Lernkarten

Karten 7 Karten
Lernende 1 Lernende
Sprache Deutsch
Stufe Andere
Erstellt / Aktualisiert 20.08.2019 / 09.09.2019
Weblink
Einbinden
0 Exakte Antworten 7 Text Antworten 0 Multiple Choice Antworten
Fenster schliessen

Nenne die 7 Prüfungsziele?  

- Vorhandensein 

- Vollständigkeit

- Bewertung

- Rechte und Verpflichtungen

- Eintritt

- Erfassung und Periodenabgrenzung

- Darstellung und Offenlegung 

Fenster schliessen

Nenne die Bezugsgrössen der Gesamtwesentlichkeit (%).  

EK 3-5%

Gewinn vor Steuern 5-10%

Umsatz 1-3%

Bilanzsumme 1-3%

Total Aufwendungen 1-3%    

Fenster schliessen

Beschreibe die Toleranzwesentlichkeit/Planwesentlichkeit. 

o    50-75% von Gesamtwesentlichkeit
o    Ist für Planungsphase relevant, damit man weiss, welche Bilanzpositionen geprüft werden müssen.
o    Wenn Fehler unter Gesamtwesentlichkeit, aber über Toleranzwesentlichkeit werden korrigiert
o    Korrigiert Kunde die Fehler nicht, macht Revisor eine Bemerkung im Anhang.
Beträge zwischen NAG und Toleranzwesentlichkeit kommen auf die Fehlerliste

 

Fenster schliessen

Erkläre die Nichtaufgriffsgrenze NAG. 

-    Nichtaufgriffsgrenze (NAG)
o    5-10% von Gesamtwesentlichkeit
o    Summe aller Fehler die Revisor sieht, sie aber nicht korrigiert, da sie unwesentlich sind. (Revisor erstellt eine Liste und schlägt Kunde Änderungen vor)
Beträge unter der NAG werden nicht erfasst

 

Fenster schliessen

Nenne die Voraussetzungen für Revisoren. 

Art. 5 RAG
Voraussetzungen für Revisorinnen und Revisoren
1.    Eine natürliche Person wird als Revisor zugelassen, wenn sie:
a.    über einen unbescholtenen Leumund verfügt;
b.    eine Ausbildung nach Art. 4 Abs. 2 abgeschlossen hat;
c.    eine Fachpraxis von einem Jahr nachweist.
2.    Die Fachpraxis muss vorwiegend auf den Gebieten des Rechnungswesens und der Rechnungsrevision erworben worden sein, dies unter Beaufsichtigung durch einen zugelassenen Revisor oder durch eine ausländische Fachperson mit vergleichbarer Qualifikation. Fachpraxis während der Ausbildung wird angerechnet, wenn diese Voraussetzungen erfüllt sind.

 

Fenster schliessen

Nenne die Voraussetzungen für Revisionsexperten. 


Art. 4 RAG
Voraussetzungen für Revisionsexpertinnen und Revisionsexperten
1.    Eine natürliche Person wird als Revisionsexperte zugelassen, wenn sie die Anforderungen an Ausbildung und Fachpraxis erfüllt und über eine unbescholtenen Leumund verfügt.
2.    Die Anforderungen an Ausbildung und Fachpraxis erfüllen:
a.    eidgenössisch diplomierte Wirtschaftsprüfer;
b.    eidgenössisch diplomierte Treuhandeperten, Steuerexperten sowie Experten in Rechnungslegung und Controlling, je mit mind. 5 Jahren Fachpraxis;
c.    Absolventen eines Universitäts- oder Fachhochschulstudiums in Betriebs-, Wirtschafts- oder Rechtswissenschaften an einer schweizerischen Hochschule, Fachleute im Finanz- und Rechnungswesen mit eidg. Fachausweis sowie Treuhänder mit eidg. Fachausweis, je mit mind. 12 Jahren Fachpraxis;
d.    Personen, die eine in den Buchstaben a, b oder c aufgeführten vergleichbare ausländische Ausbildung abgeschlossen haben, die entsprechende Fachpraxis aufweisen und die notwendigen Kenntnisse des schweizerschen Rechts nachweisen, sofern ein Staatsvertrag mit dem Herkunftsstaat dies so vorsieht oder der Herkunftsstaat Gegenrecht hält. 

 

Fenster schliessen

Nenne die Voraussetzungen für ein Revisionsunternehmen. 


Art. 6 RAG
Voraussetzungen für Revisionsunternehmen
1.    Ein Revisionsunternehmen wird als Revisionsexperte oder als Revisor zugelassen, wenn:
a.    die Mehrheit der Mitglieder seines obersten Leitungs- oder Verwaltngsorgans sowie seines Geschäftsführungsorgans über die entsprechende Zulassung verfügt;
b.    mindestens ein Fünftel der Personen, die an der Erbringung von Revisionsdienstleistungen beteiligt sind, über die entsprechende Zulassung verfügt;
c.    sichergestellt ist, dass alle Personen, die Revisionsdienstleistungen leiten, über die entsprechende Zulassung verfügen;
d.    die Führungsstruktur gewährleistet, dass die einzelnen Mandate genügend überwacht werden.
2.    Finanzkontrollen der öffentlichen Hand werden als Revisionsunternehmen zugelassen, wenn sie die Anforderungen nach Absatz 1 erfüllen. Die Zulassung als staatlich beaufsichtigtes Revisionsunternehmen ist nicht möglich.