Lernkarten

Karten 12 Karten
Lernende 2 Lernende
Sprache Deutsch
Stufe Andere
Erstellt / Aktualisiert 24.12.2019 / 25.12.2019
Lizenzierung Keine Angabe
Weblink
Einbinden
0 Exakte Antworten 12 Text Antworten 0 Multiple Choice Antworten
Fenster schliessen

Ursache von Paro ? 

  • Primäre Ursache sind subgingivaler Biofilm, swimmers Plaque und Gram negative Bakterien
     
  • Bei der Zellteilung oder absterben von Gramnegativen Bakterien scheiden diese LPS aus, was zu einer starken immunentzündlichen Reaktion des Wirts auslöst und dadurch zu Gewebszerstörung führt.
Fenster schliessen

Charakteristische Merkmale des subgingivalen Biofilms:

  • Mehr als 50% Gramnegative Anaerobier
  • Fakultative Anaerobe, motile Stäbchen und spirochäten
  • Swimming Plaque
  • Auf der Wurzeloberfläche attached Plaque 
  • Verstpffwechseln v.a Proteine/Peptide deshalb PH Wert basischer
Fenster schliessen

Die Markerkeime:

--> Dienen der Ausprägung einer schweren Parodontitis.
--> Sie und ihre Schadstoffe (Stoffwechselprodukte, Zerfallprodukte wie abgestorbene Bakterien und Zellwandfragmente) vergiften das Sulkus bzw Taschensekret

  1. Porphyromonas gingivalis
  2. Tannerella forsyhthensis
  3. Treponema denticola
  4. Actinobacillus actinomycetemcomitans
  5. Prevotella intermedia

 

Fenster schliessen

Aus welchen 4 Mechanisen besteht der Indirekte Attachementverlust?

  1. Unspezifische Abwehr
  2. Botenstoffe der Gewebshormone
  3. Spezifische Abwehr
  4. Körpereigene Enzyme (MMP)
Fenster schliessen

1. Unspezifische Abwehr erkläre..:

  1. Durch Chemotaxis werden vor allem neutrophie, polymorphkernike Granulozyten angezogen.
     
  2. An vorderster Front kämpfen und zerfallen Granulozyten bei ihrem Versuch, bakterielle Keime und Schadstoffen zu vernichten.
     
  3. Bei der Phagozytose werden Fremdpartikel durch lysosomale Enzyme unwirksam gemacht und abtransportiert.
     
  4. Enzyme der Makro- und Mikrophagen können die eigene Zellmembran angreifen, nachdem sie aus dem Zellkörper ausgetreten sind. Durch diesen Vorgang kann die Zelle selbst zerstört werden. = Attachementverlust

Folge: - Verstärkte Chemotaxis und Ankurbelung der Entzündung

Fenster schliessen

2. Botenstoffe oder Gewebshormone = Steuerungsfunktion erkläre...

  • Indirekter Mechanismus besteht darin, dass Bakterien des Parodonts zahlreiche entzündungsfördernde und gewebsabbauende Zytokine (Botenstoffe) freisetzen.
     
  • Zytokine und Prostaglandine sind Botenstoffe die Informationen zwischen Zellen vermitteln und auch im Gesunden den Auf- & Abbau regulieren.
     
  • Zytokine sind lösliche Proteine die von vielen Zellen freigesetzt werden und die Aktivität der eigenen und anderer Zellen regulieren.
     
  • Sie können auf die zellfunktion stimulierend oder unterdrückend wirken.
Fenster schliessen

Zytokine ? 

  • Zytokine aktivieren die Fibroblasten zu vermehrten Prostaglandinbildung
     
  • Zytokine und Prostaglandine Aktivieren Osteoklasten zu Knochenabbau, Hemmen die Knochenbildung und wirken zusätzlich Chemotaktisch

--> Wenn die Noxe nicht entfernt wird sind die Botenstoffe für die Aktivierung der Osteoklasten und für das stoppen der Osteoblasten zuständig = führt zu Attachementverlust

Fenster schliessen

3. Spezifische Abwehr erkläre

  • Im gingivalen BG befinden sich Immunoglobuline, die aus dem Blutserum stammen. Bei der Entzündung akkumulieren diese Serumantikörper.
     
  • Die Begegnung mit den Antigen-Substanzen aus der mikrobiellen Plaque findet irgendwo auf dem weg zwischen BG und der gingivalen oder Parodontalen Tasche statt.
     
  • Es kommt zur Bildung von Antigen-Antikörper-Komplex. Diese Verbindung aktiviert das Komplementsystem

Folge: - Ankurbelung der Entzündung und Gewebsabbau