Lernkarten

Karten 46 Karten
Lernende 2 Lernende
Sprache Deutsch
Stufe Universität
Erstellt / Aktualisiert 25.06.2019 / 30.06.2019
Weblink
Einbinden
0 Exakte Antworten 46 Text Antworten 0 Multiple Choice Antworten
Fenster schliessen

Ein Vergleich zwischen einer einfachen Einzellösung, wie «Banana Buchhaltung» und «SAP» ist grundsätzlich nicht möglich. Erklären Sie für was ERP eher gebraucht wird und für was nicht.

Einzellösungen machen Sinn, wenn...
- ... wenig Geld zur Verfügung steht.
- ... die Anforderungen klein sind (bspw. muss nur Buchhaltung gemacht werden).
- ... die Anwendung leicht zu bedienen sein sollte.
- ... Geschäftsfälle stabil sind und mit einer Lösung einfach abzuhandeln sind.
Integrierte ERP-Software macht Sinn, wenn...
- ... sehr viele Geschäftsprozesse integriert werden müssen.
- ... ein Unternehmen dynamisch wachsen muss.
- ... viele Schnittstellen zu Umsystemen bestehen.

Fenster schliessen

Eine Standard-SW ist keine massgeschneiderte Lösung, sondern...

 

- ... ermöglicht vereinheitlichte Abläufe.
- ... setzt sich aus variablen Bausteinen zusammen.
- ... ist weit verbreitet und besitzt standardisierte Schnittstellen.
- ... wird gesetzlichen und anderen üblichen Rahmenbedingungen angepasst.

Fenster schliessen

Was sind offene Systeme?

Sind ERP-Systeme auf unterschiedlichen Rechnern lauffähig, so sind sie sogenannte «offene Systeme». Benutzer können bei offenen Systemen bspw. über Webbrowser, Java-gestützte Oberflächen oder auch mobile Geräte auf die Plattform zugreifen.

Fenster schliessen

Was macht die SAP-NetWeaver

SAP-NetWeaver verwaltet die SAP-Plattform und erlaubt es auch, andere Anwendungen anzudocken. 
Mit ihr können Umsysteme trotz anderer Topologien auf die Daten in SAP zugreifen und auch Daten 
einfügen. Somit kann NetWeaver genutzt werden, um bspw. Business Intelligence-Tools von 
Drittparteien zu verwenden.

Fenster schliessen
Lizenzierung: Keine Angabe

Was macht das Composite Application Framework und die Ebene Life Cycle Management?

 

Der SAP-NetWeaver Application Server beinhaltet die beiden Programmiersprachen ABAP & Java.  


Das Composite Application Framework bilde die Schnittstelle zu den Umsystemen. 


Die Ebene Life Cycle Management beinhaltet sämtliche notwendigen Funktionen, um die SAP-
Plattform aktuell zu halten, Systemstatistiken zu ziehen oder auch, um Daten zu archivieren. 

Fenster schliessen

Erklären Sie die SAP Architektur und Aufbau?

Lizenzierung: Keine Angabe

Ein SAP-System beruht auf einer 3-Tier-Architektur, welche sich aus der Präsentationsschicht 
(Frontend), der Anwendungsschicht (Business Logik) und der Datenhaltungseben (effektive DBs) 
zusammenstellt. 

Dispatcher koordiniert und verteilt die Useranfragen auf die Work Prozesse (first come first serve) 
Enqueue Workprozess ermöglicht konfliktfreie Arbeiten paralleler User (sperrt Ressourcen) 
Verbunchungs Prozess aktualisiert DB 
Batch Prozess Hintergrundverarbeitung für rechenintensive Jobs 
Spool Prozess Ausgabe an Drucker, Fax 

Fenster schliessen

Was ist die LUW bei SAP?

Eine LUW (Logical Unit of Work) ist die Zeitspanne, bis eine betriebswirtschaftliche Buchung (über mehrere Dialogschritte) 
vollzogen ist. Während dieser Zeit sind die entsprechenden Objekte für andere Benutzer gesperrt. 
Die Änderung der Einträge in den DB-Tabellen wird vom Verbuchungs-Workprozess wahrgenommen. 
Tritt im Verlauf einer Verbuchung ein Laufzeitfehler auf, so muss die ganze Verbuchung durch einen 
«Rollback» widerrufen werden. 

Fenster schliessen

Was ist eine Transaktion?

Lizenzierung: Keine Angabe

Eine Transaktion ist eine Sequenz von betriebswirtschaftlich logisch zusammengehörender 
Dialogschritte. Man unterscheidet die SAP-Transaktion und die SAP-Verbuchung: 
SAP-Transaktion: Folge von Dialogschritten 
SAP-Verbuchung: dauerhafte Verbuchung in den BWL-Tabellen der Schritte der SAP-Transaktion