Lernkarten

Karten 52 Karten
Lernende 18 Lernende
Sprache Deutsch
Stufe Grundschule
Erstellt / Aktualisiert 26.09.2013 / 17.09.2019
Lizenzierung Kein Urheberrechtsschutz (CC0)
Weblink
Einbinden
0 Exakte Antworten 52 Text Antworten 0 Multiple Choice Antworten
Fenster schliessen

Was sind Mittelflussrechnungen?

Mittelflussrechnungen sind Rechungen, die Zu- und Abflüsse von Finanzmitteln innerhalb einer Periode abbilden und erklären. Sie geben Auskunft über Ursachen und Wirkungen in der Veränderung der Kapital- und Vermögenstruktur sowie des definierten Fonds.

Fenster schliessen

Was versteht man unter einem Fonds?

Ein Fonds fasst verschiedene Konten zur einer Einheit zusammen. Mit der Wahl des Fonds wird festgelegt, was unter "MIttel" verstanden werden soll.

Beispiel:
Eine Mittelflussrechnung mit dem Fonds "Geld" (=Kasse,Post,Bank) ergibt eine Geldflussrechnung. Da letztere in der Praxis am häufigsten verwendet wird, werden wir uns besonders mit Geldflussrechnungen beschäftigen.

Fenster schliessen

Welche Vorgänge untersucht die Mittelflussrechnung?

Eine Mittelflussrechnung untersucht alle Vorgänge, die den Fonds in irgend einer Form verändern. Bei der Geldflussrechnung schaut man, welche Vorgänge den Fonds "Geld" beeinflussen. 

(Wir werden die Begriffe "Geld" und "liquide Mittel" als Synonyme behandeln, obwohl bei den flüssigen Mitteln zusätzlich Kassaeffekten und sikontierbare Wechsel enthalten sind.

Fenster schliessen

Wie heisst der Vorgang beim Kauf von neuem Anlagevermögen und umgekeher beim Verkauf von Anlagevermögen.

Kauf Anlagevermögen = Investition

Verkauf Anlagevermögen = Desinvestition

Fenster schliessen

Wie nennt man ein negativer Cashflow?

Cashdrain oder Cashloss

Fenster schliessen

Welche Begriffe stehen im Zusammen mit einer Zunahme der flüssigen Mittel aus Geschäftstätigkeit?

Man spricht in diesem Zusammenhang auch von Innenfinanzierung oder Cashflow.

Fenster schliessen

Was sagt der Cashflow aus?

Der Cashflow mach eine Aussage über:

– den Geld Zu-/Abfluss aus Geschäftstätigkeit
– den Anteil der Innenfinanzierung an Investitionen
– die Entschuldungskraft (CF im Verhältnis zu den Schulden) –> Kennzahl in Jahren möglichst klein
– die Ausschüttungskraft an die Eigentümer

Fenster schliessen

Wie sieht die Geldflussrechnung aus?

Am häufigsten wird die Geldflussrechnung in 3 Bereiche aufgeteilt:

1. Geschäftsbereich (Cashflow)

2. + Investitionsbereich (–Investitionen, + Desinvestitionen)

3. + Finanzierungsbereich (+ Finanzierung, – Definanzierung)

= Veränderung der liquiden Mittel