch stehenden Weiche befahren werden darf.

Beschränkt ausnützbare Gleise sind in der Streckentabelle gekennzeichnet

Fenster schliessen

Offene Bahnüberganganlagen vor dem Ausfahrsignal 

nur zulässig wenn ohne Einschränkung bis normalen Halteort befahren werden kann

hat am normalen Halteort - spätestens vor offenen Bahnübergangsanlage anzuhalten

sind nicht in der Streckentabelle gekennzeichnet

Zeichen in der Streckentabelle hat keine Bedeutung wenn AS Fahrt zeigt

sind nicht erlaubt - Schranke muss immer geschlossen sein