Lernkarten

Karten 18 Karten
Lernende 7 Lernende
Sprache Deutsch
Stufe Universität
Erstellt / Aktualisiert 19.05.2010 / 12.03.2019
Lizenzierung Kein Urheberrechtsschutz (CC0)
Weblink
Einbinden
0 Exakte Antworten 17 Text Antworten 1 Multiple Choice Antworten
Fenster schliessen

Wie ist die bakterielle Infektion in der tiefe der Parodontalen Tasche? Welche Bakterienarten überwiegen?

Ähnlich wie bei der Gingivitis-Plaque überwiegen in der supragingivalen Plaque grampositive Kokken und Stäbchen.

Diese Plaque bildet die Matrix für den bei der chron. Parodontitis obligaten Zahnstein.

Subgingival werden vorwiegend obligate anaerobier und gramnegative MO gefunden.

Die subgingivale Flora ist sehr komplex, unter anderem sind in aktiven Taschen grössere Anzahlen von:

• Porphyromonas gingivalis (Pg)

• Prevotella intermedia (Pi)

• Treponema denticola (Td)

• Actinobacillus actinomycetemcomitans (Aa)

• Tannerella forsythensis (Tf)

somit ist sie eine Mischflora aus diesen Bakterien Spezies :)

Fenster schliessen

Wie werden die MO in der Tiefe der parodontalen Tasche modifiziert?

- MH

- Ernährung

- Medikamente

- Retentionsfaktoren

Fenster schliessen

Weshalb ist die Paro ein multifaktorielles Geschehen?

Man hat früher die mikrobielle Plaque als einziger o. zumindest wichtigster Ursachenfaktor angesehen.

Die Paro wird heute jedoch als eine multifakt. Erkrankung verstanden, bei der neben bestimmten Bakterien, die individuelle Reaktionslage des Wirtes & invididuelle Risikofaktoren die Entstehung oder auch den Verlauf modifizieren.

Die individuellen Risikofaktoren beeinflussen in ihrer Gesamtheit die Immunabwehr des Wirtes negativ!

Fenster schliessen

Welches sind die Hauptmechanismen die zu einer Paro führen?

> Pathogene MO (A. actinomycetemcomitans, P. gingivalis, T. forsythensis, P. intermedia, T. denticola)

> Stabilisierende Bakterien

> Anfälligkeit von Patient und Stelle

- Erkrankungen mit Wirkung das Parodont (Häma., hormonell, genetisch und Infektionskrankheiten)

- Hormone (Schwangersch.), Genetik (Vererbung, ind. Resistenz, Immunstatus), Diverses (Allergien, Hypersensibilitätsreaktion)

- lokale Faktoren (Anatomie- Alveolarknoche, Gingivabreite- und Dicke), Parafunktion (Bruxismus, Lippen- u. Zungenpressen, Mundatmung, Funktion- Hypofunktion, okkl. Trauma, Trauma- mech. od. chemisches Trauma)

Fenster schliessen

Welche Punkte befinden sich auf dem Schema des multifaktoriellen Geschehens?

1. Pathogene MO (Aa, Pg, Pi, Tf, Td)

2. Genetik z.B. Vererbung, hämatogog. Erkrankungen, Hormone, Syst. Erkrankungen

3. Gewohnheiten z.B. allg. Umgang mit Gesundheit, Rauchen, Alkohol, Ernährung und Medikamente

4. soziales Umfeld z.B. Familie, Erziehung, Beruf & Kultur

5. Neg. Stress/ Psyche- Immunmodulation

Fenster schliessen

Welches sind die vier Haupt Co- Faktoren bei der Entstehung einer chron. Paro?

Diabetes, HIV, Stress, Rauchen

MH, Diabetes, Ernährung, Genetik

Medikamente, Ernährung, Genetik, HIV

Stress, Genetik, Rauche, schlechte MH

Schlechte MH, Schlechte Ernährung, Genetik

Fenster schliessen

Wie sieht das Krankheitsbild einer chron. Paro aus bzw. welches sind die Hauptsymptome?

Im BG befindet sich ein ausgeprägtes entzündliches Infiltrat u. Kollagenverlust!

In akuten Stadien kommt es zu Eiterbildung. Der Knochen wird resorbiert, tiefer Knochenmarkbereich wird in fibröses BG umgewandelt.

Die Hauptsymtpme einer Paro sind:

- Symptome der Gingivitis

- echte paro. Taschen & Knochenschwund --> beides Attachmentverlust

Diese obligaten Hauptsymptome müssen für die Diagnose "Parodontitis" gleichzeitig vorhanden sein.

Sie können in versch. Varianten & messbaren Schweregraden auftreten.

Fenster schliessen

Welche Begleitsymptome können in späteren Stadien das Krankheitsbild modifizieren oder komplizieren?

--> jedoch nicht obligat bei jedem PAR- Pat. obligat auftreten

- Schrumpfung der Gingiva

- Schwellung der Gingiva

- Furkationsbeteiligung

- Zahnlockerungen (erhöhte ZB)

- Zahnverluste

- Zahnwanderungen, -kippungen, -elongationen

- Taschenaktivität wie: Blutung, Eiter o. Exsudat

- Taschen- u. Furkationsabszesse

- Fisteln