Lernkarten

Karten 23 Karten
Lernende 0 Lernende
Sprache Deutsch
Stufe Universität
Erstellt / Aktualisiert 26.09.2019 / 26.09.2019
Lizenzierung Keine Angabe
Weblink
Einbinden
0 Exakte Antworten 23 Text Antworten 0 Multiple Choice Antworten
Fenster schliessen

Riesenkampf, 1. Strophe
(Bundeslied)

Den Riesenkampf mit dieser Zeit zu wagen,
Da frisch no ch blüht der Jugend Kraftgefühl,
Des Lebens Bürde mutig stark zutragen,
Zu ringen nach der Tugend ho hem Ziel,
Auf Edles stets den kühnen Blick zu wenden
Und gut zu kâmpfen , besser zu vollenden:

Dafür, dafür, O Freunde,
Haben wir geschworen,
Und keiner, keiner,
Geh' aus unsrem Bund verloren!

Fenster schliessen

Riesenkampf, 2. Strophe
​(Bundeslied)

Und auf der Weisheit lichtem Pfade wandeln,
Wo rastlos forscht der Geist und prüft und denkt,
Nach steter Plicht und reinem Rechte handeln,
Bis unser Auge sich zum Grabe senkt,
Mit gutem Sinn die Wissenschaft zu pflegen,
nicht weichend von des Glaubens Sonnen-Wegen:

Dafür, dafür, O Freunde,
Haben wir geschworen,
Und keiner, keiner,
Geh' aus unsrem Bund verloren!

Fenster schliessen

Riesenkampf, 3. Strophe
​(Bundeslied)

Um den altar des Vaterlands zu stehen,
Zum Schutz der Kirche und der Freiheit Hort,
Für Recht und Eigentum in Kampf zu gehen,
Dies sei der wahren Schweizer Losungswort,
Der Freundschaft feste Saüle zu umarmen,
Am treuen Bruderherzen zu erwarmen:

Dafür, dafür, O Freunde,
Haben wir geschworen,
Und keiner, keiner,
Geh' aus unsrem Bund verloren!

Fenster schliessen

Schweizerpsalm 1. Strophe

Trittst im Morgenrot daher,
Seh’ ich dich im Strahlenmeer,
Dich, du Hocherhabener, Herrlicher!
Wenn der Alpenfirn sich rötet,
Betet, freie Schweizer, betet!
Eure fromme Seele ahnt
Eure fromme Seele ahnt
Gott im hehren Vaterland,
Gott, den Herrn, im hehren Vaterland.

Fenster schliessen

Schweizerpsalm 2. Strophe

Kommst im Abendglühn daher,
Find’ ich dich im Sternenheer,
Dich, du Menschenfreundlicher, Liebender!
In des Himmels lichten Räumen
Kann ich froh und selig träumen!
Denn die fromme Seele ahnt,
Denn die fromme Seele ahnt
Gott im hehren Vaterland,
Gott, den Herrn, im hehren Vaterland.

Fenster schliessen

Schweizerpsalm 3. Strophe

Ziehst im Nebelflor daher,
Such’ ich dich im Wolkenmeer,
Dich, du Unergründlicher, Ewiger!
Aus dem grauen Luftgebilde
Tritt die Sonne klar und milde,
Und die fromme Seele ahnt
Und die fromme Seele ahnt
Gott im hehren Vaterland,
Gott, den Herrn, im hehren Vaterland.

Fenster schliessen

Schweizerpsalm 4. Strophe

Fährst im wilden Sturm daher,
Bist du selbst uns Hort und Wehr,
Du, allmächtig Waltender, Rettender!
In Gewitternacht und Grauen
Lasst uns kindlich ihm vertrauen!
Ja, die fromme Seele ahnt,
Ja, die fromme Seele ahnt
Gott im hehren Vaterland,
Gott, den Herrn, im hehren Vaterland.

Fenster schliessen

Fuchsenstrophe

 

Ruppig sind Turicia’s Füxe, 
struppig ist das Muttertier; 
ohne Furcht vor Blei und Büchse 
knurren, brummen, bellen wir. 
Was wir sind und was wir heissen, 
merke sich ein jeder Bursch, 
denn wir zwicken, zwacken, beissen, 
​ob zu Tode ist uns Wurst.