Lernkarten

Karten 64 Karten
Lernende 1 Lernende
Sprache Deutsch
Stufe Universität
Erstellt / Aktualisiert 27.12.2019 / 30.12.2019
Lizenzierung Keine Angabe
Weblink
Einbinden
0 Exakte Antworten 64 Text Antworten 0 Multiple Choice Antworten
Fenster schliessen

Nenne die Entwicklung/ Ansätze des Managements und erläutere dieses kurz.

  • Ingenieurwissenschaftliche-Ansätze: ca. 1910, Industrial Engineering, Fließbandfertigung
  • Verwaltungswissenschaftliche-Ansätze: ca. 1920, Aufstellung von Managementprinzipien für Organisationen und Theorie der Macht
  • Arbeitswissenschaftliche-Ansätze: ca. 1930, Hawtorne-Experiment (Human Ressource usw., bessere Arbeitsbedingungen) Einfluss auf Arbeitsbedingungen
  • Betriebswirtschaftliche-Ansätze: heute, Konzepte der verhaltenswissenschaftlichen Theorie der Führung und systemtheoretische begründete Führung
Fenster schliessen

Was versteht man unter Taylorismus?

  • Ist wissenschaftliche Betriebsführung.
  • Grundprinzip ist Präzise Anleitung, hohe Arbeitsteilung und Geld als Motivationsfaktor

Dazu wichtig? Einlinien-Organisationen: Funktionen des Managements:

  • Planung
  • Organisation
  • Leitung
  • Koordination
  • Kontrolle
Fenster schliessen

Nenne die Autoritäten nach Max Weber und erläutere diese kurz

Legitime Autoritäten sind

  1. Rationale Autoritäten: Bürokratie
  2. Traditionelle Autoritäten: Familienunternehmen
  3. Charismatische Autoritäten: Besondere Persönlichkeiten
  4. Autokratische Autoritäten: Große Unternehmen
Fenster schliessen

Erläutere kurz das funktionale Vertsändnis, im Bezug auf den Begriff des Managements

Funktionales Verständnis: Alle Aufgaben bzw. Handlungen, die zur erfolgreichen Steuerung eines Unternehmens auf unterschiedlichen Hierarchieebenen nötig sind. Klassischer Prozess ist:

  • Planung (Analyse, Soll-Zustand)
  • Organisation (Zielgerichtetes Handlungsgerüst)
  • Personaleinsatz (Stellenbesetzung)
  • Führung (Zielgerichtete Ausrichtung der Einzelhandlungen)
  • Kontrolle (Soll-Ist-Vergleich)
Fenster schliessen

Erläutere kurz das institutionelle Vertsändnis, im Bezug auf den Begriff des Managements

  • Organisatorische Einheit die in einem Unternehmen die Führungseinheit übernimmt
  • Top Management: Wie AG Vorstand mit strategischen Entscheidungen
  • Mittleres Management: Abteilungsleiter mit Durchsetzung von Zielaufgaben
Fenster schliessen

Erläutere kurz das Stakeholdermnagament und die dazugehörige Relevanzmatrix

Lizenzierung: Keine Angabe

Traditionelles Input-Modell: Lieferant →(Ressourcen) an Unternehmen → Produkt an Kunden

 

 

Fenster schliessen

Erläutere die Eigenschaften von KMU und Großunternehmen

KMU:

  • Geringeres Einkommen
  • Eher operative Planung
  • Schlechtere Konditionen
  • Geringere Marktmacht
  • Geringere Übersicht (Controlling)
  • Generalisten
  • Geringe Internationalisierung
  • Teilweise unklare Prozesse
  • Hohe Flexibilität

Großunternehmen:

  • Höheres Budget
  • Strategische Planung
  • Bessere Konditionen durch Größeneffekte
  • Größere Marktmacht
  • Nutzung von Controllingsystemen
  • Spezialisten
  • Hohe Internationalisierung
  • Geringe Flexibilität

 

Fenster schliessen

Nenne verschiedene Faktoren der Veränderung der Unternehmensumwelt

  • Internationalisierung
  • Deregulierung des Wettbewerbs
  • Schnellere technologische Entwicklungen
  • Kürzere Produktlebenszyklen
  • Homogenisierung der Produkte
  • Preisverfall und Kostendruck
  • Wertewandel
  • Steigende Ansprüche der Kunden
  • Gesättigte Käufermärkte
  • Wandel der Altersstruktur
  •  
  •