Lernkarten

Karten 27 Karten
Lernende 1 Lernende
Sprache Deutsch
Stufe Universität
Erstellt / Aktualisiert 25.09.2019 / 04.10.2019
Lizenzierung Keine Angabe
Weblink
Einbinden
0 Exakte Antworten 27 Text Antworten 0 Multiple Choice Antworten
Fenster schliessen

Definiere Pathologie?

Lehre von den abnormen und krankhaften Vorgängen und Zuständen im Körper und deren Ursachen.

Fenster schliessen

Die Pathologie besteht aus 3 UE:

  • Pathologie (Autopsie/Obduktion): Makroskopische und mikroskopische Analyse (morpholigsche Analyse) von Organen
  • klinische Patho: Untersuchung von biologischen Flüssigkeiten (Zytologie), Gewebeproben (Biopsien/OP-Präparate), um Krankheiten zu identifizieren (Diagnose), und deren Ursachen (Ätiologie), und Verlauf (Prognose) zu charekterisieren. 
  • molekulare Patho: untersucht molekulare und zelluläre Mechanismen, welche für die Entstehung und für das Fortschreiten der Krankheit verantworltich sind
Fenster schliessen

Standart Methoden der Pathologie?

  • Makroskopie: Veränderung von Form, Grösse, Gewicht, Oberfläche, Farbe, Geruch und Struktur
  • Mikroskopie: Man hat zuerst eine Probe: von einem Gewebe (Probebiopsie, Operationspräparat, Autopsiematerial). Dann kann man machen:
    • Übersichtsfärbung ( Nachweis von Veränderungen der Mikroarchitektur des Gewebes, von pathologischen Ablagerungen, Fremdgewebe, Nekrosen, Gewebsreaktionen)
    • Spezialfärbung: spez. Anfärbung bestimmter Zellstrukturen, Gewebskomponenten  Elastika Färbung (elastische Fasern), Sudan Fettfärbung (Lipidhaltige Gewebe), Trichrome de Masson (Kollagen, Cytoplasma, Kern)
  • Zytopatholgoie: HE Färbung zum Nachweis zytoplasmatischer und nukleärer Zellveränderungen. Hämatoxylin-DNA (Kerne) --> dunkel, bläulich; Eosin (Zytoplasma, EZM) ---> rötlich/violett
Fenster schliessen

Spezielle Methoden der Pathologie: 

  • Immunohistologie: Nachweis antigener Substanzen in Gewebe und Zellen (Avidin-Biothin-Komplex)
  • Elektronenmikroskopie: Nachweis von ultrastruktureller Zellveränderungen (z.B. Glomerulusläsionen, Viruspartikel, Organellveränderungen)
  • Durchflusszytometrie: Erfassung, Quantifizierung & Sortierung von Einzelzellen nach Fluoreszenzoptischen oder physikalischen Parametern (z.B. für Lymphozytenauszählung, DNA-Gehalt Messungen [Hämatologie & Forschung])-------------> Fluorescence Activated Cell Sorting (FACS) ---> Zellen müssen zuerst markiert werden, entweder durch Fluoreszenz oder durch immunhistologische Methoden
Fenster schliessen

Molekulare Pathologie: Wozu dient es?

Dient zur Untersuchung von krankhaften Veränderungen von DNA und/oder RNA

Fenster schliessen

Molekulare Pathologie: 

Laser Capture Microdissection (LCM)?

Gewinnung & Asservierung (Sicherstellen von Objekten) von Einzelzellverbänden o. Einzelzellen aus Schnittpräperaten via Lasertechnik oder PCR. 

Fenster schliessen

Molekulare Pathologie: FISH (Fluorescent in situ hybridization)?

Nachweis durch markierter, komplementärer DNA-, RNA- oder Oligonukleotidstücke. Beruht auf der komplementären Basenbindung. In situ Hybridisierung ist der Nachweis von Nukleinsäuresequenzen in Schnitt- und Zellpräparaten.

Fenster schliessen

Molek.Patho: PCR?

RNA/ DNA Amplifikation, wobei es bei jedem Zyklus zu einer Verdoppelung kommt (2^x ---> x Zyklen). Qualität und Spezifität kann direkt während der Amplifizierung durch Hybridisierung geprüft werden.