Lernkarten

Manuel Scheidegger
Karten 105 Karten
Lernende 169 Lernende
Sprache Deutsch
Stufe Berufslehre
Erstellt / Aktualisiert 07.02.2013 / 09.09.2019
Lizenzierung Kein Urheberrechtsschutz (CC0)
Weblink
Einbinden
7 Exakte Antworten 91 Text Antworten 7 Multiple Choice Antworten
Fenster schliessen
Wie von ihrem Einkommen (in %) gibt die durchschnittliche Schweizer Familie für Versicherungen aus
10%

15%

20%

25%

30%

Fenster schliessen
Erkläre das Solidaritätsprinzip!
Alle Versicherten zahlen Prämien in einen Geldtopf ein. Dieses Geld kommt denjenigen zugute, welche einen Schaden erleiden.
Fenster schliessen

Für Schäden an einer Drittperson kommt welche Versicherung auf?

Haftpflichtversicherung
Fenster schliessen
1

1 Kommentare

  • 25.02.2013  | 0%
    M. Scheidegger
    L
1

Wie von ihrem Einkommen (in %) gibt die durchschnittliche Schweizer Familie für Versicherungen aus

10

15

20

25

30

Fenster schliessen
1

1 Kommentare

  • 29.02.2016
    AHV, IV, EO, ALV, Militärvers., Pensionskasse
1

Nennen Sie fünf Sozialversicherungen der Schweiz!

AHV (Alters- und Hinterlassenenversicherung), IV (Invalidenversicherung), EO (Erwerbsersatz-ordung), AIV (Arbeitslosen- und Insolvenzversicherung), BVG (Berufliche Vorsorge)

Fenster schliessen
1

1 Kommentare

  • 25.02.2013
    M. Scheidegger
    f
1

Sind Hausfrauen auch bei der SUVA versichert?

Nein. Sie könen sich auch nicht freiwillig bei der SUVA versichern lassen.

Fenster schliessen
1

1 Kommentare

  • 25.02.2013
    M. Scheidegger
    f
1

Was versteht man unter einem Selbstbehalt?

Dies ist ein Anteil an die entstehenden Kosten, der vom Patienten zu tragen ist.

Fenster schliessen

Was ist die "Franchise"?

Der Mindestselbstbehalt, der in jedem Fall vom Patienten zu bezahlen ist.