Lernkarten

Karten 10 Karten
Lernende 3 Lernende
Sprache Deutsch
Stufe Berufslehre
Erstellt / Aktualisiert 08.01.2020 / 13.01.2020
Lizenzierung Keine Angabe
Weblink
Einbinden
0 Exakte Antworten 7 Text Antworten 3 Multiple Choice Antworten
Fenster schliessen

Wie wird das Lernen aus der lernpsychologischen Sich definiert?

Es ist ein Prozess der relativ stabilen Veränderung des Verhaltens, Denkens und Fühlens und des Verständnisses aufgrund von Erfahrung oder neu gewohnnenen Einsichten. 

Fenster schliessen

Wie lernt man Fähigkeiten? Kreuze alle richtigen Antworten an. 

neue Aufgaben setzen, welche durchdacht sind und das Vorwissen und Können aktivieren. Ihre Eigenlogik ist wichtig.

Kompetenzüberschreitungen

wenn die Lernenden an ihre Grenzen stossen sind sie überfordert. Sie erforschen dies und die bisherigen Vorstellungen werden verändert.

Nach der Selbsterziehung wird ein erneutes Experiment durchgeführt und neues Wissen und Können bilden sich zu einem stabilen Besitz

alle Antworten sind falsch.

Fenster schliessen

Definiere mir das selbstorganisierte Lernen. 

Selbstorganisiertes Lernen ist eine Lernform, bei der Studierende ihren Lernprozess selbstständig planen, steuern und überprüfen. 

Fenster schliessen

Was ist das selbst organisierte am Lernen? Entscheidungen über...

Lernziele

Lerninhalte

Lernressourcen

zeitliche Aspekte

Lernmethode wird vorgegeben

Fenster schliessen

(kognitiver Prozess) Was sind Informationsverabreitungsstrategie?

- Wiederholen

- Zusammenfassen

- Hervorheben

- Überprüfen

- Vermeiden von Ablenkungen etc. 

Fenster schliessen

Was beinhaltet die Metakognitive Strategie?

- Organisation des Lernortes

- Störende Einflüsse abschirmen

- bewusster Umgang mit der eigenen Aufmerksamkeit (Nutzung von Pausen)

- Wissen über Lernstrategien

- verschiedene Medien einsetzen

- verschidene Reflexionsformen ermöglichen etc. 

Fenster schliessen

Was gehört zu den Motivationalen Aspekten?

- Motivationssteuerung

- Aufrechterhaltung von Lernprozessen

Fenster schliessen

Nenne die wichtigsten Grundsätze des selbstorganisierten Lernens. 

- sst. Lösungssuche, eigene Lösungswege

- Umwege und Fehler sind erlaubt, sollen aber als Lehrmeister dienen.

- Praxis vor Theorie, Handeln vor erklären.

- eigene Lernstile, eigenes Lerntempo

- Selbstkontrolle

- Kein Lernen ohne Reflexion und Auswertung