Lernkarten

Karten 39 Karten
Lernende 2 Lernende
Sprache Deutsch
Stufe Berufslehre
Erstellt / Aktualisiert 06.05.2019 / 06.05.2019
Weblink
Einbinden
2 Exakte Antworten 9 Text Antworten 28 Multiple Choice Antworten
Fenster schliessen

Aussagen zum Eherecht (7)

Die Ehegatten bestimmen gemeinsam den ehelichen Wohnsitz

Das ZGB hält fest, dass es eine gesetzlich vorgeschriebene Rollenverteilung gibt

Die Ehegatten verpflichten sich einander beizustehen und für Erziehung und Unterhalt der Kinder zu sorgen

Die Ehefrau wird Bürgerin am Bürgerort des Mannes und verliert ihr bisheriges Bürgerrecht

Fenster schliessen

Aussagen zum Scheidungsrecht (8)

Bei einer Scheidung beurteilt das Gericht, wer schuld ist, dass die Ehe auseinandergebrochen ist

Ein Scheidungsgrund liegt vor, wenn ein gemeinsames Scheidungsbegehren eingereicht wird

Eine Ehe wird spätestensnach 2 Jahren geschieden, auch wenn nur ein Ehepartner ein Scheidungsbegehren eingereicht hat

Fenster schliessen

Was versteht man unter dem Begriff Konkubinat (7)

Ehe ohne Trauschein
Fenster schliessen

Wer darf eine Ehe eingehen (Ehevorraussetzung)? (7)

Wer handlungsfähig ist
Fenster schliessen

Mit einem Testament kann man gesetzliche Erben auf den Pflichtteil setzen. Was versteht man unter dem Pflichtteil?

Den Teil des Erbes, den der Erblasser testamentarisch den gesetzlichen Erben wegnehmen kann

Den Teil des Erbes, des die Erben dem Staat als Erbschaftssteuer abliefern müssen

Den Teil des Erbes, auf den die Erben unbedingten gesetzlichen Anspruch haben

Fenster schliessen

Aus welchen Herkunftregionen stammt der grösste Teil des ausländischen Wohnbevölkerung? (7)

EU-Länder wie Italien, Deutschland, Portugal, Spanien

Ex-Jugoslawien (Serbien, Kosovo, Montenegro, Mazedionien, Kroatien und Bosnien) Süd-Ost-Balkan

Afrikanische Staaten wie Eritrea, Nigeria, Somalia, Sudan

Länder des Mittleren Osten wie Iran, Irak, Syrien

Fenster schliessen

zählen Sie 2 Möglichkeiten auf, wie Sie nach Abschluss der Lehre weiterbilden und den Arbeitsmarkt fit halten können (8)

 

Berufsmatura nach der Lehre

Sprachaufenthalt

Fachhochschule

Betriebsinterne Kurse
 

Fenster schliessen

Nennen Sie drei sinnvolle und realistische Möglichkeiten, wie Sie eine finanziell und zeitlich anspruchsvolle Weiterbildung finanzieren können

Eine Teilzeitstelle annehemen

Vom Vermögen zehren

Darlehen oder Unterstützung von der Familie