Lernkarten

Karten 32 Karten
Lernende 1 Lernende
Sprache Deutsch
Stufe Andere
Erstellt / Aktualisiert 26.06.2019 / 31.07.2019
Lizenzierung Keine Angabe
Weblink
Einbinden
0 Exakte Antworten 32 Text Antworten 0 Multiple Choice Antworten
Fenster schliessen

67.  Nennen Sie 3 Möglichkeiten für die Schnittstelle zwischen Steuerung und Antrieb! (05.34)

  • Strom‐/Momenten‐Schnittstelle 
  • Drehzahl‐Schnittstelle 
  • Lage‐Schnittstelle
Fenster schliessen

68.  Welche Vorteile ergeben sich, wenn der Lageregelkreis im Antrieb geschlossen wird? (05.34, 05.36)

  • Keine Übertragungstotzeit innerhalb des Regelkreises -> bessere Regelkreisdynamik 
  • Messsystemschnittstellen liegen komplett im Antriebsregelgerät 
  • Geringere Rechenlast in der Steuerung
Fenster schliessen

69.  Was verbirgt sich hinter SERCOS interface und wofür steht die Abkürzung? (05.37) 

  • Was:  genormte, digitale Antriebs‐Schnittstelle 
  • Abkürzung: SErial Realtime COmmunication System (serielles Echtzeit‐Kommunikationssystem) 
Fenster schliessen

70.  Welche Telegramm‐Arten gibt es bei SERCOS‐interface und wozu dienen sie? (05.38) 

  • MST (Master‐Synchron‐Telegramm) ->  Synchronisation aller Busteilnehmer 
  • AT (Antriebstelegramme) -> Datentransfer vom Antrieb (Slave) zur Steuerung (Master) 
  • MDT (Master‐Daten‐Telegramm) -> Datentransfer von der Steuerung (Master) zu den Antrieben (Slaves) 
Fenster schliessen

71.  Wie verläuft die zyklische Kommunikation bei SERCOS? (05.38)

  • Master sendet am Zyklusanfang ein MST -> Teilnehmer synchronisieren ihre interne Uhr auf MST 
  • Antriebe senden nacheinander ihre AT mit den Istwerten im zugewiesenen Zeitfenster  
  • Master sendet ein MDT  
Fenster schliessen

72.  Wie erfolgt der Hochlauf bei SERCOS? (05.39) 

  • Hochlauf in 5 Phasen 0..4 
  • Phase 0: Prüfung, ob Ring geschlossen 
  • Phase 1: Identifikation der Teilnehmer 
  • Phase 2: Übertragungseigenschaften parametrieren 
  • Phase 3: Antriebseigenschaften parametrieren 
  • Phase 4: zyklischer Betrieb
Fenster schliessen

73.  Was ist ein Feldbus? Nennen Sie Motive für den Einsatz von Feldbussen! (05.43)

  • Feldbus:  Kommunikationssystem für Datenübertragung in Automatisierungs‐ und Steuerungssystemen 
  • Motivation: 
    • Reduzierung Verkabelungsaufwand 
    • Reduzierung Kabelgewicht 
    • serielle Verdrahtung 
    • dezentrale E/A und Verarbeitung 
    • digitale und störungsarme Datenübertragung 
    • Diagnosefähigkeit 
    • ebenenübergreifende Kommunikation 
Fenster schliessen

74.  Was bedeuten die Begriffe: Echtzeit, Determinismus, Latenzzeit, Jitter? (05.43)

  • Echtzeit:  kürzeste Zeit, in der relevante Zustandsänderungen in einem System auftreten 
  • Determinismus:  garantierte, vorherbestimmte Reaktion innerhalb eines definierten Zeitintervalls 
  • Latenzzeit:  Zeit vom Auftreten eines Ereignisses bis zum Beginn der Reaktion („Schrecksekunde“) 
  • Jitter:  Schwankung der (meist als konstant angenommenen) Zykluszeit