Lernkarten

Karten 16 Karten
Lernende 1 Lernende
Sprache Deutsch
Stufe Mittelschule
Erstellt / Aktualisiert 30.05.2019 / 01.06.2019
Lizenzierung Keine Angabe
Weblink
Einbinden
0 Exakte Antworten 16 Text Antworten 0 Multiple Choice Antworten
Fenster schliessen

Welche Faktoren beeinflussen das Wachstum einer Bevölkerung?

  • Anstieg der Lebenserwartung
  • Geburtenrate
  • Bevölkerungswanderung
Fenster schliessen

Was ist die Demografie?

Bevölkerungswissenschaft: 

Sie befasst sich mit der Entwicklung der Bevölkerung und ihren Strukturen.

Fenster schliessen

was ist das Sinus-Milleu?

Die Milieus fassen Personen aufgrund von Werthaltungen, Einstellungen und Lebensweise zusammen, statt nur nach Einkommen, Alter und Geschlecht zu segmentieren.

Fenster schliessen
Lizenzierung: Keine Angabe

Erläutere die Einteilung des Sinus-Milleus

  • Arrivierte: mittleren Alters, überwiegend verheiratet, höchstes Bildungsniveau, selbstbewusst, führt ein genussbetontes Leben, denkt wirtschaftlich modern, gehobener Lebensstil

  • Gehoben-Bürgerliche: leistungs- und anpassungsfähig, Wunsch nach gesellschaftlicher und sozialer Etablierung, schätzen Ordnung und Disziplin, Familienmenschen, klare Rollenverteilungen

  • Genügsame Traditionelle: Nachkriegsgeneration, sparsam, sehr anpassungsfähig

  • Postmaterielle: Familienmenschen, musikalisch begabt, gute Bildung, kritisch gegenüber

    Leistungsgesellschaft, mittleren Alters

  • Bürgerliche Mitte: häuslich, aktiv in ihrem sozialen Umfeld, Arbeit, Familie und Partnerschaft ist für sie wichtig, strebt keine Veränderungen an

  • Konsumorientierte Basis: Tiefes Bildungsniveau, mittleren Alters, häufig Existenzängste, Angst vor Modernisierungsprozessen

  • Performer: Hohes Bildungsniveau, jung und mittleren Alters, Einsatzbereitschaft, ehrgeizig, keine Lebensplanung, exklusiver Lebensstil, Networker, enger Bezug zu neuen Medien

  • Eskapisten: jung, häufig ledig, tiefes oder noch kein Einkommen, spassorientiert, Abwehr von Verpflichtungen und Verantwortung, wenig bis keine Zukunftsplanung

  • Digitale Kosmopoliten1: jung, Männer sind in diesem Milieu leicht überrepräsentiert, hoher Akademikergrad, Selbstverwirklichung, Wunsch nach sinnvoller Arbeit; Geld ist nicht Hauptmotivation, gegen Fundamentalismus und Bevormundung, weltweite digitale Vernetzung, Networking

  • Adaptiv-Pragmatische1: jüngere Altersgruppe, mittleres Einkommen, mittlerer Bildungsabschluss, Streben nach Verankerung und Zugehörigkeit, Wunsch nach Spass und Konsum

Fenster schliessen

Nenne Kritikpunkte unserer Altersvorsorge:

  • Entspricht den Anforderungen einer Industrie- und Dienstleistungsgesellschaft
  • Modell ist auf Vollzeitbeschäftigung ausgerichtet, jedoch steigt die Anzahl Teilzeitangestellter, rasant.
  • Auszeiten, Teilzeitarbeit, intensivere Weiterbildungen werden nicht mit einbezogen.
  • Volkswirtschaftliche Wachstumsrate ist zu niedrig für 1. + 2. Säule
Fenster schliessen

Nenne Lösungsvorschläge um die Altersvorsorge zu sichern:

  • Legalisation Cannabis + Tabaksteuer 25% zugunsten der AHV
  • Die Vorsorge an die Person binden und weniger an den Arbeitgeber
  • Flexible Arbeitsmodelle welche Job und Familie fördern ohne einbussen
  • effizienteres Pflegesystem: Spitex + Altersheim (24h Betreuung nur wer sich das selbst leisten kann)
Fenster schliessen

Wie äussert sich soziale Ungleichheit?

soziale Ungleichheit äussert sich in sozialen Problemen:

  • Gewaltverbrechen
  • Depressionen
  • Teenagerschwangerschaften
  • schlechterer Gesundheitszustand
  • Drogenkonsum
  • Fettleibigkeit
  •  
Fenster schliessen

Nenne Merkmale sozialer Ungleichheit:

  • Bildung
  • •Beruf und Beschäftigung•Einkommen
  • •Vermögen
  • •Macht