Lernkarten

Karten 106 Karten
Lernende 48 Lernende
Sprache Deutsch
Stufe Universität
Erstellt / Aktualisiert 16.01.2019 / 25.03.2019
Lizenzierung Keine Angabe
Weblink
Einbinden
0 Exakte Antworten 0 Text Antworten 106 Multiple Choice Antworten
Fenster schliessen

Komorita:

Wie lautet das übergeordnete Ziel?

es wurde nach einer Unterstützung für eine Gültigkeit des durch Komorita eingeführten „K-Indexes“ (Kooperationsindex) gesucht

es wurde versucht den durch Komorita eingeführten „K-Indexes“ (Kooperationsindex) in Frage zu stellen

K‘ ist als abnehmende Funktion zur Gruppengröße zu betrachten, je größer die Gruppe, umso kleiner auch der Index K'

Alternativüberlegung war, dass die Aufteilung auf Entscheidungseinheiten zu Intergruppenprozessen führt (bspw. Wettbewerb) und dadurch zu gegenteiligen Effekten führen kann

Alternativüberlegung war, dass die Aufteilung auf Entscheidungseinheiten zu Intergruppenprozessen führt (bspw. Wettbewerb) und dadurch zu Effekten in gleicher Wirkrichung führen kann

Fenster schliessen

Komorita:

Wie lauten die zentralen Hypothesen von Experiment 1?

Die Kooperation sinkt (K ́-Wert sinkt), wenn die Anzahl der Entscheidungseinheiten (n) ansteigt

Die Kooperation sinkt, wenn die Größe der Entscheidungseinheiten (s) ansteigt

Die Kooperation steigt, wenn die Größe der Entscheidungseinheiten (s) sinkt

Die Kooperation steigt (K ́-Wert sinkt), wenn die Anzahl der Entscheidungseinheiten (n) ansteigt

Die Kooperation sinkt, wenn die Größe der Entscheidungseinheiten (s) sinkt

Fenster schliessen

Komorita:

Welche unabhängigen Variablen werden im Experiment 1 manipuliert?

UV 1 = Anzahl der Entscheidungseinheiten (n), dreifach gestuft (2, 3 und 6)

UV 2 = Größe der Entscheidungseinheiten (s), dreifach gestuft, (Individuen, Dyaden und Triaden)

UV 3 = Geschlecht der Entscheidungseinheiten (s), zweifach gestuft, (Männer/Frauen)

UV 2 = Größe der Entscheidungseinheiten (s), zweifach gestuft, (Individuen, Dyaden)

UV 1 = Anzahl der Entscheidungseinheiten (n), vierfach gestuft (2, 3, 6 und 8)

Fenster schliessen

Komorita:

Was ist nicht korrekt?

Das Experiment beinhaltet keine quasi-experimentellen Variablen

Das Experiment beinhaltet quasi-experimentellen Variablen (Geschlecht)

Es handelt sich um ein 3x3-between-subjects-Design

Es handelt sich um ein 3x3-within-subjects-Design

Es handelt sich um ein 2x3-between-subjects-Design

Fenster schliessen

Komorita:

Was ist korrekt?

Die AV ist das Entscheidungsverhalten der Wahl von Kooperation/kollektives Interesse (C-Choice) oder Ablehnung/Einzelinteresse (D-Choice)

Die UV ist das Entscheidungsverhalten der Wahl von Kooperation/kollektives Interesse (C-Choice) oder Ablehnung/Einzelinteresse (D-Choice)

Es gab 6 Experimentalbedingungen

Es wurden Personen von den Analysen ausgeschlossen

Die Ergebnisse von Experiment 1 liefern nur einen partiellen Beleg für die Gültigkeit des K ́- Index

Fenster schliessen

Komorita:

Welches statistische Auswertungsverfahren wurde im Experiment 1 verwendet, um die zentrale Hypothese zu testen?

Begonnen wurde mit einer 6x3x3 ANOVA (6 Bedingungen x 3 d x 3 c)

Im Anschluss wurden anhand der 6 Freiheitsgrade der sechs Bedingungen in zwei Vergleiche aufgeteilt: Eine 2x2 ANOVA für n (2,3) von s (1,2) und eine einfaktorielle ANOVA für die Bedingungen 6I, 3D und 2T

Im Anschluss wurden anhand der fünf Freiheitsgrade der sechs Bedingungen (Anzahl der Bedingungen minus Eins) in zwei Vergleiche aufgeteilt: Eine 2x2 ANOVA für n (2,3) von s (1,2) und eine zweifaktorielle ANOVA für die Bedingungen 6I, 3D und 2T

Im Anschluss wurden anhand der fünf Freiheitsgrade der sechs Bedingungen (Anzahl der Bedingungen minus Eins) in zwei Vergleiche aufgeteilt: Eine 2x2 ANOVA für n (2,3) von s (1,2) und eine einfaktorielle ANOVA für die Bedingungen 6I, 3D und 2T

Begonnen wurde mit einer 6x3x2 ANOVA (6 Bedingungen x 3 d x 2 c)

Fenster schliessen
3

3 Kommentare

  • 28.02.2019
    Done :-)
  • 23.02.2019
    Es zeigte sich ein signifikanter Haupteffekte der 6 Experimentalbedingungen aber kein und ein signifikanter Haupteffekt für d
  • 23.02.2019
    Liebe Wencke, vielen Dank, dass du uns deine Karten zur Verfügung stellst :)

    Ich glaube bei einer dieser Antworten hat sich ein kleiner Tippfehler eingeschlichen, der die Antwortmöglichkeit widersprüchlich macht, kopieren klappt nicht, daher Komm. 2 :)
3

Komorita:

Was ist nicht korrekt?

Es zeigte sich ein signifikanter Haupteffekte der 6 Experimentalbedingungen aber kein signifikanter Haupteffekt für d

Weder der Haupteffekt von c, noch eine der Interaktionen zwischen einem der untersuchten Faktoren war auf dem .05 Niveau signifikant

Der vorhergesagte signifikante Effekt von d konnten bestätigt werden und unterstützt vollends die Validität des K`-Index

In der 2x2-ANOVA zeigten sich signifikante Haupteffekte für n und s

Es lag ein Interaktionseffekt zwischen Gruppengröße und Anzahl der Gruppen vor.

Fenster schliessen

Komorita:

Was ist korrekt?

Der signifikante Effekt von s liefert eine partielle Unterstützung für die Out-Group-Bias Hypothese

Die Anweisungen wiesen darauf hin, dass die B-Alternative (C-Auswahl) ein höheres Ergebnis liefert als die A-Alternative (D-Auswahl) und je mehr Personen (Gruppen) sich für D entschieden, desto größer fiele der Gewinn für alle aus

Die Anweisungen wiesen darauf hin, dass die A-Alternative (D-Auswahl) ein höheres Ergebnis liefert als die B-Alternative (C-Auswahl), aber je mehr Personen (Gruppen) sich für B entschieden, desto größer fiele der Gewinn für alle aus

Jede Entscheidungs-Matrix hatte ein Zeitlimit von 2 Minuten.

Jede Entscheidungs-Matrix hatte ein Zeitlimit von 3 Minuten.