Wir bauen für dich um! Daher steht card2brain am Donnerstag, den 20.06.2019 ab 23:30 für einige Stunden nicht zur Verfügung.

Lernkarten

Samuel Porter
Karten 23 Karten
Lernende 31 Lernende
Sprache Deutsch
Stufe Universität
Erstellt / Aktualisiert 23.12.2012 / 19.05.2019
Lizenzierung Kein Urheberrechtsschutz (CC0)
Weblink
Einbinden
2 Exakte Antworten 21 Text Antworten 0 Multiple Choice Antworten
Fenster schliessen

Was beschreibt eine Strategie?

Wie eine Organisation Werte für Stakeholder schaffen will
Fenster schliessen

Was macht die Strategische Planung?

Sie ersetzte den Zufall durch Irrtum. Aus Irrtümern kann man lernen, aus Zufall nicht.
Fenster schliessen

Was sind typische Fragen und Probleme bei der strategischen Unternehmensführung?

  • Gibt es strategische Gesetzmässigkeiten, welche den Erfolg oder Misserfolg von Unternehmen erklären können?
  • Wie lassen sich zentrale strategische Gesetzmässigkeiten in einem Netzwerk darstellen?
  • Welche Konzepte und Ideen stecken hinter den Abkürzungen PIMS, SWOT, BCG oder BSC?
  • Welche strategischen Ansätze sind heute am bekanntesten?
Fenster schliessen

Was ist Value Based Management?

Wertorientiertes Management

Fenster schliessen

Was beinhaltet Value Based Management?

Die nachhaltige Wertsteigerung als oberstes unternehmerisches Ziel

Fenster schliessen

Was ist der Shareholder-Value-Ansatz?

Es ist ein Unternehmensbewertungsverfahren, dem die Annahme zu Grunde liegt, dass der Wert eines Unternehmens für die Aktionäre (Shareholder) durch Diskontierung aller zukünftigen im Unternehmen zu erwartenden Free Cashflows zumindest annäherungsweise bestimmt werden kann

Fenster schliessen

Was ist PIMS?

Profit-Impact-of-Market-Strategies

Die empirische Erfassung der Wirkungsweise bestimmter Unternehmensstrategien auf die unternehmerische Wertsteigerung. Daraus resultieren strategische Gesetzmässigkeiten bzw. allgmein gültige "Marktgesetze"

Fenster schliessen

8 Einflussfaktoren resp. Bestimmungsfaktoren des ROI gemäss PIMS

  1. Investement-Intensität (viele Investitionen haben einen negativen Einfluss auf das ROI)
  2. Produktivität (hohe Produktivität ist immer positiv)
  3. Relativer Marktanteil (hoher Marktanteil ist immer günstig)
  4. Wachstumsrate des betr. Marktes (hohe Wachstumsrate ist positiv für den Gewinn, neural für ROI, negativ für FCF)
  5. Relative Qualität der Produkte (positiv)
  6. Innovationsrate (im Allgemeinen günstig)
  7. Kundenprofil (je mehr Stammkunden desto besser)